forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Neunzigpunkt
Beiträge: 117
Registriert: 18. Nov 2018
Motorrad:: Yamaha xs 650 447 Bj. 1978
Wohnort: Melle

Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von Neunzigpunkt »

Hallo Leute,
habe den Regentag genutzt um an meiner XS 650
mal andere Endrohre anzubauen. ...optisch gefällt mir die Sache eigentlich ganz gut. Mal was anderes.
Meine Frage : Wie bekomme ich die Teile gedämpft?
Habe schon Universal Dämpfereinsätze mit 45mm
Durchmesser und gelochtem Rohr zur Durchlassverstellung montiert. ...Klingt echt gut .daumen-h1: aber wahrscheinlich noch zu laut.
Vorschläge eurerseits? Die Rohre habe ich von einer Dachträgerkonstruktion meines Pick Up .
Übergang zum Krümmer 38mm dann 45mm Innendurchmesser.
PhotoPictureResizer_190929_171742745_crop_4071x2427.jpg
PhotoPictureResizer_190929_171653689_crop_2368x2011.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:respekt:

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11275
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von grumbern »

Bekommst Du nicht gedämpft, ohne den Motor abzuschnüren. Zu wenig Volumen/Querschnitt.

Benutzeravatar
DerAlte
Beiträge: 1311
Registriert: 6. Jul 2013
Motorrad:: Yamaha XT 500, Bj. 76
Yamaha XS 650, Bj. 80
Guzzi LeMans 2, Bj.80
Guzzi V65 , Bj.84
Ducati Pantah 500, Bj.81
Guzzi V 65 TT, BJ. 85
Guzzi LeMans 3, BJ.84
Wohnort: 74889

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von DerAlte »

Denke auch das wird Nix! Der XS-Motor lebt vom Auspuffvolumen. Ist das zu gering, dann dreht er nicht über 4000...
Grüße Volker

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2463
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von sven »

Sehen aus wie 20 Jahre Knast!
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
UdoZ1R
Beiträge: 1544
Registriert: 22. Aug 2013
Motorrad:: Kawasaki Z1R von 1979, Triumph Thruxton 900 Vergasermodell und Triumph Tiger 750 von 1973
Wohnort: Essen

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von UdoZ1R »

Versuch mal ein Käferendrohr. Kostet keine 20 Euro, dämpft zumindest die 4 in 1 Scheibel an meiner Z1R TÜV und Umweltkonform und hat einen relativ großen Durchgang :prost:
Gruß Udo

PS. Motorräder werden mit Werkzeug repariert und umgebaut, nicht mit der Kreditkarte!

Benutzeravatar
manne
Beiträge: 334
Registriert: 7. Feb 2014
Motorrad:: Kawasaki 750 twin

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von manne »

ist dann immer noch zu laut - und das Volumen immer noch zu klein.. viiiiel kleiner als an jeder Scheibel...
auch andere 2 Zylinder können nett sein... .daumen-h1: und ebenso ein SIX-Pack... :dance1:

Troubadix
Beiträge: 2989
Registriert: 10. Okt 2014
Motorrad:: 4 x Kawasaki

ZRX 1200S LKM Motor Bj 2003

Zephyr 750 "Die Orange" Bj 1991

Zephyr 750, Bj 1993

Z400 4 Zylinder, Bj 1981
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von Troubadix »

Die Dämpfer sind nur im letzten Teil des Rohres?

Ggf aufsägen und zusatzlich noch einen in die Mitte (also ins lange rohrstück) einbauen eine weitere Blende die nur am aussenrand gelocht ist und in der Mitte das direkte durchströmen verhindert dürfte den Krach in grenzen halten, ob es mit dem Motor harmoniert keine Ahnung.


Troubadix
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Und wenn ein Cafe-Racer 2 Zylinder haben sollte, na dann nehm ich doch nen Doppelten!!!

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11275
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von grumbern »

Nö, tut's nicht. Das Grundproblem bleibt. Außerdem fehlt eine Verbindung zwischen den Dämpfern, was das effektiv verfügbare Volumen noch mal reduziert.
Gruß,
Andreas

Fußhupe
Beiträge: 644
Registriert: 22. Sep 2013
Motorrad:: Kawasaki Gpz900R, Bj85
Ducati 900SS, Bj 92
Honda CX500, Bj 82

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von Fußhupe »

Bei der Winter Classic Bike in Rüsselsheim war letztes Jahr eine alte BMW, deren Umbauer bei einer Firma arbeitet, die Gewehr-/Pistolen-Schalldämpfer herstellt. Nach diesem Prinzip hatte der einen Auspuff gebaut, der aussah wie ein langer Krümmer (keine Verdickung, innen vermutlich mehrere Kammern), aber vom TÜV abgenommen war.
Vielleicht mal in diese Richtung recherchieren, so eine Kugel muß schließlich auch schnell ins Freie ...

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11275
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Xs 650 Eigenbau Endschalldämpfer

Beitrag von grumbern »

Balistische Schalldämpfer arbeiten nach einem Mehrkammernprinzip und eigentlich eben auch rein übers Volumen. Beim Motorrad halte ich das für sehr waghalsig, weil da einfach nirgends so viel ist, dass Du noch enger werden kannst, um den Gasstrom umzuleiten. Möglich wäre wohl, direkt hinter den Krümmern die Rohre zu verbinden und dahinter ein minimal engeres Siebrohr einzusetzen. Aber das wird nicht laufen, oder trotzdem zu laut sein. Die XS reagiert schon recht deutlich auf den Auspufftopf und ist vom Auspuffgeräusch auch sehr laut. Das heißt, Du musst einiges dämpfen, was mit so einem Röhrchen nur geht, wenn Du den Querschnitt so verringerst, dass es für den Motor tödlich wird.
Ist halt Physik und lässt sich nicht umgehen. Was auf irgendwelchen Custom-Mopeds durch den TÜV geht, spielt da eher weniger eine Rolle. Wer weiß, wie das Ding läuft und wie lange?!
Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Abgasanlage“

windows