Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Der Geist des Cafe Racers

Moderator: theTon~

Forumsregeln
Bitte gestaltet den Titel Eures Themas aussagekräftig und übersichtlich!

Hinweis:
Um Youtube oder Vimeo-Videos sichtbar zu machen, braucht man nur den Link in das Textfeld zu kopieren.
;)
Benutzeravatar
hellacooper
Beiträge: 401
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 13:35
Motorrad: Moto Guzzi, Bj. 1979, Café
Triumph Thruxton 1200 R, Bj. 2016
Honda VT 600 Shadow, Bj. 1991, gechoppt
Wohnort: Münster

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von hellacooper » Do 12. Okt 2017, 09:09

:lachen1:
♠️ R.I.P. Lemmy! ♠️ Don´t forget - Motörhead ♠️

--> MAD ACES Founding Member <--

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5704
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von grumbern » Do 12. Okt 2017, 09:51

@Zittermax: Das ist kein Scrambler, sondern ne Enduro. Warum? Weil es bis zu deren Erscheinen eben schon so hieß :dontknow:

@Olof: Endlich mal wirklich einer! So und nciht anders. Eine längere Gabel täte ihr evtl. noch gut?!

@Rawberry: Ähm, ja... :zunge:

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 11263
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" CR im Aufbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von f104wart » Do 12. Okt 2017, 15:33

Ist ja eigentlich das gleiche, wie wenn zu manchen Umbauten Caferacer gesagt wird. Diesmal wurde
halt ein echter Caferacer mit nem Scramler verwechselt.

...Kann ja mal vorkommen. :mrgreen:
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
Höcker aus Autoteilen
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Moppedmessi
Beiträge: 915
Registriert: So 7. Apr 2013, 12:30
Motorrad: Ja.

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von Moppedmessi » Do 12. Okt 2017, 16:33

Soll ich? :-)
Wasissnnechtercaferacer?

Duckundweg.

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5704
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von grumbern » Do 12. Okt 2017, 17:22

Na, ich! Ich race jetzt mal flux an die Tanke (Vollautomat) und lass mir den zweiten Kaffee raus :prost:

Benutzeravatar
1kickonly
Beiträge: 843
Registriert: So 30. Mär 2014, 09:55
Motorrad: AJS M31 Bj.59/Royal Enfield Bullet, Dnjepr MT 16 Gespann/Yamaha TR1 Cafe´Racer/Yamaha XS 650 Scrambler/OSSA 350 in Bau/Honda CX500 Roadster/Susi SV650 Bj.17 -das blaue Luder-

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von 1kickonly » Do 12. Okt 2017, 17:39

Und ich wurde mal vonnem Typen an der Tanke angelabert, was ich da denn für geilen Café Racer fahre, und wo ich den gekauft habe...(sicher im Ausland, bei uns gibts ja sowas gar nicht, darf den der da überhaupt fahren?) :banghead: :banghead: :banghead:

Naja, soweit kennt man ja saudumme Fragen, aber ich war hiermit unterwegs:
IMG_1956.jpg
ich mein´ja nur, da steht sogar "Scrambler" drauf...
und ja, es war diese Tanke und dieser Tag, das Foto entstand 5 Minunten danach..
IMG_1957.jpg
GLG
Alex
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Die Gerade ist gottlos" (F. Hundertwasser)

TR1 Cafe´Racer http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... &start=200
XS-Scrambler http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 2&start=90

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5704
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von grumbern » Do 12. Okt 2017, 17:46

Ist doch mittlerweile völlig Wurscht, wie man es nennt! Cafe Racer und Scrambler ist einfach nur ein hippes Wort, für "umgebautes Motorrad". Wusstest Du das denn noch nicht?! Und ich dachte schon, Du hättest Ahnung :roll: :neener:

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 428
Registriert: So 20. Jan 2013, 14:15
Motorrad: Yamaha RD CafeRacer

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von PeterA » Do 12. Okt 2017, 20:56

Hallo zusammen,

habe mir gerade mal alles hier durchgelesen und will auch noch mal meinen Senf dazu geben... Besonders breit getreten wurde der Begriff Scrambler in den 60ern von den Japanern in den USA. So bot z.B. Yamaha seit 1965 mit der 250er YDS3C Big Bear einen sogenannten Street-Scrambler an. Auch die anderen Japaner taten in dieser Zeit das Gleiche!!!

Zumindest bei Yamaha unterschieden sich die Scrambler von den Straßenmaschinen nur durch wenige "Features" wie man das heute nennen würde.

1. Grobstolligere Reifen (aber kein Trial-Profil)
2. Hochgezogene Auspuffe
3. Breite Lenker mit "Strebe"
4. Offen liegende Federn an Gabel und Stoßdämpfern
5. Veränderte Fussrasten und Bremshebel
6. Motorschutzblech
7. Entschärfte Bremsen (Simplex statt Duplex)
8. verkürztes hinteres Schutzblech (nicht bei allen Modellen)

Die Zeit dieser Maschinen war aber kurz - denn 1968 stellte Yamaha mit der DT1 die erste echte Enduro der Geschichte vor - und die konnte Gelände viel besser als die Street-Scrambler... also liefen diese Varianten langsam aus - die 200er CS3C war 1971 das letzte übrig gebliebene Modell dieser Spezies...

Was ich damit sagen will: Eigentlich waren die Scrembler nicht mal Umbauten - die gab es schon damals ab Werk (auch bei den Engländern). Daher sind die eigentlich nicht mit den Caferacern zu vergleichen, die eigentlich immer Umbauten waren!

Habe in meiner "Sammlung" natürlich auch solche Scrambler.. mit der 305cm3 YM2C war ich dieses Jahr noch beim weltberühmten Concorso d Eleganza Villa d Este eingeladen. Dort hiess die Wertungsklasse übrigens: The Originals - Japanese Scramblers of the 60s...

Hier mal ein Bild davon:

Bild

Mehr über die Story der Yamaha-Scambler kann man übrigens in meinem Buch "Yamaha-Zweitakt" nachlesen (ich hoffe dieser Hinweis ist gestattet...) mehr dazu unter www.schneider-media.eu

Grüße

Peter

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5704
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von grumbern » Do 12. Okt 2017, 21:36

Wunderbar Peter! Nur eine Anmerkung: Auch Cafe Racer gab es von der Stange - die 250er Continental GT von Royal Enfield! Da orientierte man sich explizit am Geschmack der jugend und hatte sogar ein extra Team ins Leben gerufen, um den "Cafe Racer ab Werk" genau den Wünschen entsprechen zu lassen ;)
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
PeterA
Beiträge: 428
Registriert: So 20. Jan 2013, 14:15
Motorrad: Yamaha RD CafeRacer

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von PeterA » Do 12. Okt 2017, 21:40

Moin,

OK - Du hast gewonnen - die Enfield hatte ich nicht im Blick... aber die meisten Cafes waren wohl doch Umbauten - und die meisten Scrambler nicht... richtig?!?

Viele Grüße

Peter

Antworten

Zurück zu „Filme & Videos“