K&N offene Luftfilter Grundsetup

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
sixtyfour
Beiträge: 83
Registriert: Fr 17. Mai 2013, 23:08
Motorrad: .
1974 DAX ST50
1974 CR250M "ELSINORE"
1976 CB550 F2
1977 DT125E
1978 XT500
1979 HL500 Replica
1979 XT500 Scrambler
1991 TT600 59X
Wohnort: Rhein/Main
Kontaktdaten:

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von sixtyfour » Fr 1. Dez 2017, 23:07

Also – ich kann folgendes vom Sofa aus dazu beitragen:
Ich habe in meiner 550er bei "offenen" K&N Luftfiltern 105er Hauptdüsen verbaut. Gleichzeitig die LLD eine Nummer größer. Ebenfalls elekronische Zündung. Das läuft wunderbar ...

Benutzeravatar
TwoBad
Beiträge: 27
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 21:25
Motorrad: Hond CB 550 F2 BJ. 77

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von TwoBad » Sa 2. Dez 2017, 00:47

Zu den K&Ns kann ich noch nichts sagen auf die warte ich aktuell noch und generell bin ich die CB tatsächlich erst ca 10 mal gefahren , hab ja den Lappen erst seit Oktober.
Ich bin mir auch wirklich nicht sicher wann das Problem aufgetreten ist, gut möglich dass das im Zusammenhang mit dem neuen Spritfilter ( wesentlich kleiner als der alte) und dem 6mm Schlauch ist....jedenfalls wollte ich von den Trichtern weg und auf die K&N wechseln. Werde nun wie folgt vorgehen:
1: Zündung abblitzen...
2: alles wieder zusammenbauen
3: K&N drauf mit 110 HD und 40LLD
4: 8mm Spritschlauch und den größeren Benzinfilter drauf
5: Probefahrt wenn das Wetter mitspielt
6: neue Erfahrungsberichte mit euch teilen.
Oder meint ihr ich sollte noch was anderes zuerst kontrollieren.?
Klar Werkstätten gibts einige in der Umgebung,aber irgendwie hab ich das Bedürfnis es soweit es mir möglich selbst zu schrauben, aber klar wenn es keinen anderen Weg mehr gibt kommt die CB in die Werkstatt.
Vorab schon mal an "DICKES DANKE SCHÖN" alle die mir helfen und ein Lob an das Forum .
Melde mich dann wenn es news gibt.
Beste Grüße aus Koblenz
André

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1269
Registriert: Di 30. Dez 2014, 08:42
Motorrad: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von BerndM » Sa 2. Dez 2017, 07:39

Hallo Andre,
Also geht es um einen externen Filter. Sollte noch ein interner im Tank stecken dann ist der externe über. Wie Du jetzt schon ermittelt hast hat der einen Einfluss.
Werkstätten und alte Motorräder ist schwierig. Da findet sich kaum noch jemand der alte Technik beherrscht.
Selber machen oder Schrauberunterstützung ist meist angesagt.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 99
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:42
Motorrad: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von Palzwerk » Sa 2. Dez 2017, 10:06

Davon abgesehen, das die zusätzlichen Spritfilter bescheiden aussehen verursachen die nach meiner Erfahrung mehr Ärger als sie Vorteile bringen. Wenn Siff im Tank ist muss der raus, damit ist das Problen nachhaltig gelöst. Wenn dwr Tank sauber ist braucht man keinen zusätzlichen Filter.

Trotzdem liegt das Problem hier nicht am Vergaser, sonst würde der Motor in den unteren Gängen oder im Leerlauf höher drehen. Wenn Du die Zündung abblitzt muss die Zündung in bei Standgas (1000/min) auf F liegen und bei Drehzahlerhöhung langsam zur Frühzündungsmarkierung wandern. Wenns zwischendrin hakt oder springt ist der Verstellmechanismus ausgeleiert/schwergängig oder die Federn habens hinter sich.

Ganz sicher, dass Zündspulen, Kabel und Stecker 100% OK sind? Mal im dunkeln schauen, ob es bei laufendem Motor irgendwo funkt. Motor läuft sicher auf allen Töpfen (Krümmer werden gleichmäßig warm)?

Nockenwellentiming muss bei T geprüft werden, sollte aber nach den Fotos passen.

Hast Du bei abgenommenem Ventildeckel mal geschaut, ob die Steuerkette straff gespannt ist? Wenn nicht muss das zuerst gemacht werden.

