forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Stahltank entlacken

Benutzeravatar
Guzziforte
Beiträge: 133
Registriert: 19. Dez 2014
Motorrad:: Guzzi 1000SP
Wohnort: Krefeld

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von Guzziforte » 21. Jan 2019

Ich hab schon ein bißchen Angst

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 7246
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von theTon~ » 21. Jan 2019

Leute entspannt Euch mal wieder!

Ich persönlich finde die Art und Weise, wie Ihr mit dieser nicht erfolgten Vorstellung umgeht, viel unfreundlicher, als eine Frage zu stellen, ohne ausführliche Vorstellung. Zumal diese Anforderung zur Vorstellung nirgendwo z.B. als Netiquette o.ä. nachlesbar wäre. Für den einen ist das selbstverständlich, für andere nicht. Ohne, dass es dabei auch nur ansatzweise unfreundlich gemeint wäre.

Ich persönlich finde das durchaus in Ordnung, wenn man eine Frage hat, dass man diese auch in freundlicher Art und Weise stellen kann. Dafür brauche ich keinen Lebenslauf. Es ist ja auch nicht so, dass ich es schaffe würde, alle Vorstellungen zu lesen. Macht Ihr das?

Wenn man sich jedoch dazu entscheidet das Forum aktiv und regelmäßig zu nutzen, dann ist eine Vorstellung schon sinnvoll und angebracht.

Also lockert Euch alle mal wieder und begegnet auch unseren Gästen mit Freundlichkeit, wie es sich gehört.

Wir sind hier kein Dackelzüchterverein, sondern ein öffentliches Forum und auch ein frei zugängliches Informationsportal.

Benutzeravatar
saarspeedy
Beiträge: 310
Registriert: 16. Okt 2017
Motorrad:: Honda CM400T - Low-Cost Roadster Umbau
Honda CB400N - klassischer CR in Arbeit
Kawasaki Z440LTD - noch keine Idee, was draus wird
Honda CM400T - zerlegt und in Lauerstellung
Wohnort: Primstal - Saarland

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von saarspeedy » 21. Jan 2019

René, da hast du mal schön Recht!
Manchmal vergisst man auch, daß man hier trotz Emojis ein Augenzwinkern nicht so rüberbringen kann, wie in einem Face-to-Face Gespräch. Oft ist es ja garnicht so böse gemeint, wie es rüberkommt.
Insgesamt kann ich aber sagen, daß es bei uns im Forum doch vergleichsweise respektvoll läuft. Auch Dank dem Eingreifen von euch Moderatoren, wenn's mal abdriftet.
Also, Tom, bleib am Thema und im Forum. Lass dich nicht zu sehr verschrecken.
Aber uns interessiert schon, mit wem man sich unterhält. Erzähl's uns mal.

Schöne Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15873
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von f104wart » 21. Jan 2019

saarspeedy hat geschrieben:
21. Jan 2019
...daß man hier trotz Emojis ein Augenzwinkern nicht so rüberbringen kann, wie in einem Face-to-Face Gespräch.
Das sagst Du was, Thomas. :prost:

...Besonders, wenn jemand aus dem Saarland kommt und man neben den Emojis auch noch den Dialekt richtig interpretieren muss. :neener: :lachen1:


So viele Antworten bekommt nur selten jemand auf seine Vorstellung! .daumen-h1:

Ich hoffe, dass Tom sich von der herzlichen Begrüßung nicht vergraulen lässt und seine Drohung wahr macht, uns beim Treffen in der Eifel in die Augen zu schauen.

Tomster würde jetzt sagen: "Bis dahin!" :wink: :prost:


...Heißen hier jetzt eigentlich ALLE Thomas? :? :grinsen1:

caferacertom
Beiträge: 7
Registriert: 17. Jan 2019
Motorrad:: Ducati 1000 classic 2008

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von caferacertom » 22. Jan 2019

Hallo ihr Rocker,
Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit einer Frage so eine Reaktion auslöse😅Ich habe nach 14 Stunden Arbeit erfahren ,dass die Person die mir den Tank machen sollte, erst im Mai Zeit hat. So kam die kurze Frage zustande. Da ich nicht von Hartz IV lebe und wenig Zeit habe vergebe ich solche Arbeiten. Bin ich darum ein schlechter „Rocker“.? Ich denke nicht!! Ich bin als sehr freundlicher, fröhlicher Mensch bekannt. Aber wenn ich mich beleidigt fühle, bekomme ich Bluthochdruck.Schade so in ein Forum zu starten, da mir die 60 er mit dem Club 59, Ace-Cafe, Musik viel bedeuten. Gruss Tom

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 7246
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von theTon~ » 22. Jan 2019

Hey Tom... Schwamm drüber! Das war ja schon fast ne vollwertige Vorstellung. :wink:

Willkommen bei uns im Forum und eine angenehme Zeit hier.

:prost:

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 15873
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von f104wart » 23. Jan 2019

Tom, woher kommst Du denn?

Benutzeravatar
Jupp100
Beiträge: 5617
Registriert: 12. Okt 2013
Motorrad:: Suzuki GS 850 G, Bj. 1980
Wohnort: Sande

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von Jupp100 » 23. Jan 2019

Freundliche und fröhliche Menschen
sind hier immer willkommen! :rockout:
Wenn ich das geahnt hätte. :wink:
Gruß Stefan





In meiner Realität bin ich Realist!

Benutzeravatar
Brownie
Beiträge: 664
Registriert: 15. Feb 2014
Motorrad:: Moto Guzzi V65, BJ 1982
Harley FXST/C BJ 1988
Wohnort: Stuttgart-Neuwirtshaus

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von Brownie » 23. Jan 2019

Hi Tom,
hast du den 2. Beitrag in diesem Fred (also meinen) nicht gelesen?
Gibts in deiner Nähe keinen Ablaugebetrieb oder ähnliches? Oder mal einen Sandstrahlbetrieb fragen, die arbeiten mit solchen Läden zusammen. (so bin ich zu dem Betrieb gekommen, war ein Tipp von meinem Strahlemann).
Also für 30-40 Euro fang ich nicht an mit Chemiegedöns oder Zopfbürste in meiner Werkstatt ne Schweinerei zu veranstalten, vor allem hab ich danach keine Phosphatierung am Tank, dafür ne Menge Dreck auf der Werkbank. Und nach sonem Entlackungsbad ist Farbe ab, Rost und Spachtel weg und alles gut.

Gruß vom Brownie (der sich nicht für Name, Einheit, Dienstgrad interessiert :wink: )
Bild

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 9571
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Stahltank entlacken

Beitrag von grumbern » 23. Jan 2019

Den größten Erfolg wird man haben, wenn man die beiden Aufträge separat vergibt. Einer fürs Entlacken und einer fürs Aufarbeiten. An Tanks trauen sich erfahrungsgemäß leider nur wenige. Hier im Frankfurter Raum hätte ich eine Adresse. Nicht billig und auch nicht superschnell, aber dafür passen die Ergebnisse und der beschichtet auch.
Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Jobs, Stellenangebote und Auftragsarbeiten“

windows