forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Vergaser vs Schräglage

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Peperoni13
Beiträge: 1028
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von Peperoni13 »

Ob sich bei Schräglage der Schwimmerstand bzw. die Kraftstoffmenge leicht erhöht oder absenkt, ist doch unrelevant.
Überlegt mal, wie lange ein Motor noch läuft, wenn man den Benzinhahn zu dreht. Das sind mindestens ein, zwei Minuten. So lange fährt niemand in Schräglage. Zumindest nicht am Stück. Und selbst wenn, dann läuft doch immer noch genug Sprit nach.
Meine Meinung. :wink:
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 3067
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von Ratz »

Naja das mit dem zugedrehten Benzinhahn ist jetzt aber kein Argument zum Thema. In dem Fall ist doch alles im normalen Bereich und nur der restliche in Leitung und Schwimmerkammern befindliche Sprit wird verbraucht.

Da fällt mir aber gerade die TZ vom Zippi mit ihren durchsichtigen Plastikschwimmerkammern ein. Da könnte man ja mal eine Kamera drauf schauen lassen und sehen was der Sprit da so macht. :mrgreen: :lachen1:
Wenn du keine Angst vor dem Teufel hast brauchst du auch keinen Gott!

Nudnik
Beiträge: 131
Registriert: 19. Jul 2018
Motorrad:: Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 71
Simson Schwalbe KR51/2 Baujahr 85
Yamaha SR 125 Baujahr 91

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von Nudnik »

Was ne unsinnige Diskussion! Schon mal überlegt warum wir überhaupt Schräglage haben? Aus dem gleichen Grund steht der Schwimmerpegel IMMER im gleichen Winkel (90°) zur vertikalen Fahrzeugachse!
Adding power makes you faster on the straights, subtracting weight makes you faster everywhere (Colin Chapman)

Meine SR125
https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 77&t=25197

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 3067
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von Ratz »

In der Theorie ist das wohl so, in der Praxis wird es aber etwas anders ausschauen. Außerdem geht es ja nicht nur um den Pegelstand sondern auch darum ob der Vergaser in jeder Lebenslage zuverlässig funktioniert.

Mal sehen ob sich Zippi zu dem Video hinreißen läßt? In der Schwimmerkammer ist wahrscheinlich so starker Seegang das man sich wundert das es überhaupt funktioniert.


Ach ja, ich meine hier schon sinnlosere Diskussionen gelesen zu haben. Aber gut man kann auch zig Seiten zu nem Sicherungshalter mit sechs Kabeln füllen. Finde ich halt nicht wirklich so spannend.

Ist halt ein "Jugend forscht" Projekt. Daran muß man sich auch nicht beteiligen.
Wenn du keine Angst vor dem Teufel hast brauchst du auch keinen Gott!

cafetogo
Beiträge: 1315
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von cafetogo »

Das liegt wohl daran das auch bei Schräglage die düsen noch im Saft stehen, benzinstand ist ja ziemlich oberkannte Deckel hauptdüse ist ja mit der tiefste punkt.

https://www.gs-classic.de/images/allg/b ... _110-1.gif

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2579
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von sven »

sven hat geschrieben: 4. Nov 2020 ... Dann würde irgendwann der Druck in der Benzinleitung von oben auf's Ventil
so groß, daß der Auftrieb des Schwimmers nicht mehr ausreicht es zu schließen
und der Tank entleert sich via Schwimmerkammerüberlauf.
... ich hatte wohl doch ein Bier zu viel gestern, und deshalb unrecht.
Die Fliehkraft drückt zwar den Schwimmer zusätzlich nach unten,
und die Dichte des Benzins verändert sich nicht, aber seine Wichte,
und deshalb erfährt der Schwimmer auch im selben Verhältnis mehr
Auftrieb. Der Benzinpegel in der Kammer bleibt also erstmal unverändert.

My bad!

Gruß
Sven
Zuletzt geändert von sven am 4. Nov 2020, insgesamt 1-mal geändert.
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
Brownie
Beiträge: 713
Registriert: 15. Feb 2014
Motorrad:: Moto Guzzi V65, BJ 1982
Harley FXST/C BJ 1988
Wohnort: Stuttgart-Neuwirtshaus

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von Brownie »

Is mir jetzt irgenwie alles nicht mehr ganz geheuer mit den Vergasern und Schräglage..
ich verkauf mein altes Vergasergelump und hol mir was mit Einspritzung...oder E-Motor...da kann nix passieren....Problem gelöst! :dance1:


Bei dem Thema fällt mir die Diskussion in einem anderen Forum ein, gerader oder abgewinkelter Saugrüssel der Ölpumpe in der Ölwanne beim Triumph Spitfire....da konnte das wohl wirklich zum Problem in der Ölversorgung führen, aber ich glaub da ging es ums Bremsen und Beschleunigen, je nachdem wohin das Öl schwappt, weiß nicht mehr so genau...
Bild

Benutzeravatar
mdpeter
Beiträge: 140
Registriert: 12. Sep 2018
Motorrad:: BMW R 65

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von mdpeter »

Hatte mal bei Topham nachgefragt wegen Schräglage für eines meiner Zweitakter. Es gibt eine Empfehlung für Mikunis. Weiß aber nicht mehr wieviel das war. Liegt schon lange zurück.

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 1465
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o/ 75o3zyl.; XJ 6oo; Suzi VX8oo & 75o DUCATI Monster
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von onkelheri »

Letzlich wirken diese Kräfte auf alle Teile gleich ... Physik, 6.klasse, "Eimer mit Wasser am Bönsel umhergedreht ..."
Btw. Für Luftfahrzeuge, Panzer und andere mil. Fahrzeuge gabs schon Vergaser mit mehrern Schwimmerkammern ...

Gruß Heri
"mens sana in carburetor sano"
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 6518
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Suzuki GS 550 Katana
Suzuki GS 550 D Bj. 1981
Wohnort: mitten im Wald

Re: Vergaser vs Schräglage

Beitrag von sven1 »

Brownie hat geschrieben: 4. Nov 2020 Is mir jetzt irgenwie alles nicht mehr ganz geheuer mit den Vergasern und Schräglage..
ich verkauf mein altes Vergasergelump und hol mir was mit Einspritzung...oder E-Motor...da kann nix passieren....Problem gelöst! :dance1:


Bei dem Thema fällt mir die Diskussion in einem anderen Forum ein, gerader oder abgewinkelter Saugrüssel der Ölpumpe in der Ölwanne beim Triumph Spitfire....da konnte das wohl wirklich zum Problem in der Ölversorgung führen, aber ich glaub da ging es ums Bremsen und Beschleunigen, je nachdem wohin das Öl schwappt, weiß nicht mehr so genau...
Dafür gab es früher (evtl. noch heute) keilförmige Ölwannen um den Ölpegel bei den Kringelbratern gerade zu halten.
machen ist wie wollen, nur geiler...

Antworten

Zurück zu „Vergaser/Luftfilter“

windows