forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Schalldämpfer restaurieren

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Statler
Beiträge: 289
Registriert: 5. Okt 2013
Motorrad:: Commando 750

Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von Statler »

Moin.

Ich möchte gerne einen Satz Absorptionsdämpfer mit Alu-Außenhülle wieder etwas tageslichtfähig machen. Die Trompeten sind technisch o.k., haben aber stattliche Patina an der Außenhülle:
arrow.jpg
Wichtig wäre mir, die Kratzer und Riefen aus der Hülle rauszubekommen. Ob dann final das Ganze wieder die matte Natur-Optik bekommt oder lackiert wird, weiß ich noch nicht. Mal angenommen, ihr hättet nur Hausmittel (Einhandwinkelschleifer, Multitool, Schleifpapier - den Standard des Hobbybastlers halt) und reichlich guten Willen zur Verfügung - wie würdet ihr vorgehen?

Gruß,
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kathomen99
Beiträge: 297
Registriert: 20. Mai 2017
Motorrad:: CX 500 Tourer Bj. 81 37 kw
CX 500 C (PC01) Bj. 81 37 kw
Wohnort: Oberpfalz

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von Kathomen99 »

Rotes Schleifvlies und Petroleum (WD PFIRZICH geht auch) , damit immer in eine Richtung (längs) abreiben. Gummihandschuhe anziehen nicht vergessen, sonst werden die Hände tiefschwarz.
Gruß Konrad

Benutzeravatar
Statler
Beiträge: 289
Registriert: 5. Okt 2013
Motorrad:: Commando 750

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von Statler »

Moin Konrad,

prima - danke dir, das hört sich machbar an. Rot heißt ungefähr Körnung 240?

Gruß,
Markus

Benutzeravatar
Kinghariii
Beiträge: 2005
Registriert: 5. Sep 2018
Motorrad:: Thruxton 900 Bj 2013

Honda CB 550 Four Supersport Bj 1976

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von Kinghariii »

Ich denke er meint das Rote mit K600. 240 wäre doch etwas grob. In Kombination mit Wd 40 bringt das eine recht nette Optik.

Benutzeravatar
Kathomen99
Beiträge: 297
Registriert: 20. Mai 2017
Motorrad:: CX 500 Tourer Bj. 81 37 kw
CX 500 C (PC01) Bj. 81 37 kw
Wohnort: Oberpfalz

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von Kathomen99 »

Ja, 600er. Riefen/Erhebungen ggf. Mit einer sehr feinen Feile egalisieren, ohne grossen Duck, sonst gibt es flache Stellen
Gruß Konrad

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6171
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von sven1 »

...Schleifsterne von 125 bis 800 sollte hinterher wieder gut aussehen.

Grüße

Sven
machen ist wie wollen, nur geiler...

cafetogo
Beiträge: 1266
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von cafetogo »

Die hüllen von Aerrow kenne ich zwar nicht aber in der regel ist da nur ganz dünnes material von daher ist schneller gemacht ein neues alublech herumzulegen als das alte durch zu schleifen, da kann man auch gleich die bänder erneuern.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
Statler
Beiträge: 289
Registriert: 5. Okt 2013
Motorrad:: Commando 750

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von Statler »

Top!

Danke für die Infos - ich geb mich mal dran.

Roland, den Gedanken hatte ich auch - das ist der Plan B. Das Blöde ist, dass auf den hinteren Bändern die e-Kennzeichnung eingelasert ist.

Gruß,
Markus

Moppedmessi
Beiträge: 1653
Registriert: 7. Apr 2013
Motorrad:: Ja.

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von Moppedmessi »

Statler hat geschrieben: 12. Mär 2020....das ist der Plan B. Das Blöde ist, dass auf den hinteren Bändern die e-Kennzeichnung eingelasert ist....
Zeig mir mal bitte die Kennzeichnung, nur so aus Neugierde......die Abmessung der Kennzeichnung ist finde ich auch sehr spannend......


Ralph

7Fifty

Re: Schalldämpfer restaurieren

Beitrag von 7Fifty »

cafetogo hat geschrieben: 12. Mär 2020 (...) aber in der regel ist da nur ganz dünnes material von daher ist schneller gemacht ein neues alublech herumzulegen als das alte durch zu schleifen (...)
Ohr... ihr habt Sorgen. Unterhalb des Museums-Zustandes kommt für euch nix mehr in Frage, oder? :tease:

Aber zum Thema: Die "Haut" mit einer neuen Hülle zu ertüchtigen, mag ich noch einigermaßen nachvollziehen können. Wie aber befestigt ihr diese zweite Haut?

Anbei mal ein Bild meiner 4in4: Der benachbarte Metallbauer (3-jährig gelernt; Gesellenbrief so um die 2000er Jahre) meinte: Boah, was ein Schrott! Der Dorfschmied (son richtiger DDR-Schmied eben) meinte hingegen: Na wir probieren mal was, da ein Blech drauf zu bretzeln. Ohne Garantie aber!

14232

Hatter gelöst - nicht schön, aber dicht. Wollte auch nix dafür haben. Hab' ihm natürlich trotzdem was in die Brusttasche gestopft. :mrgreen:

Die Frage bleibt: Ertüchtige ich die gesamte Hülle - wie wird das in der Regel "befestigt"? Genau so, wie der Schmied es partiell gemacht hat oder wie?

Antworten

Zurück zu „Abgasanlage“

windows