Nochmal: bevor am Motor nicht alles genau passt und peinlich genau eingestellt ist brauchst Du nicht an die Vergaser. Das bringt nix.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5528
Registriert: Di 27. Mai 2014, 13:01
Motorrad: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von MichaelZ750Twin » Sa 2. Dez 2017, 11:15

Hi Andre,

in deinem Bild habe ich mal ein paar Linien eingezeichnet, ich hoffe du gestattest mir das (Copyright verbleibt bei dir).
Auf deinem Bild steht der Motor auf der "F"-Marke.
Totpunkt- und Zuendmarken.jpg
Für mechanische Arbeiten am Motor ist stets die "T"-Markierung (blau) zu verwenden.
Auch zur Feststellung der richtigen Position der Nockenwelle gilt die "T"-Markierung.

Alle weiteren Markierungen beziehen sich auf die Zündung.
Die gleich neben der "T"-Markierung befindliche "F"-Markierung (rot) musst du mit der Blitzpistole (angeklemmt an Zündkabel der Zylinder 1 oder 4!) bei Standgasdrehzahl sehen.
Die zwei ganz rechten Markierungen (gelb) müssen bei mittleren und hohen Drehzahlen mit der Markierung am Motorgehäuse fluchten.
Das zeigt die korrekte Zündverstellung in Richtung "früh" an.

Bei wechselnden Drehzahlen - zwischen geschätzt 1.500 und ca. 4.000 oder 5.000 U/min - kannst du der (funktionierenden) Verstellung zusehen, wie sich der angeblitzte Bereich zwischen der F-Marke und den beiden anderen Marken hin- und herbewegt.
Sieht im Strobolicht etwas ungewohnt, aber faszinierend aus ;)

Strobolampe habe ich selber nicht mehr im Einsatz, aber mir hat immer eine preiswerte Version gereicht.

Viel Erfolg !

EDIT: Da war der Werner schneller ;)
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
TwoBad
Beiträge: 27
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 21:25
Motorrad: Hond CB 550 F2 BJ. 77

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von TwoBad » Sa 2. Dez 2017, 12:03

Die Kette sitzt straff, würde ich sagen sie lässt sich zwar minimal bewegen aber ein anheben wäre zB nicht möglich. Also ein sehr sehr geringfügiges Spiel ist vorhanden was aber sicherlich normal ist.
Die Krümmer werden ebenfalls alle gleichmäßig warm ( schaue ich aber später nochmal nach)....
Spulen und Stecker werde ich auch nochmal in Augenschein nehmen.
Und klar könnt ihre meine Bilder benutzten die sind für alle da evtl hilft das ja auch dem nächsten bei einem Problem!
Werde gleich auch nochmal ganz genau auf T ausrichten und nochmal ein Bild machen....
Tank sollte mal gereinigt werden da das Röhrchen am Benzinhahn bei meiner Kontrolle mit Ablagerungen besetzt war.
Habt ihr nen Tip wie ich das am besten erledige? Und wo soll denn dieser Filter im Tank sein Bernd?
Denke den hab ich nicht.

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5528
Registriert: Di 27. Mai 2014, 13:01
Motorrad: 12x Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von MichaelZ750Twin » Sa 2. Dez 2017, 12:11

Hi Andre,

es geht um das Filterelement, das über das Röhrchen und die Ablauföffnung des Benzinhahns im Inneren des Tanks gestülpt ist.
Evtl. hat dein neuer Benzinhahn dieses Filterelement nicht ?

Die "Inline", also in den Spritschlauch eingesteckten Benzinfilter werfe ich als Erstes bei einer Instandsetzung raus.
Wie schon gesagt, die machen mehr Probleme als sie Nutzen bringen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 12880
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von f104wart » Sa 2. Dez 2017, 12:16

Evtl. hat dein neuer Benzinhahn dieses Filterelement nicht ?
Oder es steckt noch im Tank. :wink:

Hier die Pos. 3
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#
Wie plane und baue ich einen Cafe-Racer

Benutzeravatar
TwoBad
Beiträge: 27
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 21:25
Motorrad: Hond CB 550 F2 BJ. 77

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von TwoBad » Sa 2. Dez 2017, 12:36

Das Röhrchen hat mein Hahn!
Dann lasse ich den Inline Filter einfach weg! Ist mir auch am liebsten....
Hab gerade nochmal ganz genau auf T ausgerichtet passt perfekt mit der Nocke!

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 99
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:42
Motorrad: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: K&N offene Luftfilter Grundsetup

Beitrag von Palzwerk » Sa 2. Dez 2017, 14:35

Beim originalen Benzinhahn ist das Sieb in der Glocke am Benzinhahn. Ist nicht ganz so wie bei den meisten Mopeds. Der neue Hahn sollte sowas auch haben, kann ich aber auf gut 100 km Luftlinie schlecht sehen. Aber wie gesagt, der Tank selbst sollte sauber sein, wenn nicht, dann ist Zitronensäure aus der Apotheke in verbindung mit heißem Wasser günstig und gut. Einwirkzeit am besten einmal über nacht und evtl. Zwischendurch mal mit nem Tauchsieder nachheizen.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Antworten

Zurück zu „Vergaser/Luftfilter“

windows