Seite 22 von 22

Re: Isle of Man 2017 Reisebericht und Tips

Verfasst: 7. Feb 2018
von IoMTT
Richtig, nach Ramsey (auch) über die wunderbare Küstenstraße am "Gruseleck" vorbei...

Die anderen Vorschläge sind nicht fahrbar, weil gegen den Kurs... :wink:

Re: Isle of Man 2017 Reisebericht und Tips

Verfasst: 7. Feb 2018
von Flo029
Danke für die Tips ,
Jup das stimmt leider sind noch ein paar Tage hin. Aber die Vorfreude ist auch schön, wenn man nach und nach das plant bei ein zwei Bier gemeinsam die Mopeds fit macht

Re: Isle of Man 2017 Reisebericht und Tips

Verfasst: 5. Jul 2018
von desmo749
Wer fährt denn nun aus dem Forum ?

Ich versuche vielleicht auch noch spontan zur Isle of Men zu fahren
(allerdings ist die Spontanität auch wegen der Fähren etwas eingeschränkt )

Bin aktuell dabei eine Tour für das nächste Jahr rund um Island zu planen

Wie auch immer :dontknow:

Allen Isle of Men (Fahrern*Innen) wünsche ich viel Spaß beim Rennen und auf der Insel

Vielleicht sieht man sich


:prost:


Gruß


desmo

Re: Isle of Man 2017 Reisebericht und Tips

Verfasst: 25. Nov 2018
von desmo749
Habe gerade die Fähre nach Island gebucht

Ab von Dänemark am 11.06. 2019

Will jemand sich anschließen ?
Gern auch als PN

Gruß

desmo

Re: Isle of Man 2017 Reisebericht und Tips

Verfasst: 26. Nov 2018
von IoMTT
Das kollidiert mit der TT 2019... :wink:

Re: Isle of Man 2017 Reisebericht und Tips

Verfasst: 11. Jul 2019
von bonni
desmo749 hat geschrieben:
3. Nov 2017

1)
über Calais nach Dover dann einmal quer durch England nach Liverpool
Vorteil: Ein Zwischenstop im Ace Café (nördlich von London) und oder in Donington liegen quasi auf dem Weg.
Zudem sind die Kosten der Überfahrt Calais - Dover sehr preisgünstig.
Nachteil: Lange Fahrzeit von Köln nach Calais und letztlich von Dover nach Liverpool

2)
über Hoeck van Holland nach Harvich und dann nach Liverpool
Vorteil: kurze Anfahrt von Köln nach Holland und nur eine Tagesetappe von Harvich nach Liverpool
Nachteil: Fährverbindung teuer und die Fähre erreicht England erst spät in der Nacht

3)
über Rotterdam nach Kingston Upon Hull und dann nach Liverpool
Vorteil: kurze Anfahrt von Köln nach Rotterdam und weniger als 300 km von Hull nach Liverpool
Nachteil: Fähre am teuersten. Fahrzeit auf der Fähre 12-13 Stunden (!) und ich wollte doch eine Motorradtour machen und keine Kreuzfahrt



Letztlich habe ich mich aus dem Bauch heraus für die Variante 2) entschieden
Aber dann kam doch alles etwas anders (!)
und um das Ergebnis vorwegzunehmen:
Wenn ich das nächste Jahre wieder auf die Isle of Man fahren sollte, dann nehme ich keine dieser drei Varianten
(mehr dazu zu gegebener Zeit)
moin desmo,
dein reisebericht hat reisefieber gemacht :) ich plane den trip zur IOM für 2020! mich würde interessieren für welche 4te variante der anfahrt du dich denn entscheiden würdest? ....und warum....oder habe ich das irgendwo überlesen :dontknow:
gruss aus HH, thorsten
ps
habe mich hier noch nicht vorgestellt...sorry
name ist ja schon gefallen, wind und regen bin ich gewohnt (siehe wohnort). angemeldet bin ich hier schon länger aber wirklich rumtreiben tu ich mich eher in der englischen nachbarkneipe (cbbc).
beizeiten stelle ich mich auch nochmal ausführlicher vor....