Seite 4 von 8

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 17. Sep 2019
von theTon~
Vielleicht sind die F1 und F2 Vergaser identisch oder dicht beieinander:
IMG_8955.JPG

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 17. Sep 2019
von Zetti
Nee F1 und F2 sind zwei verschiedene.

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 18. Sep 2019
von cafetogo
Schinder hat geschrieben:
17. Sep 2019
cafetogo hat geschrieben:
17. Sep 2019
Du kannst auch mal co2 messen lassen, fährst einfach zum TÜV .....

Moin

Das ist im Ergebniss nur wenig genauer als die Rentenversprechungen vor den Wahlen ...

Die Umdrehungen der Gemischschrauben sagen erst mal garnix aus,
sie liefern nur eine Voreinstellung um damit grad so fahrbar zu sein.

Ist das Gemisch zu mager, kann es zunächst den Eindruck erwecken,
die Leistung sei höher.
Da man aber unbewusst mehr am Griff dreht, entsteht ein höherer
Verbrauch durch die nicht effiziente Verbrennung.

Bei Umrüstung auf Einzelfilter o.Ä. sollte man auch mal
nach den Düsen für das Leerlaufgemisch schauen.
Hier vergessen die meisten Leute den Anpassungsbedarf,
der nicht unbedingt sein muss, aber einen Blick benötigt.

Ebenso spielt die Steuerzeit der Zündung eine große Rolle.


Gruss, Jochen !
In einer Werkstatt wird es auch nicht genauer außer man setzt am krümmer eine Lambdasonde nur gibt es das halt nicht für siebzehneurofuchzig, fürs grobe reicht das alle mal um zu wissen ob man einen Co Gehalt von 2% oder 8% hat.

Ansonsten sind die Motoren ziemlich gleich und ich denke das die anderen düsen nur den potthässlichen originalen 4-1 geschuldet sind, die wird ja nicht dran sein ?

Grüße
Roland

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 18. Sep 2019
von AceofSpades
Moin

Unabhängig vom Thema würde ich zumindest mal die porösen Adapter zum Luftfilter (oder ist das sogar EINE Einheit) austauschen!

Wenn wie oben geschrieben das AME Geraffel eh nicht taugt am besten gleich gegen neue Ware von z.B. K&N tauschen (nur kein billig China Schrott).

Gruß Mike

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 18. Sep 2019
von Bucki
Klingt schon etwas Fülle, aber habe bei meiner XJ 550 auch auf K&N Luffis umgerüstet. Habe dadurch auch knapp 1-1,5L mehr Verbrauch auf 100km (LLD eine höher, Gemisch natürlich angepasst, HD zwei höher, Nadel eine Kerbe hoch) Kam vorher ganze 200km bis ich auf Reserve musste, jetzt sinds bei gleicher Fahrweise 150km. Meine Fuhre läuft m.M.n. top, muss also nicht unbedingt ein grober Fehler vorliegen.

Grüße,
Bucki

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 19. Sep 2019
von Schinder
cafetogo hat geschrieben:
18. Sep 2019
... fürs grobe reicht das alle mal um zu wissen ob man einen Co Gehalt von 2% oder 8% hat.


Naja ... wenn das Deinem Anspruch genügt, dann musst du das halt so machen.
:dontknow:

.

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 19. Sep 2019
von TortugaINC
Durch die AU ist aufgefallen, dass der Stecker der Lambdasonde von meinem 2er Golf lose war. Stecker richtig reingesteckt und Abgaswerte haben gepasst. Ich geh daher schon davon aus, dass mit einem geeichten Gerät Werte ermittelt werden, die nicht komplett daneben liegen.

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 19. Sep 2019
von spiderpit
Hallo Zusammen,
ich würde zu allererst den AME Brotkasten entsorgen, das taugt gar nix. Ein Bekannter von mir wollte so einen an ner K6 unbedingt fahren. Wir haben dann an der Bedüsung rum probiert, weil das Bike nicht richtig gelaufen ist, einzige Katastrophe. Er hats dann eingesehen und einen originalen K6 Lufikasten angebaut und komisch, das Ding lief mit der original Bedüsung vom feinsten.
Die Düsennadel sollte bei Dir wieder in die mittlere Kerbe gehängt werden, das höher hängen brauchst Du nur bei ganz offenen Stutzen.
Wenn in dem Kasten einen K&N Filtereinsatz fahren willst, dann die Hauptdüse minimal vergrößern und gut ist.
Dann müsste das Bike laufen.
Gruß pit

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 19. Sep 2019
von obelix
Ich glaub ned, dass AME damals Schrott an Ihren Motoren verbaut hat. Die Filter wurden ja zigfach verbaut und über den Zubehörkatalog auch einzeln vertrieben. Für manche Motoren gabs auch neue Düsen im Angebot. Für die Honda z.B. die Bestellnummer DUE264. Die hätten das sicher ned verkauft, wenn es so gar ned gefunzt hätte, schliesslich haben/hatten sie nen Ruf zu verlieren...

Den Brotkasten LUF120 gabs im Katalog für die CB750 K1-K6.
Mit ner anderen Bestellnummer (LUF261) für die CB750 K7/F2/500 und 550
Und es gab jede Menge Nachbauten, die sich in Gehäusedetails unterschieden haben, auf den 1. Blick aber identisch waren.

Ich vermute, dass es auch von den verwendeten Anschlussgummis abhängt, die von AME waren relativ lang. Ich werds mit originalen versuchen und auch mit ganz kurzen. Mal sehen, was besser hinhaut.

Gruss

Obelix

Re: Four säuft wie ein Loch!

Verfasst: 19. Sep 2019
von AceofSpades
Moin

@Obelix
Es wurde zur damaligen Zeit (genauso wie auch heute) genug Schrott an den Mann gebracht!
Die Auswirkungen davon bekomme ich heute noch mit, wenn alte Hasen auf bestimmte Teile schimpfen, weil sie einfach nicht wahrhaben wollen das diese weiterentwickelt wurden und heute taugen!
Bestes Beispiel ist immer die Diskussion mit einem mir bekannten älteren Mopedmechaniker wenn es um "die schlecht einstellbaren für Straßenfahrer nicht zu gebrauchenden Flachschiebervergaser" :oldtimer: :mrgreen: geht. :roll: :mrgreen:

Und wenn der Peter schreibt, dass der Kasten an dem Moped nicht taugt... dann kannst Du das diesem Mann zu 100% glauben, glaubs mir :mrgreen:
Oder anders geschrieben, wieviel alte Honda befinden sich in deinem Besitz und werden von dir auch gefahren? :mrgreen:

Gruß Mike