forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Caferacer-Wiki

News, Zeitschriften und Blogs über Cafe Racers, Rockers und andere interessante Projekte
cafetogo
Beiträge: 938
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von cafetogo » 5. Okt 2019

Schon beim ersten punkt hat man so seine Schwierigkeiten, da erklärt man wie man einen loop einschweißt und in der Stvo steht dann das schweißen am rahmen verboten ist :dontknow:

Grüße
Roland

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 238
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von 7Fifty » 5. Okt 2019

cafetogo hat geschrieben:
5. Okt 2019
Schon beim ersten punkt hat man so seine Schwierigkeiten, da erklärt man wie man einen loop einschweißt und in der Stvo steht dann das schweißen am rahmen verboten ist :dontknow:
Na... das ist doch schon mal einen Artikel wert. :cool:

Ich zitiere mal aus der allseits beliebten TÜV-Broschüre:

Der Rahmen muss sich im originalen Auslieferungs-Zustand befinden: kein Schweißen- kein Bohren- kein Verformen- Schweißnähte dürfen nicht so poliert werden, dass Material abgetragen wird - alle Veränderungen (z.B. Kürzung des Rahmenhecks usw.) müssen “eingetragen” werden. (§ 30 StVZO // 2002/24 EG)

Mh... ja wasn nun? Wahrheit oder Legende? Strikt verboten oder doch nicht? Wie schweißt man am besten einen Loop ein? Wo säge ich ab? Federweg beachten? Kann jeder schweißen oder nur der Fachbetrieb? Lackieren oder pulvern?

Ich kenne (schon allein aus diesem Forum) hunderte geloopte Karren. Und alle sind illegal?
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von obelix » 5. Okt 2019

7Fifty hat geschrieben:
5. Okt 2019
Ich gebe nun also den Suchstring in die SuFu ein und erhalte 36 Treffer. Da diese Treffer aber naturgemäß in Themen organisiert sind, in denen noch ein ganzer Thread hintendran hängt, gilt es, den auch erst mal von vorn nach hinten durchzulesen.
Eig. ned... Denn in der Ergebnisliste wird ja der Text des Beitrages zitiert und der Beitrag lässt sich direkt aufrufen.
Ralf nennt es Trägerplatte. Ein anderer nennt es vielleicht "Blechkiste".
Dann findet der aber auch in ner Wiki nix:-) Wenn man sich ned an korrekte Termini hält, wird das halt auch nüscht.
Ja, die Nachführung bleibt natürlich eine Fleißarbeit - bei Links sicherlich intensiver, da sie dynamisch sind und sich im Laufe der Zeit ändern können - wohl aber auch keine Mammutaufgabe.
Trotz alle dem muss es gemacht werden. Da die Halbwertszeit der verfassenden User stark schwankt, bleibt es entweder am Team hängen oder es wird ned getan.
  • Gabelumbau
Und mit sowas sind wir schon mitten im Drama. für solche Umbauten gibt es nun mal kein allgemein gültiges Rezept, da hängen zu viele unterschiedliche Dinge dran. Wie willst da ne für nen Noob verständliche und nachvollziehbare Doku erstellen? Bei ner Honda CX ist das nunmal ne völlig andere Geschichte als bei ner Simpson. Also bleuibt es bei allgemeinem Blabla, das zu nix führt, weil keine verwertbaren Infos gezogen werden können.
...also ohne erst den Justiziar zu bemühen, ob sowas nun urheberrechtlich genehm oder nicht ist, könnten Bauanleitungen oder Artikel ungefragt eingereicht und verwendet werden.
Da begibst Dich in der heutigen Zeit der gewerblichen Abmahner aber auf seeehr dünnes Eis:-) Es ist ja einfach, irgendwelche Bilder im Netz zu fischen und die in so einen Artikel einzubauen. Da werden die meisten "Autoren" auch eher drauf zugreifen als eigene Bilder zu schiessen oder Zeichnungen zu fertigen. Ich geb mal als Stichwort "Marions Kochbuch" - der lebt ned schlecht von seinen Abmahnungen... Hast dann noch evt. Bilder von nem Grosskonzern wie Bosch oder anderen drin, bist u.U. recht schnell pleite. Nicht umsonst wird hier im Forum so stark auf die Einhaltung des Copyrights geachtet.

