forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Vergaserumbau CB 550 (660cc) auf Mikuni VM29SS Flachschieber

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1672
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in (slow) progress)
Kontaktdaten:

Re: Vergaserumbau CB 550 (660cc) auf Mikuni VM29SS Flachschieber

Beitrag von nanno »

750er und 1000er/1100er haben die gleichen Japaner-Ansaugstutzenabstände (88-77-88 oder so)

Und da bin ich mir deswegn so sicher, weil ich eine ganze Weile GPZ750 Vergaser auf meiner Z1000J gefahren bin.
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Online
Troubadix
Beiträge: 2982
Registriert: 10. Okt 2014
Motorrad:: 4 x Kawasaki

ZRX 1200S LKM Motor Bj 2003

Zephyr 750 "Die Orange" Bj 1991

Zephyr 750, Bj 1993

Z400 4 Zylinder, Bj 1981
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Vergaserumbau CB 550 (660cc) auf Mikuni VM29SS Flachschieber

Beitrag von Troubadix »

nanno hat geschrieben: 6. Nov 2019 750er und 1000er/1100er haben die gleichen Japaner-Ansaugstutzenabstände (88-77-88 oder so)
Ja ich habe mal den Kopf rausgeholt und grob vermessen, hatte einen Logicfehler drin der daraus besteht das die Zephyr Vergaser enger stehen durch Ansaugstutzen mit versatz und in mir die Idee aufkeimte ob die Gixxer vergaser nicht auf den Abstand gebracht werden können um das ganze mit serien Lufikasten zu fahren...

...etwas anders sind die Abstände zwar dennoch, aber bei weitem nicht so wild wie vermutet.



Troubadix
"Ever Tried? Ever failed? No matter. Try again. Fail again. Fail better"

(Samuel Beckett)

Und wenn ein Cafe-Racer 2 Zylinder haben sollte, na dann nehm ich doch nen Doppelten!!!

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1672
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in (slow) progress)
Kontaktdaten:

Re: Vergaserumbau CB 550 (660cc) auf Mikuni VM29SS Flachschieber

Beitrag von nanno »

Man muss auch den Abstand nicht auf den letzten MM treffen, die Gummis geben ja ein bissl nach.
(Hab ich selber beim Umbauen von Vergasern für den XS-Triple rausgefunden...)
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

nismo300
Beiträge: 1
Registriert: 22. Mai 2020
Motorrad:: Honda CB550 F1 1779

Re: Vergaserumbau CB 550 (660cc) auf Mikuni VM29SS Flachschieber

Beitrag von nismo300 »

Wollte mal fragen ob es bereits ein Fahrbericht der CB550/660 mit den VM29SS Vergasern gibt? Könntest du uns mitteilen was für Düsen du jetzt fährst?

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 1424
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o/ 75o3zyl.; XJ 6oo; Suzi VX8oo & 75o DUCATI Monster
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Vergaserumbau CB 550 (660cc) auf Mikuni VM29SS Flachschieber

Beitrag von onkelheri »

nanno hat geschrieben: 7. Nov 2019 Man muss auch den Abstand nicht auf den letzten MM treffen, die Gummis geben ja ein bissl nach.
(Hab ich selber beim Umbauen von Vergasern für den XS-Triple rausgefunden...)
Wenn mann die Flansche erst ganz festzieht, bewegen die sie üblicherweise dorthin wo es am besten passt..., wenn der Gaser steckt...
"mens sana in carburetor sano"
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 16832
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Vergaserumbau CB 550 (660cc) auf Mikuni VM29SS Flachschieber

Beitrag von f104wart »

tomk851 hat geschrieben: 4. Nov 2019 Untenherum läuft sie etwas unwillig, ab ca. 2500 Umdrehungen geht sie sehr gut und zieht sauber durch.
Kann das vielleicht auch was mit den LuFis bzw. der Länge des Ansaugwegs zu tun haben?

Ich habe bei mir (TM34) deutliche Unterschiede bei unterschiedlichen Trichterlängen festgestellt.

Mit den LuFis hast Du ja im Prinzip gar keine Trichter, was am ehesten mit sehr kurzen Trichtern vergleichbar ist, die für weniger Drehmoment unten raus und mehr Leistung im oberen Drehzahlbereich stehen.
Gruß Ralf


Mopedfahren ist wie Sex, Du musst nur dem Gummi vertrauen.


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Antworten

Zurück zu „Vergaser/Luftfilter“

windows