neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

tr1
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Okt 2017, 01:11
Motorrad: Yamaha TR1

neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von tr1 » Di 10. Okt 2017, 16:25

Hallo,

ich möchte gerne in meine Yamaha XV 1000 TR1 eine Gabel von einer Yamaha YZF R1 RN01 verbauen.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass es da ein neues Joch braucht. Ich hatte schon mit einem freundlichen Forumsmitglied Kontakt. Er hatte so was schon mal gemacht, nun aber leider keinen Zugang mehr zu den benötigten Materialien und Maschinen.
Kann mir jemand so ein Joch drehen?

Gruß

Benutzeravatar
XB12Scg
Beiträge: 402
Registriert: Do 26. Mär 2015, 19:59
Motorrad: Buell XB12 Scg, BMW R100RS Baujahr 83
Wohnort: Südwestpfalz

Re: RE: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von XB12Scg » Di 10. Okt 2017, 20:01

tr1 hat geschrieben:Hallo,

ich möchte gerne in meine Yamaha XV 1000 TR1 eine Gabel von einer Yamaha YZF R1 RN01 verbauen.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass es da ein neues Joch braucht. Ich hatte schon mit einem freundlichen Forumsmitglied Kontakt. Er hatte so was schon mal gemacht, nun aber leider keinen Zugang mehr zu den benötigten Materialien und Maschinen.
Kann mir jemand so ein Joch drehen?

Gruß
Hallo, eine Skizze wäre hilfreich.

Gruß Michael

gesendet von meinem Dingsbums
Soweit bin ich:
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 65&t=12585

Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit

MLVIAMGAU
Beiträge: 519
Registriert: So 25. Sep 2016, 22:16
Motorrad: Honda CB750 KZ RC01 / MV Agusta, Brutale, Dragster, 2013
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von MLVIAMGAU » Di 10. Okt 2017, 20:51

Was passt denn nicht?
Zu lang?
Zu kurz?
Durchmesser und Lager anders?
Eventuell bringens auch andere Lager...
Hast du beide zum Vergleich?

Gruß Mike

tr1
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Okt 2017, 01:11
Motorrad: Yamaha TR1

Re: RE: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von tr1 » Mi 11. Okt 2017, 17:40

XB12Scg hat geschrieben:
tr1 hat geschrieben:Hallo,

ich möchte gerne in meine Yamaha XV 1000 TR1 eine Gabel von einer Yamaha YZF R1 RN01 verbauen.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass es da ein neues Joch braucht. Ich hatte schon mit einem freundlichen Forumsmitglied Kontakt. Er hatte so was schon mal gemacht, nun aber leider keinen Zugang mehr zu den benötigten Materialien und Maschinen.
Kann mir jemand so ein Joch drehen?

Gruß
Hallo, eine Skizze wäre hilfreich.

Gruß Michael

gesendet von meinem Dingsbums
Hallo Michael,

kann ich anfertigen, wird aber etwas dauern.
Ich könnte das Original auch verschicken, damit es keine Ungenauigkeiten gibt (ich habe nur Standart Messgeräte, Meterstab).
Kannst mir per PN verraten wo du wohnst, eventuell kann ich auch direkt vorbeikommen.

Gruß

tr1
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Okt 2017, 01:11
Motorrad: Yamaha TR1

Re: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von tr1 » Mi 11. Okt 2017, 17:44

MLVIAMGAU hat geschrieben:Was passt denn nicht?
Zu lang?
Zu kurz?
Durchmesser und Lager anders?
Eventuell bringens auch andere Lager...
Hast du beide zum Vergleich?

Gruß Mike
Hallo Mike,

das R1 Joch ist zu kurz, eventuell ist es auch für beide Lager zu dick. Nur ein anderes Lager reicht leider nicht.
Für dich gilt aber das gleiche, wie für den Michael. Ich könnte auch vorbeikommen, wenn ich weiß wo ich hin muss und es nicht zu weit weg ist.