Ich meine, es ist sicher ne löbliche Absicht, keine Frage. Aber bei allem Aufwand wird es über kurz oder lang versanden. Wer wirklich Infos sucht, kann sich das hier im Normalfall gut zusammensuchen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung, da ich als Neueinsteiger in die Einspurszene hier im Forum als stiller Nutzer (und im Rest des www) sicher zusammengerechnet Wochen mit Suchen der benötigten Informationen zu Gange war. Letzten Endes hab ich bis auf wirklich wenige Sachen alles gefunden. Und das, was ich ned gefunden hab, war auch tatsächlich noch nie Thema oder lief in anderen Zusammenhängen nebenher.

Ich will Dich aber ned von deiner Idee abbringen, ne Bereicherung isses ganz sicher. Die Umsetzung würde ich aber genau planen und zurechtdenken, schon damit Dir selbst keine Probleme draus erwachsen (siehe Copyrightgesetze und andere wüste Dinge)

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

cafetogo
Beiträge: 938
Registriert: 10. Jun 2017
Motorrad:: Dr 800 big

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von cafetogo » 5. Okt 2019

7Fifty hat geschrieben:
5. Okt 2019
cafetogo hat geschrieben:
5. Okt 2019
Schon beim ersten punkt hat man so seine Schwierigkeiten, da erklärt man wie man einen loop einschweißt und in der Stvo steht dann das schweißen am rahmen verboten ist :dontknow:
Na... das ist doch schon mal einen Artikel wert. :cool:

Ich zitiere mal aus der allseits beliebten TÜV-Broschüre:

Der Rahmen muss sich im originalen Auslieferungs-Zustand befinden: kein Schweißen- kein Bohren- kein Verformen- Schweißnähte dürfen nicht so poliert werden, dass Material abgetragen wird - alle Veränderungen (z.B. Kürzung des Rahmenhecks usw.) müssen “eingetragen” werden. (§ 30 StVZO // 2002/24 EG)

Mh... ja wasn nun? Wahrheit oder Legende? Strikt verboten oder doch nicht? Wie schweißt man am besten einen Loop ein? Wo säge ich ab? Federweg beachten? Kann jeder schweißen oder nur der Fachbetrieb? Lackieren oder pulvern?

Ich kenne (schon allein aus diesem Forum) hunderte geloopte Karren. Und alle sind illegal?
Na auf den loop verzichten :grinsen1: Wenn der Prüfer der Meinung ist das keine Gefahr von den klebe arbeiten ausgeht trägt er es sicher ein, passt ihn nur dein Gesicht nicht kann er sich auf die STVO berufen, so einfach ist das.
nur ob man das so schreiben kann :dontknow:

Grüße
Roland

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 238
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von 7Fifty » 5. Okt 2019

