forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
SebastianM
Beiträge: 1282
Registriert: 2. Sep 2015
Motorrad:: ..
Wohnort: Vaterstetten

Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von SebastianM »

Hallo Kollegen,
da meine 900er Bolle auch K&N Luftfilter bekommt, stelle ich mir die Frage ob ich mir ein Stage3 Kit von Dynojet holen soll.
In den einschlägigen Foren haben diese Kits eine sehr hohe Verbreitung; allerdings findet man nirgends kritische Vergleiche / Bewertungen.
Was meint ihr?

mfg
Basti

martin58
Beiträge: 405
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Moto Guzzi V7 Gespann (Eigenbau, EZ 75), V7 700, hd fxst, norton 16h, kawasaki z1000a1, suzuki dr 800, suzuki dr 600
Wohnort: mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von martin58 »

Kommt drauf an ...
Für mich hat sich das voll gelohnt beim Abstimmen meiner Z750E mit K&N. Der Einbau hat knapp 3 Stunden gekostet, danach lief das Krad ohne weitere Abstimmerei top!
Wenn Du natürlich Zeit ohne Ende hast für Abstimmungsfahrten, Prüfstandsläufe für Dich nichts kosten, und Du den Ehrgeiz hast, Deine eigene Lösung zu finden ... DIY.

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2966
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von Ratz »

Ob man mit DIY am Ende billiger wegkommt ist fraglich. Kaum jemand hat Düsen und Nadeln zum probieren rumliegen, zudem ist hier Try and Error ziemlich zeitaufwändig.

(P.S.: Die Kits von Dynojet gibt es für Honda erst ab den DOHC Modellen, also nicht für die CB Fours)
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Maver
Beiträge: 156
Registriert: 12. Jan 2019
Motorrad:: Suzuki GS 550E (1979) Cafe/Brat
Suzuki GSX-R 750 (1986) Restauration ongoing
Suzuki DR 350S (1991) Restauration abgeschlossen
Suzuki GSX-S 750 (2017) Daily Bike
Wohnort: Bensheim

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von Maver »

Kann mir überhaupt mal jemand den Sinn und Funktionsweise solcher Dynojet Kits erklären?

Ich habe bisher immer die Düsen einzeln gekauft :zunge:

Gruß

Benutzeravatar
EnJay
Beiträge: 1316
Registriert: 14. Mai 2014
Motorrad:: GPZ 550 Bj88 -> cafed
Wohnort: Waltrop

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von EnJay »

Düsen einzeln kaufen ist ja auch einfach, nur zu entscheiden welche nicht :-P

Die Dynojet Kits beinhalten meist auch mehr als nur die Hauptdüsen. Meist ist noch eine Nadel mit anderer Kontur dabei und zum Teil ein Bohrer um das Belüftungsloch der Schieber (bei Unterdruckvergasern) zu vergrößern, damit diese etwas weniger gedämpft sind und schneller ansprechen.

Ich sehs so wie Martin: Wenn du Interesse und Zeit hast dich intensiv mit der Abstimmung auseinander zu setzen: go for it
Wenn die Karre nur schnell vernünftig fahren soll: Dynojet kaufen

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das selber Abstimmen ziemlich Zeitaufwändig ist und gerade bei 4 fach Vergasern nicht viel Spaß macht wenn du die immer ausbauen musst und nicht so dran kommst.
Ich habe bei mir zig Versuche mit verschiedenen Düsen (immer wieder zugelötet und auf neue Größe aufgerieben) und Nadelhöhen hinter mir und würde behaupten, dass immernoch optimierungspotential da ist.
Mein Umbauthread - GPz 550 zum Cafe Racer
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic.php?f=97&t=5206

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 1284
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Honda CB 650 RC03
Suzuki GS 550 L

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von dirk139 »

Maver hat geschrieben: 17. Apr 2020 Kann mir überhaupt mal jemand den Sinn und Funktionsweise solcher Dynojet Kits erklären?
Sind halt einfach fertige Sätze, welche (Zitat) " die Abstimmung ..... stark vereinfachen" ....

Ob´s wirklich hilft, sagt dir trotzdem nur die Rolle^^
Bleibt gesund :oldtimer:
Dirk

...am Ende wird alles gut, nur davor ist meistens scheiße :?

berny0105
Beiträge: 107
Registriert: 13. Okt 2016
Motorrad:: Honda CB900F SC01 Bj. 79
Wohnort: Birken-Honigsessen

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von berny0105 »

Moin, ich hab auch das Dynojet in meiner 900er. Eingebaut und läuft wie es soll ohne großes Tamm Tamm. Klar ein bisschen Feintuning muss man trotzdem immer noch machen aber da bekommt man alles mit dem Kit hin. Beachte bitte das du nicht das Kit 3 sondern das Kit 1&3 kaufst. Die unterscheiden sich nämlich. Die Düsen in kit 3 sind zu groß!

Das ist das richtige Kit. Bei dem Kit 3 sind nur 150er und 155er Düsen dabei. Die sind viel zu groß.

https://www.super-boldor.com/epages/Sho ... 1C%2091%22


Gruß Benny
Zuletzt geändert von berny0105 am 17. Apr 2020, insgesamt 1-mal geändert.
Honda CB900 SC01 CafeRacer

SebastianM
Beiträge: 1282
Registriert: 2. Sep 2015
Motorrad:: ..
Wohnort: Vaterstetten

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von SebastianM »

Guter Hinweis.
Du meinst also dieses Paket? https://www.louis.de/artikel/dynojet-ve ... r=60908300

mfg
basti

berny0105
Beiträge: 107
Registriert: 13. Okt 2016
Motorrad:: Honda CB900F SC01 Bj. 79
Wohnort: Birken-Honigsessen

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von berny0105 »

SebastianM hat geschrieben: 17. Apr 2020 Guter Hinweis.
Du meinst also dieses Paket? https://www.louis.de/artikel/dynojet-ve ... r=60908300

mfg
basti
Genau das ist richtig. Habe meinen Post gerade nochmal geändert
Honda CB900 SC01 CafeRacer

martin58
Beiträge: 405
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Moto Guzzi V7 Gespann (Eigenbau, EZ 75), V7 700, hd fxst, norton 16h, kawasaki z1000a1, suzuki dr 800, suzuki dr 600
Wohnort: mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Lohnt sich ein Dynojet Vergaserkit?

Beitrag von martin58 »

Ich wusste bis eben nicht, dass Louis die nun auch im Sortiment hat. Der Preis ist heiß!

Antworten

Zurück zu „Vergaser/Luftfilter“

windows