forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Dope
Beiträge: 1164
Registriert: 24. Okt 2013
Motorrad:: Kawasaki Z400 1978
Benelli Quattro 500 1975
Yamaha XV750 1983

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Dope »

Ich habe keinen Unterdruckbenzinhahn. Ganz ein normaler. Von den colortunekerzen hab ich auch schon gehört. Das wäre dann für mich eine Notlösung.

Mit choke läuft die Xv um einiges besser als ohne habe ich heute nochmal getestet aber halt trotzdem noch kleine Leistungslöcher. Also mit choke bei volllast fühlt es sich so an als ob sie für einen kurzen Moment zuwenig Sprit bekommt.
Kurioseerweise wenn der Choke im Leerlauf an ist dann ist der Leerlauf bei ca. 2000rpm wenn er ca 1/4 gezogen ist ca. 1400rpm halb gezogen 1000rpm ohne choke knapp 3000rpm.

Wenn ich bergrunter mit choke motorbremse verwende unauffällig, berrunter ohne choke patscht es aus dem Auspuff (oder vergaser)

Ich habe damals 132er Hauptdüsen und 43er Leerlaufdüsen verbaut.

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 2355
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von BerndM »

Es gibt nur wenige Beiträge in denen bis zum guten Ende vollumfänglich dargestellt wird was die Lösung ist und wie sie im Detail
erarbeitet wurde.
Dieser link kann Dir helfen einen Zustand mit " offenem" Luftfilter zu erzeugen der funktioniert.
https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 23&t=24129
Davor liegt natürlich die Bewertung das der Vergaser und die Zündung in Ordnung sind.

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1672
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in (slow) progress)
Kontaktdaten:

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von nanno »

Hast du nicht grad die Vergaser heraussen gehabt? Schon mit Bremsenreiniger getestet, ob du evt. die O-Ringe an den Ansaugstutzen ermordet hast beim Aus- bzw. Einbau?
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
Spencer
Beiträge: 23
Registriert: 1. Aug 2019
Motorrad:: FZ 750
Wohnort: 41747 Viersen

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Spencer »

Moin,
wenn Du nicht mit Colortune Kerzen arbeiten möchtest, dann fahr doch mal zum TÜV / Dekra deines Vertrauens und Frage ob die den Rüssel
vom Abgasmessgerät für n Obolus in die Kaffeekasse reinhängen können.
Da siehst Du wo die Einstellung der Gaser steht.
Bei mir hat das der Dekra-Fritze das in einer ruhigen Minute gerne gemacht.
Gruss
Uwe

Benutzeravatar
Dope
Beiträge: 1164
Registriert: 24. Okt 2013
Motorrad:: Kawasaki Z400 1978
Benelli Quattro 500 1975
Yamaha XV750 1983

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Dope »

Nanno nein hatte ich nicht erst draussen. Aber bei laufendem Motor habe ich erst gestern mit Bremsenreiniger auf die Vergaser gesprüht, die Drehzahl blieb konstant.
Uwe beim letzten vorführtermin september 2018 bin ich bei der einen Werkstatt nicht durchgekommen weil die Abgaswerte leicht erhöt waren. Ich habe die Plakette dann bei einer anderen Werkstatt geholt. Er sagte er drücke ein Auge zu da die Werte nur im Standgas leicvt erhöt waren. Bei etwas mehr Drehzahl waren die Werte gerade noch im Normbereich.

DANKE Bernd ich schau mir mal den Thread an.
Das ist sehr hilfreich, denn ich hatte den Luftfilter immer gedrosselt damit lief die Xv einigermaßen. Als ich den ansaugweg wieder öffnete lief doe Xv viel schlechter. Ich bau mir mal das Teil ein aus dem 3D Drucker

Benutzeravatar
Spencer
Beiträge: 23
Registriert: 1. Aug 2019
Motorrad:: FZ 750
Wohnort: 41747 Viersen

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Spencer »

Moin
Dope hat geschrieben: 10. Aug 2019 letzten vorführtermin september 2018 bin ich bei der einen Werkstatt nicht durchgekommen weil die Abgaswerte leicht erhöt waren. Ich habe die Plakette dann bei einer anderen Werkstatt geholt. Er sagte er drücke ein Auge zu da die Werte nur im Standgas leicvt erhöt waren. Bei etwas mehr Drehzahl waren die Werte gerade noch im Normbereich.

