CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
cafetogo
Beiträge: 552
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von cafetogo » 22. Okt 2017

Es funktionieren ja auch Zubehör Anlagen nach den Prinzip, egal ob 4-1 3-1 oder 2-1 die schraubt man dran und die gehen mehr oder weniger ohne große Einstellungen, also keine großen Kopf machen.

Grüße
Roland

cafetogo
Beiträge: 552
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von cafetogo » 22. Okt 2017

MichaelZ750Twin hat geschrieben:
22. Okt 2017
Hi Jens,
die CB400N ist auch ein Paralleltwin, es gehen beide Kolben gleichzeitig auf und ab.
Immer nur ein Zylinder ist alle 360°-KW-Winkel am "auspuffen".
Daher ist die Querschnitterhöhung ab dem Sammler nicht zwingend, dass der Motor läuft, aber gängige Praxis.
Irgendein Experte wird das mal als "positiv" identifiziert haben ;)

Deine beispielhaften Rohrquerschnitte halte ich für funktionsfähig.
Für erfolgreiche Fahrgeräuschmessungen kann ich dir nur Resonanz-ESD empfehlen, bei den Absorptionsdämpfern ist der Sound deutlich schöner, aber leider auch zu laut.
Kein namhafter Hersteller baut heute mehr einen Reflektionsdämpfer ,Absorptionsdämpfern hat schon seine Vorzüge den bringt man auch leise nur passt der halt nicht unbedingt zu Cafe.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7853
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von grumbern » 22. Okt 2017

Ich weiß nicht, was die 400er serienmäßig an Durchmesser hat, aber 40 erscheint mir schon verdammt viel. An meiner 750er habe ich 38mm.

Zum Thema Schalldämpfer: Reflexionsschalldämpfer heißt nicht, dass der die Resonanz nutzbarer macht, oftmals leider sogar nachteilig ist. Dass ihn niemand mehr verwendet, stimmt allerdings auch nicht. Die meisten Systeme in modernen Kraftfahrzeugen sind sowohl Reflexions- als auch Absorbtionsdämpfer, da die Kombination aus beiden deutlich mehr Frequenzen herausdämpfen kann. Einfacher ist natürlich der Absorbtionsdämpfer, weil der wie schon gesagt die Resonanz nicht so stark beeinflusst, effektiver der Reflexionsdämpfer.

Wie stark sich der Motorlauf vom Auspuff beeinflussen lässt, hängt wohl in erster Linie auch von den Steuerzeiten ab. Sind die sehr zahm und die Überschneidung von Ein- und Auslass gering, kann man da wohl nahezu jedes System dran hängen, das den Motor noch atmen lässt. Je schärfer die Kisten werden, desto mehr spielen solche Effekte eine Rolle.

Bei der ollen 400er würde ich sagen: "Mach Dich nicht verrückt!" ;)
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Dacapo
Beiträge: 856
Registriert: 4. Okt 2016
Motorrad:: Buell XB12s, 2004
Wohnort: Ascheberg

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von Dacapo » 22. Okt 2017

Danke Andreas!
Ps die Maße waren nur in den Raum geworfen.

Habe ich grade nicht im Kopf


Gruß
Jens

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5718
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von MichaelZ750Twin » 22. Okt 2017

Hi Jens,

so hatte ich dein Beispiel mit den Rohrmaßen zueinander auch verstanden ;)

Ich habe mit letztens eine der neueren Kawa Z750 Four Naked Bikes angeschaut und war erstaunt, wie dünne Krümmer mittlerweile in welch schwungvoller Verlegung verwendet werden.
750er Vierzylinder mit ordentlich Leistung vs. CB400N mit 43 PS.
Ja, ist unfair, haben aber etwa gleichen Hubraum pro Zylinder, am kleinen Krümmerdurchmesser wird es also nicht scheitern ;)

Ich würde mich auch am Innen(!)durchmesser der (doppelwandigen?) originalen Krümmer orientieren.
Damit läuft die CB400N ja gut, also warum davon abweichen ?

Ok, es gibt das Rohrmaterial nur in bestimmten Abstufungen und dicke Rohre sehen halt toller aus.
Dafür haben sie mehr Gewicht, benötigen mehr Platz, etc.

Du verwendest ja die Krümmer von einem "kleinen" Honda Vierzylinder, schau da nochmal genauer hin wegen Innendurchmesser und dem Aufbau als ein- oder doppelwandigen Krümmern ;)

Bleibe gespannt.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5718
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von MichaelZ750Twin » 22. Okt 2017

@Roland:
Ich habe hier noch ein Paar originale Suzi SV1000 ESD rumliegen.
Das ist eine Mischung aus Reflektions- und Absorbtionsdämpfer, dazu noch mit Kat am Dämpfereingang.
Die Dinger sind riesig und dermaßen schwer, das mir sofort klar ist, wie man an solch einem Mopped 10 Kilo nur durch andere Slip-On-ESD einsparen kann ;)
Viele der modernen Moppeds besitzen mittlerweile einen Vorschalldämpfer als Reflektionsdämpfer unterhalb des Motors/der Schwinge, dann ist es deutlich einfacher einen reinen Absorptionsdämpfer als ESD zu verwenden.

