Armaturen selber Drucken/3D Druck

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler
Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 35
Registriert: Di 30. Mai 2017, 19:13
Motorrad: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von Bohne » Mo 21. Aug 2017, 22:16

Moin Leute,

wie ihr im unteren Video sieht Druckt der Typ sich selber eine Halterun für sein Rücklicht.In einem anderen Video hat er ein Halterung für die Signal Leuchten gedruckt.

Da wir bei uns in der Firma auch einen Drucker haben und ich überleg mir auch einen zuzulegen. Stellt sich jetzt für mich die Frage wie das im Deutschen Raum mit der Zulässigkeit dieser selbstgedruckten Teile aussieht. KLar ist das Tragende und sicherheits relevante Teile schomal ausgeschlossen sind.
Hab mit der such Fuktion nichts gefunden.



Gruß Nico :rockout:

Benutzeravatar
UdoZ1R
Beiträge: 1233
Registriert: Do 22. Aug 2013, 21:36
Motorrad: Kawasaki Z1R von 1979, Triumph Thruxton 900 Vergasermodell und Triumph Tiger 750 von 1973
Wohnort: Essen

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von UdoZ1R » Mo 21. Aug 2017, 22:32

Ich denke dasDu dir alles an Haltern für Lampen, Blinker, Armaturen Kontrolleuchten usw. drucken kannst. Die Teile müssen eben das halten, was dran befestigt ist. Vorschrifen dazu gibt es meines Wissens nach nicht.
Gruß Udo

PS. Motorräder werden mit Werkzeug repariert und umgebaut, nicht mit der Kreditkarte!

Benutzeravatar
Ronin
Beiträge: 100
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 12:51
Motorrad: Honda Cb250rs
MZ RT 125/3
Simson Schwalbe
Simson S51 (Vollbaustelle)
Wohnort: Bottrop

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von Ronin » Di 22. Aug 2017, 06:26

Du musst beim Drucken halt auf ein paar Kleinigkeiten achten. PLA taugt nichts für den Outdooreinsatz, weil es Wasser zieht und nicht sonderlich Temperaturbeständig ist. ABS wäre ideal, braucht aber einen geschlossen Bauraum und verzieht sich gerne beim erkalten. Weiterhin entstehen beim Drucken von ABS giftige Dämpfe. PETG soll auch sehr gut sein, ähnliche Eigenschaften wie ABS, aber unkomplizierter zu verarbeiten.

Bis so ein Drucker gut abliefert, bist du definitiv erstmal beschäftigt. Aber dann kann man da einiges mit umsetzen. Ich hab einen Up! Mini hier stehen, der hat schon einige schöne Sachen fabriziert.
mööööp *pop* mööööööööp

Grüße, Phil

Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 35
Registriert: Di 30. Mai 2017, 19:13
Motorrad: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von Bohne » Di 22. Aug 2017, 18:25

ICh werde doch vorher mal mit nem Prüfer drüber sprechen.
Das mit dem ABS hab ich auch schon gelesen. viell sollte ich mal PETG testen und mir bisschen material kaufen.

ICh hatte mir überlegt den Dremel Drucker zu kaufen der scheint recht gut zu sein. Auf Arbeit haben wir nen Ultimaker der ist auch sehr gut

Benutzeravatar
Ronin
Beiträge: 100
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 12:51
Motorrad: Honda Cb250rs
MZ RT 125/3
Simson Schwalbe
Simson S51 (Vollbaustelle)
Wohnort: Bottrop

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von Ronin » Di 22. Aug 2017, 21:43

Jopp, die Ultimaker sind gut. Aber halt offen... Mit dem Dremel hab ich mich noch nicht beschäftigt.
mööööp *pop* mööööööööp

Grüße, Phil

Benutzeravatar
Krmn
Beiträge: 21
Registriert: Di 27. Dez 2016, 11:13
Motorrad: Daytona 675 (race only)
Vertemati 492
KTM SM25
Kawasaki GPZ 550 (Projekt)

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von Krmn » Do 24. Aug 2017, 11:32

Du könntest auch, wenn du nur Kleinteile brauchst, das ganze über einen Dienstleister drucken lassen, der ein Profisystem verwendet.
Die Qualität ist meist besser als mit den "Würstldruckern" ;P

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5885
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von grumbern » Do 24. Aug 2017, 11:56

Mal ganz am Thema vorbei: Ich bin erschüttert über die Arbeitsweise! Der Gute kann sicher was, aber derart viele Flüchtigkeiten und Pfusch, dass es einem die Fußnägel rollt!
Geflexte Oberflächen einfach überlackiert und angeschraubt - bloß nicht noch mal die Feile ansetzen, damit's was aussieht! Massenweise Macken vom Biegen am Schraubstock, oder Klopfen mit dem Hammer an Sichtteilen! Bohrungen weder entgratet, noch versiegelt (z.B. mit Grundierung)! Über die Elektrik sage ich mal lieber gar nichts, da sind die verwendeten Leitungen wohl noch das einzige, was gut ist...

Mann oh Mann, einfach nur hingerotzt, muss ja zum Pressetermin fertig werden tappingfoot
Sicher, Zeit ist Geld bei den Kommerziellen, aber dann doch bitte noch die 300€ für solche Kleinigkeiten investieren und was gescheites hingestellt. Das kann selbst der Garagenschrauber nebenan besser.
Gruß,
Andreas

JOHE
Beiträge: 1
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 20:31
Motorrad: Suzuki GSXR 750 Bj. 2008, Kawasaki ZXR 750 Bj 1992, Honda CX, Kawasaki Z 550

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von JOHE » Do 24. Aug 2017, 14:15

Am besten du druckst die ganze Kiste :grinsen1:

Benutzeravatar
Bohne
Beiträge: 35
Registriert: Di 30. Mai 2017, 19:13
Motorrad: Honda CB400 ,ehemals sv650,
Wohnort: 19386 Lübz

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von Bohne » Fr 25. Aug 2017, 15:02

@grumbern ja da hast du wohl recht. Arbeitsschutz und Ästhetik werden hier nicht gerade Großgeschrieben. Nach außen sehen die Motorräder ja schon gut aus auf's Detail brauch man aber nicht zu achten....... so ist es doch aber bei den Meisten Kommerziellen. Er ist auch nicht der einzige der Videos dreht wo es einem am ende die Fußnägel rollt.

@Krmn klar könnte ich es einen Dienstleister Drucken lassen. Aber da ich mir die Teile selbst entwickeln,Zeichnen und sogar Drucken kann würde ich es schon erstmal alleine Testen.Die Drucker für den Haus gebrauch sind aber auch schon echt gut heutzutage.

Gruß Nico

Benutzeravatar
senfgurke201
Beiträge: 190
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 18:31
Motorrad: BMW K100 '86
Wohnort: 63263
Kontaktdaten:

Re: Armaturen selber Drucken/3D Druck

Beitrag von senfgurke201 » Fr 8. Sep 2017, 23:05

ich häng mich mal dran. Hab seit ein paar Wochen einen Anet A8, hab mir jetzt PETG bestellt, dieses Teil ist gerade in low quality als Test am Drucken, wenns fertig ist, kann ich sagen, wie es gelaufen ist.
Schalter 2er v3.png
Das hab ich schon gedruckt, war so ziemlich meine erste Zeichnung, ist nur PLA, wird nicht lange halten, ist aber witzig.
IMG_20170902_211912_974.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Lenker/Armaturen/Spiegel“