Ich habe damals 132er Hauptdüsen und 43er Leerlaufdüsen verbaut.
Wenn ich richtig liege dann ist das Ursprungsmopped dieses hier : XV750SE 5G5 Special Bj. '81-'83 - oder ?
Da ist die Serienbedüsung : 122er Hauptdüse u. 41er Leerlaufdüse.

K&N Luftfilter - größere Düsen drin - Kiste läuft zu Fett -- also zuwenig Luft o. zuviel Sprit - Abgaswerte zu hoch = Kiste
läuft wie n Sack Nüsse tappingfoot
Also jetzt wieder auf Serie umbauen u messen der Abgaswerte !! Sollten bei ca. 2,1 liegen
Immer noch Shit ? -- Dann evtl. Düsennadel u. o. Nadeldüse verschlissen , bzw. Luftdüsen zu oder zu klein

Überholsätze bekommt man hier : https://www.motorradbay.de/xv750se_spec ... 249-3.html
Habe ich immer gute Erfahrung mit gemacht.
Die Düsen können auch durch lange Standzeit Schrott werden :x

Wenn ich ältere Moppeds bekommen habe tausch ich das Innenleben der Gasser immer aus um den ganzen Ärger aus dem Weg zugehen !

Gruss
Uwe

Benutzeravatar
Splint
Beiträge: 42
Registriert: 16. Jul 2017
Motorrad:: XV 750SE (Gar nicht mehr Serie)
XV 750SE (AME Y7)
XV 750SE Serie mit TR1 Tank
Honda CB 450 S
Wohnort: München

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Splint »

Abgasuntersuchung beim TÜV mit einer XV750SE von 1983?
Was hab ich versäumt?
Letztes Jahr August habe ich meine 1. XV geTÜVt und aus Altersgründen wurde keine AU vorgenommen.
Die nächsten Wochen ist die 2. dran, wenn sich etwas geändert hat werde ich berichten.
Gruß von der Isar!
Heinrich XV

Benutzeravatar
Saffenbuckel
Beiträge: 185
Registriert: 9. Aug 2018
Motorrad:: Yamaha, XV750SE, 1981
Moto Guzzi, Sport 1100 (KE), 1995

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Saffenbuckel »

Ich habe mir mal gerade Deine Youtube-Präsentation angeschaut, um zu erkennen, ob es ein Prboblem mit der Spritversorgung sein könnte - irgendwie fehlt da aber was - :grin: So die Verbindung zwischen Tank und Vergaser . . .

Bevor Du jetzt den 3D-Drucker anschmeißt versuche doch erstmal den Luftfilter ringsrum mit Gewebeband zu verschließen und nur hinten den 3 cm breiten Schlitz zu lassen. Dann schau, wie sich der Motorlauf verändert.

Die größeren Düsen, die Du drin hast, werden das Ergebnis allerdings beeinflussen.
Viele Grüße aus dem Bergischen

Stefan

Benutzeravatar
Dope
Beiträge: 1164
Registriert: 24. Okt 2013
Motorrad:: Kawasaki Z400 1978
Benelli Quattro 500 1975
Yamaha XV750 1983

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Dope »

Mal eine peinliche Frage...
Wo ist bei dem xv750 se vergaser die synchonisationsschraube. Ich hans vergessen und han kein werkstatthandbuch.
Ich habe mal den synchrontester dran gehängt und gesehen das der linke Vergaser etwas mehr Unterdruck anzeigt.

Benutzeravatar
Saffenbuckel
Beiträge: 185
Registriert: 9. Aug 2018
Motorrad:: Yamaha, XV750SE, 1981
Moto Guzzi, Sport 1100 (KE), 1995

Re: yamaha xv 750 vergaser immer zu fett

Beitrag von Saffenbuckel »

Ich habe mal Google für ein Bild bemüht und das Bild hier verlinkt. Es ist die Schraube, ziemlich in der Mitte vom Bild:

Bild
Viele Grüße aus dem Bergischen

Stefan

Antworten

Zurück zu „Vergaser/Luftfilter“

windows