[ERLEDIGT] Stahlbuchsen drehen

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 402
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 BJ 1988
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit Steib BW43 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

[ERLEDIGT] Stahlbuchsen drehen

Beitrag von scrambler66 » 8. Okt 2018

Hallo Zusammen,

gibts hier jemand, der mir kurzfristig Distanzbuchsen drehen könnte? Soll natürlich nicht für Gotteslohn sein. Die Buchsen wäre zum Rahmeneinbau eines Motors gedacht, es kommt also auf den 1/100mm nicht an.

Maße wären aussen 25mm, wobei - falls zufällig passendes Material herumliegen würde auch 26-27mm gehen würde. Innen wäre das Maß 10,4mm - für M10 Schrauben.

Die Breiten:
1x 21,2mm
1x 27,1mm
2x 22,0mm
2x 20,0mm
2x 40,0mm

Später bräuchte ich noch weitere, ich würde aber erst den Motor mit diesen Buchsen fest im Rahmen fixieren und dann erst die restlichen Maße messen.

Gruß, Michael

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14144
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von f104wart » 8. Okt 2018

Hallo Michael,

kann ich Dir machen, wenn sich kein anderer findet.

...Aber warum innen 10,4 mm? Als Durchgangsbohrung für M10 reicht auch 10,2.


Stellst Du das Material bei oder sollen die Buchsen einfach nur geliefert werden?
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 402
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 BJ 1988
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit Steib BW43 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von scrambler66 » 8. Okt 2018

Danke für das Angebot, 10,4mm habe ich bei den Bohrungen im Rahmen gemessen - aber 10,2mm geht sicherlich auch. Das Material könnte ich ggf. besorgen, dauert dann halt etwas länger. Wäre dieses Rohr https://www.ebay.de/itm/Pr%C3%A4zisions ... 1438.l2649 geeignet ? Das könnte ich dann direkt an deine Adresse schicken lassen.

Gruß, Michael
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14144
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von f104wart » 8. Okt 2018

Viel zu teuer!! :shock:

Das hier reicht vollkommen.

Wenn Du eine saubere Oberffläche haben willst, nimmst Du VA oder kaltgezogenes.

...Ob Du´s bestellst oder ich ist egal. Musst mir nur sagen, was Du haben willst.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 402
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 BJ 1988
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit Steib BW43 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von scrambler66 » 8. Okt 2018

Oberflächenqualität wäre egal, sieht man hinter den Motorhalteblechen sowieso nicht - und selbst wenn würde es mich bei meinem Oldstyler nicht stören. Wenns vom Arbeitsaufwand her egal wäre kann man natürlich gern das günstigere Vollmaterial nehmen. Dachte nur, das es mit Rundrohr schneller zu drehen geht? Die Stahlsorte (kein Edelstahl) sollte schweißbar und nicht zu weich sein, denn die Buchsen müssen nachher 60nm Anzugsmoment verkraften. Falls du was passendes findest bitte gleich 50cm bestellen, das müßte dann auch für die zweite Runde reichen.
Danke!
Gruß, Michael
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
NX650 Dominator Homepage http://nx650dominator.de/

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3414
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von sven1 » 8. Okt 2018

Moin Michael,

ich kaufe so etwas bei unserer örtlichen Schlosserei aus den "Reststücken" gegen eine Spende in die Kaffeekasse.

Grüße

Sven
Jede Entscheidung ist eine halbe Chance...
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14144
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von f104wart » 8. Okt 2018

Wegen 3,50 € würde ich mich da nicht bockig machen und das kaltgezogene nehmen.

...Nein, das Rohr bietet keinen Vorteil, weil es ja auch aufgebohrt werden muss.


@Sven: Irgendwelche Reststücke machen beim Drehen mehr Arbeit als EIN langes Stück, das gebohrt und von dem dann die Buchsen der Reihe nach einfach abgestochen werden. :wink:
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 669
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o & 75o, Bj.75 ff & 11oo 4 Zyl.
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von onkelheri » 9. Okt 2018

Und warum überhaupt Stahl? Soll’s am Rahmen angeschweißt werden? Sonst:Alu ist doch völlig ausreichend! Der Motor ist auch aus Alu, oder?

Gruß heri
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!

bikermo
Beiträge: 11
Registriert: 28. Aug 2018
Motorrad:: BMW R60/6 Baujahr 08/1973, Cafe Racer/Scrambler Eigenumbau

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von bikermo » 9. Okt 2018

onkelheri hat geschrieben:
9. Okt 2018
Und warum überhaupt Stahl? Soll’s am Rahmen angeschweißt werden? Sonst:Alu ist doch völlig ausreichend! Der Motor ist auch aus Alu, oder?
Buchsen, die Vibrationen oder Druck ausgesetzt sind, würde ich immer aus Stahl machen. Aluminium ist ein sehr weiches Material und hält nicht so lange wie Stahl.

Gruß
Bikermo

Benutzeravatar
onkelheri
Beiträge: 669
Registriert: 28. Feb 2013
Motorrad:: YAMAHA XS 65o & 75o, Bj.75 ff & 11oo 4 Zyl.
Wohnort: 53518 Adenau am Ring
Kontaktdaten:

Re: Stahlbuchsen drehen

Beitrag von onkelheri » 9. Okt 2018

tja , solange es aber nicht weicher als der Motorblock ist ( F40 z.B.) und die Schrauben immer schön fest sind, passiert da garnix außer Gewichts und Zeitersparnis ...

gruß heri
Die Schönheit:Jene milde, hohe Übereinstimmung alles dessen,was unmittelbar,ohne Überlegen und Nachdenken zu erfordern,gefällt.Goethe
Ich"heile" Motorradanlasser, Vergaser und Schwingen!

Antworten

Zurück zu „Jobs, Stellenangebote und Auftragsarbeiten“

windows