@Jens:
Der originale Sammler der CB400N entspricht nicht der heute üblichen Bauart eines Vorschalldämpfers in o.g. Sinne und ist somit nicht erstrebenswert.

@All:
Man kann bei moderat ausgelegten Motoren auch alle Regeln der Kunst ignorieren und ... die Karre läuft trotzdem noch.
Eher ein abschreckendes Beispiel, was manche zusammenbraten, aber funktioniert soweit und hat TÜV bekommen.
Nein, ich war's nicht, der Vorbesitzer hat eine Notlösung gefertigt, da nur noch die beiden kurz abgeschnittenen Krümmer vorhanden waren.
IMG_0062 (Custom).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7853
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von grumbern » 22. Okt 2017

Die Briten, auch meiner "Hausmarke", waren da sehr schmerzbefreit:

klick

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5718
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von MichaelZ750Twin » 22. Okt 2017

ERRATA:
In einem vorhergehenden Beitrag habe ich Resonanzschalldämpfer geschrieben.
Ja, gibt es auch, ich habe aber Reflektionsschalldämpfer gemeint.
Sorry für den Wortdreher und die Irritation ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Fußhupe
Beiträge: 480
Registriert: 22. Sep 2013
Motorrad:: Kawasaki Gpz900R, Bj85
Ducati 900SS, Bj 92
Honda CX500, Bj 82

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von Fußhupe » 23. Okt 2017

grumbern hat geschrieben:
22. Okt 2017
... Resonanz deswegen, weil in einem Optimalen System sich eine Schwingung im Abgassystem einstellt, das wie eine Welle hin- und herschwappt und exakt zu den Steuerabläufen im Motor passt und diese unterstützt....
Zu Ergänzen ist nur noch, daß sich solche Resonanzen auch nur bei der Resonanzfrequenz/-drehzahl derart positiv auswirken (abgeschwächt auch bei ganzzahligen Vielfachen). 1000rmps daneben sieht das anders aus.
MichaelZ750Twin hat geschrieben:
22. Okt 2017
...die CB400N ist auch ein Paralleltwin, es gehen beide Kolben gleichzeitig auf und ab. Immer nur ein Zylinder ist alle 360°-KW-Winkel am "auspuffen". ...
Hier funktioniert das auch, daß Zyl1 den Zyl2 unterstützen kann (siehe Fächerkrümmer, bei denen alle Rohre bis zur Zusammenführung gleich lang sind) und umgekehrt. Bei einem V2 kann zwar der eine Zylinder den anderen unterstützen, aber nicht umgekehrt.

Da ich auch nicht auf das letzte PS scharf bin, hab ich bei meiner CX den Sammler weggelassen (die einzelnen Arbeitstakte sind besser zu hören), kurze Louis-Dämpfer (nicht zu laut aber schön dumpf) und das Ganze so abgestimmt, daß es gut durchzieht. :grin:

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5718
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: CB400N soll nur noch einen Endtopf bekommen

Beitrag von MichaelZ750Twin » 23. Okt 2017

Hi Jürgen,

interessante Anmerkung, danke !
Da ich nichts mit V-Motoren am Hut habe, habe ich deren Zündfolge und zugehörige Auspuffgestaltung gar nicht auf dem Schirm.
"Fächerkrümmer" ist ein gutes Stichwort.
Habe sowohl unsymmetrische als auch symmetrische Krümmeranordnung für die 2-in-1-Anlagen.
Funktioniert beides, wobei die symmetrische Anordnung bei gleicher Krümmerlänge der klassischen Lehre vom Auspuffbau entspricht ;)
Bei Paralleltwins oder auch bei Reihenvierzylindern ist das zum Glück leicht umzusetzen.

Oh doch, mein einziges Mopped mit V-Motor, hier eine V4, habe ich gerade zerlegt, eine Honda VFR750F.
Wenn ich mir dieses verrostete Krümmer-Gewürm ansehe (100k+ km, Bj: 1992) wird mir schlecht, hat aber bisher gut funktioniert.
Zum Glück ist da viel Plastik rundum, dann muß man so etwas nicht sehen :)

Hatte schon mal einen Link zu einem "Auspuffberechnungsprogramm online" gepostet.
viewtopic.php?f=122&t=16018
Da kann man sich die idealen Werte berechnen lassen ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Antworten

Zurück zu „Abgasanlage“

windows