forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Tipps und Tricks für die Restaurierung

Der Geist des Cafe Racers
Forumsregeln
Bitte gestaltet den Titel Eures Themas aussagekräftig und übersichtlich!

Hinweis:
Um Youtube oder Vimeo-Videos sichtbar zu machen, braucht man nur den Link in das Textfeld zu kopieren.
;)
Moppedmessi
Beiträge: 1648
Registriert: 7. Apr 2013
Motorrad:: Ja.

Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von Moppedmessi »

Hier wird gezeigt wie man eine BSA B31günstig herrichten kann.
Mir gefällt die thermische Entlackung bei Minute 1:00 ganz gut. Ggf versuche ich das mal im Rahmen der 2021 Challenge.
Schauet und staunet.

Benutzeravatar
DonStefano
Beiträge: 562
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Ducati M 900 Scrambler 1994
Yamaha XT600 -in Umbau-
Yamaha DT 360 1974 Twinshock
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von DonStefano »

Sehr geil!
Mich würde interessieren, wie der Lackierer die Finger wieder entlackt.
Unter Rekristallisationsglühen versteh ich normalerweise was anderes, als entlacken.
Mir gefällt das Video bei 3:29 Minuten am besten. Das eingefüllte Öl sieht aus, als hätte es schon 80.000 km Dienst in einem LKW gemacht.
Auch die Schnüffelprobe bei der Galvanikvorbereitung ist nicht schlecht.

Und wenn man schon keinen Helm bei der Probefahrt anzieht, dann kann man halt auch kurz bei der Fahrt die Freundin anrufen...
Get over it!

Benutzeravatar
Palzwerk
Beiträge: 592
Registriert: 14. Aug 2016
Motorrad:: Guzzi Le Mans III Umbau 1984
Honda CB 500 Four K1 1973

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von Palzwerk »

Ich weiß nicht, aus welchem Stahl der Rahmen ist. Aber nach der thermischen Entlackung besteht die Möglichkeit, dass der schlicht und einfach Schrott ist. Vom Umweltaspekt mal ganz zu schweigen.
Gruß aus de Palz
Werner

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Benutzeravatar
DonStefano
Beiträge: 562
Registriert: 14. Feb 2016
Motorrad:: Ducati M 900 Scrambler 1994
Yamaha XT600 -in Umbau-
Yamaha DT 360 1974 Twinshock
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von DonStefano »

Also ich würde mit dem Rahmen auch nicht fahren wollen...
Get over it!

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 11283
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von grumbern »

Uns verwöhntem Pack mag das lächerlich erscheinen, aber die Jungs dort schaffen eben so, wie sie es gewohnt sind. Stell mal ein paar Kinder hin, die sollen das machen. Ohne BG, Unterweisung und Gesetzen. Da kommt genau so was bei raus - funktioniert schließlich! Nicht alles, was wir als selbstverständlich gelernt haben, ist andernorts Brauch. Aber wehe, jemand schreibt was gegen 5cm Federwegs-Karren und Bügelbrettsitze, das ist natürlich was ganz anderes und zu tiefst intolerant! :mrgreen:
Das gleiche in grün, nur mit anderem Anspruch.
Gruß,
Andreas

P.S.: Man beachten den originale BSA-Primärkasten ;)

mettbrötchen
Beiträge: 15
Registriert: 18. Aug 2019
Motorrad:: DKW RT 250

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von mettbrötchen »

Home Made Chrom
Das gibts auch nur in Indien =D

Aber dafür das der gute Mann direkt im Dreck lackiert, sieht das Ergebniss gut aus :rockout:

Garagenschlosser
Beiträge: 417
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von Garagenschlosser »

Hab da schon andere Videos aus Indien gesehen. Der beste war ein Zahnarzt der auf ner vielbefahrenen Brücke den Leuten das Fressgitter repariert hat. Mit alten Feilen und Zangen. War echt sehenswert.
Bei dem Rahmen hätte ich keine Bedenken wegen der Hitze. So heiß wird das beim Lackabbrennen auch nicht das das Gefüge darunter leidet.

mrairbrush
Beiträge: 925
Registriert: 18. Feb 2019
Motorrad:: Honda XBR, Triumph Bonneville
Wohnort: Rötenberg
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von mrairbrush »

Bei dem Stahl und Blech das man früher genommen hat macht das bisschen Feuer sicher nix aus.

Don Stefano: Meine Finger sehen auch oft so aus. Gibt Arbeiten da kannst mit Handschuhen nicht arbeiten und suppst Dir über die Finger. Einfach die Schicht dick werden lassen, dann Seife und rotes Schleifpad und sie sind schnell wieder sauber.
Danach eincremen. Vorher wäre nicht gut für den Lack. :-)

Benutzeravatar
olofjosefsson
Beiträge: 1126
Registriert: 29. Nov 2013
Motorrad:: Motobsawatriumphtonsonha......

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von olofjosefsson »

Moppedmessi hat geschrieben: 12. Sep 2020 Hier wird gezeigt wie man eine BSA B31günstig herrichten kann.
Mir gefällt die thermische Entlackung bei Minute 1:00 ganz gut. Ggf versuche ich das mal im Rahmen der 2021 Challenge.
Schauet und staunet.
Wenn 6 Personen gleichzeitig daran arbeiten, kann das bei uns nicht günstig sein :roll:
Gruss und Danke,
Olof

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2966
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Tipps und Tricks für die Restaurierung

Beitrag von Ratz »

Viel anders ist das oft bei uns auch nicht. So lange du das Ding verkaufen kannst bevor es in alle Einzelteile zerfällt ist doch scheinbar alles gut.
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Antworten

Zurück zu „Filme & Videos“

windows