Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Der Geist des Cafe Racers
Forumsregeln
Bitte gestaltet den Titel Eures Themas aussagekräftig und übersichtlich!

Hinweis:
Um Youtube oder Vimeo-Videos sichtbar zu machen, braucht man nur den Link in das Textfeld zu kopieren.
;)
Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5738
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von grumbern » Di 18. Apr 2017, 10:18

Wenn MICH einer fragt, was für mich DER Scrambler ist, dann wähle ich diesen hier:
http://www.earlyyearsofmx.com/images/bi ... er1967.jpg
Ein Scrambler auf Domi-Basis? Auch nicht schlecht! Bei den alten kisten ist doch eigentlich so: Der Rahmen ist universell und je nach Fahrwerk und Sitzgeometrie bekommt man einen Tourer, ein Trials-Bike, einen Scrambler, oder einen Racer. Mit allen seinen Zwischenstufen. nur sollte man das Kind dann auch bim Namen nennen und wenn es absolut nirgends dazu passen will, ist es halt ein "Custombike" :wink:

Meine Bullet sehe ich übrigens als Allzweckfahrzeug, denn die kann sowohl flink durch die Kurven, Stop-and-Go in der Stadt, oder handlich im leichten Gelände (unbefestigte Wege). Wenn man jetzt eine Eigenschaft hervorheben würde, könnte man sie schon in eine Sparte stecken (gut, den Renner wohl eher nicht ohne weiteres :roll: ).
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
recycler
Beiträge: 493
Registriert: So 6. Nov 2016, 08:24
Motorrad: Triumph Explorer 2015, Honda CM 400 Cafe-Scrambler-Bastard, Honda XBR Kaff Racer, Güllepumpe-Projekt
Wohnort: Andechs

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von recycler » Di 18. Apr 2017, 12:49

Ich fahre meinen Scrambler-Bastard-Umbau als Winter-Mopete. Ist einerseits geil, weil sonst keiner unterwegs ist, auf der anderen Seite aber scheiße für die Kiste, auch wenn ich nach dem Fahren immer den Hochdruckreiniger verwende und es dann in die Garage geht. Brutal wie schnell Korrosion gehen kann, aber immer noch besser wie zuhause hocken.

Ciao

recycler
old's cool!

Benutzeravatar
GerdZX10
Beiträge: 629
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 14:23
Motorrad: 81er Honda CX 500 Scrambler (Vorstellung in "Roadster" 3/16)
78er Honda CX 500 Projekt Bratstyle-Bobber (Produktionsstatus)
08er Suzuki DL 650 V-Strom "Canyon-Carver"
Wohnort: Bad Schwalbach

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von GerdZX10 » Di 18. Apr 2017, 14:26

Ich darf ja wohl hoffentlich auch mitmachen?! :grinsen1:
Scrambler026.jpg
Dank Ralf darf die Honda auch dieses Jahr wieder mit in die See-Alpen. Dort ist man mit dem Gerät genau im richtigen Revier. Ab 1000 Höhenmetern hat man dann doch einen hohen Anteil an Schotterpisten und Feldwegen.

Gewicht: 176kg ohne Sprit.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DXZwo
Beiträge: 35
Registriert: So 22. Nov 2015, 13:23
Motorrad: Yamaha XS 400 2A2
Honda VTR 1000 F
KTM SX 250

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von DXZwo » Di 18. Apr 2017, 14:52

Mal zurück zum Video... ich find's saucool die alten Aufnahmen anzusehen. Was würde ich für so einen alten Bausatz geben..! Die Werkstatt von dem 19-Jährigen mit den Pin-Ups an den Wänden war auch recht amüsant. :grinsen1:

Der Film erinnert mich daran, dass ich unbedingt nochmal zum https://www.rustndustjalopy.de/gallery/ fahren möchte. Das kommt einem alten Scramble wohl am nächsten.
Gruß,

DXZwo

Benutzeravatar
AsphaltDarling
Beiträge: 541
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 14:21
Motorrad: Rabeneik Binetta Superstar 1961 / GL 1100 1981 / Z 1000 1980 / XS 750 1979
Wohnort: Coesfeld

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von AsphaltDarling » Di 18. Apr 2017, 15:09

n Scrambler is ne Oldschool FunDuro
ytschi ytschi

Bambi
Beiträge: 2934
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 18:43
Motorrad: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von Bambi » Di 18. Apr 2017, 17:57

Hallo recycler,
da Du den Hochdruckreiniger erwähnst: nur mit kaltem Wasser! Warmes Wasser wirkt auf die Salzbrühe wie ein Katalysator (chemisch für Reaktionsverstärker) und ich habe das Gefühl, das aus Deiner Schilderung herauslesen zu können. Jedenfalls warnte Ernst 'Klacks' Leverkus bereits Anfang der 70-er in 'DAS MOTORRAD' eindringlich davor! Zuzeiten, als ich die MZ noch durch den Winter getrieben habe hab' ich mich daran gehalten und sie blieb einigermaßen in Schuß.
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
recycler
Beiträge: 493
Registriert: So 6. Nov 2016, 08:24
Motorrad: Triumph Explorer 2015, Honda CM 400 Cafe-Scrambler-Bastard, Honda XBR Kaff Racer, Güllepumpe-Projekt
Wohnort: Andechs

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von recycler » Di 18. Apr 2017, 18:02

@Bambi, danke für den Hinweis, habe eh nur einen kalten Hochdruckreiniger - dafür aber einen guten von Nilfisk, da das gelbe Zeugs vom Markführer nur jeweils 1 Jahr hielt - bei 5 x maliger kurzer Benutzung.

@Gerd: Der Gülle-Scrambler ist klasse (... und wäre mir zu schade für den Winterbetrieb).

Ciao

recycler
old's cool!

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5738
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von grumbern » Di 18. Apr 2017, 18:17

Tip für Winter-Kradisten: Moped gut einfetten/-wachsen. Ist erst mal ne Sauerei, aber im Frühjehr kann man die Pampe samt Salz und Dreck wieder entfernen und drunter gammelt's angeblich nicht.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Tomster
Beiträge: 1294
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 12:12
Motorrad: Yamah SR500T, Kawasaki Z650B, Suzuki GR650X, Honda CB500four K2, BMW R1100S, Yamaha TRX850
Wohnort: Wesel a.R.

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von Tomster » Di 18. Apr 2017, 18:25

Weiß nicht :? lasse das Auto im Winter auch immer vor der Wäsche heiß abduschen.
Bisher hats nicht geschadet.

Bis dahin
Tom
Zuletzt bearbeitet von 1 am f104wart; insgesamt 0 mal bearbeitet
Grund: Unnötiges Zitat gelöscht, da der Bezug auch so klar ist.
Chrom bringt dich nicht nach Hause.

Benutzeravatar
olofjosefsson
Beiträge: 215
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 21:33
Motorrad: Motobsawatriumphtonsonha......

Re: Scrambler, wofür die Mopeds eigentlich gedacht sind

Beitrag von olofjosefsson » Di 18. Apr 2017, 19:47

Ich verwende da immer dieses Mittel und bin zufrieden.
https://www.oel-engel.de/Divinol-Konser ... hs-5-Liter
Sieht richtig schoen schmierig aus :grin:
Zuletzt bearbeitet von 1 am f104wart; insgesamt 0 mal bearbeitet
Grund: Unnötiges Zitat gelöscht.

Antworten

Zurück zu „Filme & Videos“