obelix hat geschrieben:
5. Okt 2019
Ralf nennt es Trägerplatte. Ein anderer nennt es vielleicht "Blechkiste".
Dann findet der aber auch in ner Wiki nix:-) Wenn man sich ned an korrekte Termini hält, wird das halt auch nüscht.
Verstehe ich nicht. Man ordnet doch in dem Falle die Problemstellung einer bestimmten Baugruppe zu! Also hat die Blechkiste sicherlich wohl kaum was mit Räder/Reifen oder dem Auspuff zu tun, sondern im Kapitel Elektrik (von mir aus auch Rahmen). :wink:
Da die Halbwertszeit der verfassenden User stark schwankt, bleibt es entweder am Team hängen oder es wird ned getan.
Selbst wenn es nicht getan wird - mea culpa. Bei WP gibts Unmengen an Links, die expired sind. Davon geht die Welt nicht unter.
Gabelumbau
Und mit sowas sind wir schon mitten im Drama.
Ja nun nagle mich nicht an diesem blöden Gabelumbau fest. Mir fiel spontan nix anderes ein, was zur Kategorie passt. :)
Hast dann noch evt. Bilder von nem Grosskonzern wie Bosch oder anderen drin, bist u.U. recht schnell pleite. Nicht umsonst wird hier im Forum so stark auf die Einhaltung des Copyrights geachtet.
Also ich will daraus keine Grundsatzdiskussion machen. Wir sind hier allerdings zusammen gekommen, um uns über unser Hobby auszutauschen. Wenn ich mir alles annehme, was z.B. das EU-Parlament in Sachen Leistungsschutzrecht oder Upload-Filter der Bevölkerung versucht, zu indoktrinieren, bin oder werde ich ein obrigkeitshöriger Lemming - und dabei bin ich nicht mal gewerblich oder mit Gewinnerzielungsabsicht unterwegs, sondern will einfach nur die Informationsfreiheit denjenigen im Rahmen eines gemeinsamen Hobbies gewähren, die sich dafür interessieren und es mit ihnen teilen. Paranoide Ängste kann man dabei haben, halte sie aber in einem Umfeld, in dem wir uns bewegen, für kalkulierbar - da gibts definitiv gefährlichere Baustellen.
Die Umsetzung würde ich aber genau planen und zurechtdenken, schon damit Dir selbst keine Probleme draus erwachsen (siehe Copyrightgesetze und andere wüste Dinge)
Ich will es mal überspitzt ausdrücken: Die Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts, in denen wir uns alle in einer Art und Weise austauschen können, die wir zuvor maximal im fernmündlichen Bereich via Telefon ausleben konnten, wird heutzutage regelmäßig mit der Juristen-Keule erschlagen. Ich finds eigentlich traurig, dem mehr Bedeutung zuzumessen, als es die Sache wert zu sein scheint, zumal eine Opensource-Community meist von denen nicht verstanden wird, die jedwede Leistung im kapitalistischen Sinne nur monetär oder wettbewerbsrechtlich zu bewerten scheinen.

Ich nehme aber den Aspekt grundsätzlich gern zur Kenntnis, dafür ist dieser Faden gedacht. :wink:
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 1790
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500 "McSlurry"
78er CY 50
79er F 700
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von Alrik » 5. Okt 2019

Wenn's um handwerkliche Sachen geht, könnte ich mir das gut vorstellen. Bei rechtlichen Sachen eher nicht. Klar kann man relativ leicht und auch grundsolide umreißen, wo welche Lampe hingehört und wie viele Rückspiegel in welcher Größe bei welchem Baujahr erforderlich sind. Wobei selbst das mit der Beleuchtung schon ein ziemlich umfangreiches und nicht ganz unkompliziertes Werk wäre.
Aber bei allem, was darüber hinaus geht, würde ich hier keine Anleitungen anbieten wollen. Da geht's um Zulassungsrecht und ich finde es gibt nix schlimmeres als irgendwelche zusammengegoogelten Halbwahrheiten (die wir hier dann liefern), mit denen dann jemand im echten Leben auf die Schnauze fällt. Es geistern schon genug Scheißhausparolen im Netz herum, da muss man nicht unbedingt mitmachen.
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 7320
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von theTon~ » 5. Okt 2019

Das Thema Wiki ist hier in den vergangenen Jahren schon mehrfach aufgekommen. Grundsätzlich hängt es halt immer an der Verwaltung/Pflege des Datenbestands. Ich für meinen Teil bin da größtenteils raus, denn mir fehlt einfach die Zeit dafür. Server, Webspace und das technische Grundgerüst könnte ich zur Verfügung stellen.

Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von obelix » 5. Okt 2019

7Fifty hat geschrieben:
5. Okt 2019
Ja nun nagle mich nicht an diesem blöden Gabelumbau fest. Mir fiel spontan nix anderes ein, was zur Kategorie passt. :)

Paranoide Ängste kann man dabei haben, halte sie aber in einem Umfeld, in dem wir uns bewegen, für kalkulierbar - da gibts definitiv gefährlichere Baustellen.
Der Gabelumbau war halt der erste Punkt, der mir aufgefallen ist, da gibbet auch sicher noch zig andere:-)

Das Problem ist, dass wir mit den Gegebenheiten eben leben müssen, auch wenns lächerlich oder überzogen erscheint. In D ist die Abmahnkultur nunmal sehr ausgeprägt, in anderen Ländern existiert das nicht mal. Da nutzt auch das lauteste Lamentieren nix, es ist einfach so und man sollte sich tunlichst drauf einstellen. Dass es lohnendere Seiten gibt mag ja sein, hilft aber nix, wenn so ein Geier drüber stolpert und die Kasse klingeln hört. Das ist so wie bei Rot über die Kreuzung. 100mal passiert nix, beim 101. Mal kommt Querverkehr oder es steht ein pflichtbewusster Cop auf der anderen Strassenseite und siehts...