Gruß

MLVIAMGAU
Beiträge: 519
Registriert: So 25. Sep 2016, 22:16
Motorrad: Honda CB750 KZ RC01 / MV Agusta, Brutale, Dragster, 2013
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von MLVIAMGAU » Mi 11. Okt 2017, 20:31

Hallo,

ich kann ein Joch nicht selbst drehen. Das passt in meine Drehmaschine nicht rein.
Ich frug nur, weil ich diesen ganzen Quark schon durch habe und mit Sven diverse Möglichkeiten diskutiert hatte.
Zu kurz ist natürlich Mist. Da geht nichts anderes. Lager wären wahrscheinlich kein Problem. Da werde ich auch andere verwenden.
Ich baue gerade eine Gabel einer GSX-R in eine CB750. Das GSX-Joch war auch zu kurz und hat unten und oben 30er Lagersitze.
Die CB hat unten 30 und oben irgendwas kleineres (habe ich gerade nicht mehr im Kopf).
Ich hätte nun ein Joch drehen lassen können, dass von der Länge und den Lagersitzen der CB entspricht und in die untere Gabelbrücke der GSX-R passt. Da ich dann aber Probleme mit dem oberen Lager und der Verschraubung bekommen hätte, habe ich mir ein längeres GSX-R Joch drehen lassen (130,-€) und nehme am Kopf andere Lager (hierzu gibt es hier eine gute Datenbank).
Zudem war mir der Einbau eines Alujochs im gleichen Durchmesser, wie das originale Stahljoch zu heikel.
Ich habe das Ding erst selbst entworfen.
Am Ende hat die Dreherei einfach das GSX-R-Joch vermessen und um den Betrag x in der Mitte verlängert neu hergestellt.

Falls du erstmal bei mir Infos stöbern willst... BITTESCHÖN

Gruß Mike

tr1
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Okt 2017, 01:11
Motorrad: Yamaha TR1

Re: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von tr1 » Do 12. Okt 2017, 12:27

Hey Mike,

dein Projekt ist auch interessant. Viel Erfolg damit.
Und schon mal danke für die Ratschläge.

Gruß

tr1
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Okt 2017, 01:11
Motorrad: Yamaha TR1

Re: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von tr1 » Do 12. Okt 2017, 17:27

... ich habe mal deine Umbaubeschreibung durchgelesen, wo hast du schlußendlich dein Joch her?

MLVIAMGAU
Beiträge: 519
Registriert: So 25. Sep 2016, 22:16
Motorrad: Honda CB750 KZ RC01 / MV Agusta, Brutale, Dragster, 2013
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von MLVIAMGAU » Do 12. Okt 2017, 21:35

Von einer kleinen Dreherei um die Ecke. Ist nördlich von Berlin und hat durchaus geraume Zeit gedauert. Wenn du genau weißt, was du brauchst und die beiden Originale hast, kannst du das doch Michael geben. Falls du auf cognitomoto anspielst, das war mir zu ungewiss mit dem Prüfer, da sie mir lediglich eine Skizze liefern konnten, aber keine Materialkennwerte und natürlich keinerlei Gutachten.
Zudem sind diese Joche so ausgeführt, dass du die Gabelbrücken von cognitomoto brauchst, da die originalen nicht mehr passen.
Das gibt dann zuviel "vielleicht" und mit Versand und Zoll ist man da schnell mal ein paar hundert Euro mehr los. Ich fand meine Lösung jetzt am praktischsten, wobei ich noch nicht weiter bin, da ja noch die Sanierung der Werkstatt im Vordergrund steht. Die obere Gabebrücke der GSX-R ist relativ clean und damit durchaus brauchbar. Die untere passt sowieso. Alles etwas glätten und pulvern und das sollte brauchbar sein. Wichtiger ist das Vorderrad in Verbindung mit der Bremse. Hier suche ich noch eine Firma, die mir eine für den TÜV verwertbare Radnabe aus dem Vollen fräsen kann. Dann würde ich auf zur GSX-R-Gabel und -Bremse passendes Speichenrad umstellen. Aber das gestaltet sich irgendwie schwierig (außer natürlich bei cognitomoto).
Das Gedöns mit den Adaptern ist zwar machbar, aber irgendwie auch nicht perfekt.

Gruß Mike

tr1
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Okt 2017, 01:11
Motorrad: Yamaha TR1

Re: neues Joch drehen wer kann das? (R1 Gabel in TR1)

Beitrag von tr1 » Fr 13. Okt 2017, 09:18

Ok, danke für die Ausführung.
Ich drück dir die Daumen.

Gruß

Antworten

Zurück zu „Jobs, Stellenangebote und Auftragsarbeiten“

 

 

cron