Alrik hats auf den Punkt gebracht. Alleine das Thema Beleuchtung ufert recht weit aus.
Hatte ich auch ned gedacht, bis ich mir die entsprechenden Vorschriften, soweit möglich und auffindbar, zusammengeklaubt hab. Schon wars vorbei mit - ist doch gar ned so kompliziert...

Willst Du das Thema adäquat umsetzen, kannst Du entweder plakativ die wichtigsten Punkte zusammenschreiben, wie es allüberall im Netz zu finden ist und drunter gross "genaue Auskunft erteilt Dir Dein Prüfer" pinseln oder Du verfasst ein mehrseitiges Pamphlet, das keiner weiter als bis zum dritten Absatz liest und versteht. Spätestens, wenns losgeht mit den Dokumenten und RiLien aus Brüssel, setzt bei jedem Normalsterblichen das Hirn vor Schreck aus:-)

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
jhnnsphlpp
Beiträge: 872
Registriert: 23. Okt 2013
Motorrad:: Ducati Multistrada Pikes Peak
Simson S51 E/4
Kawasaki ZXR400 Rennstrecke
Wohnort: 85088

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von jhnnsphlpp » 5. Okt 2019

Gleiche Idee hatte ich Anfang 2016 gepostet. Ist dann mehr oder weniger im Sande verlaufen...

https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... =8&t=12396
Grüße,
Johannes

Meine Z400: viewtopic.php?t=2939
Meine ZXR400: viewtopic.php?t=22279

Benutzeravatar
7Fifty
Beiträge: 238
Registriert: 2. Mai 2017
Motorrad:: Honda CB 750 Sevenfifty RC42
Honda CB 650 RC03
Wohnort: Grimma

Re: Caferacer-Wiki

Beitrag von 7Fifty » 5. Okt 2019

jhnnsphlpp hat geschrieben:
5. Okt 2019
Gleiche Idee hatte ich Anfang 2016 gepostet.
Ah... sehr gut! Danke für den Link!
Die SuFu hatte ich zwar in dem Zusammenhang auch schon bemüht - klicke mich dann aber auch zugegebenermaßen nicht durch >500 Suchtreffer. Soll mal bezeichnend für alle sein, die der SuFu eine heilige Funktion zusprechen. :mrgreen:

Ich finde es schade und bleibe mal hartnäckig: Viele sprechen ihr Interesse aus, andere signalisieren Autoren-Tätigkeit und dann scheitert es trotzdem. Lasst es uns doch mal testen...

Btw@Obelix:
Die Abmahnfähigkeit, die du ansprichst, verwässert den Diskurs und schürt nur eine sinnlose Angst, imho. Dein Argument mag durchaus z.B. bei Widerrufsbelehrungen/AGBs/Dokumenten, die auf einer rechtlichen Grundlage basieren, zutreffen - wohl nicht aber bei in eigener Regie verfassten Bauan- oder Wegleitungen, die die eigene Meinung widerspiegeln.

Butter bei die Fische:
Rene hat seine Bereitschaft signalisiert, evtl. administrative Dinge wie Webspace und dazugehörige SW bereit zu stellen, was das Netzwerk "unter einem Dach" definitiv vereinfacht. Wäre das denn nicht mal einen Versuch wert - vllt. als Subdomain wiki.caferacer-forum.de?

Sollte es sich nach einer Phase (was weiß ich, sagen wir von 1 Jahr) als Verrecker heraus kristallisieren, wird der Betrieb eben wieder eingestellt - dann ists eben so und es ist gescheitert. Auch ich stelle mich als Einpfleger und administrativer Helfer ehrenamtlich gern zur Verfügung.
Projekt SevenFifty
Projekt RC03

Antworten

Zurück zu „Papers & Blogs“

windows