[Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Forumsregeln
Es gibt nicht viele Regeln, aber ein paar kleinere Dinge, auf die bitte beim Posten geachtet werden sollte.

Grundsätzlich gilt hier:
In Verkaufsanzeigen oder Gesuchen sollten sich nur der Themenverfasser und ernsthafte Interessenten zum Thema äußern. Diskussionen zum Preis und Inhalt der Anzeige sind ausdrücklich nicht erwünscht!

Regeln für den Themenverfasser:
1. Wähle einen aussagekräftigen Betreff für das Thema.
2. Kennzeichne die Anzeige im Titel mit dem passenden Präfix[Suche].
3. Genaue Beschreibung/Bezeichnung, mit Preis und wenn möglich sogar mit Foto.
4. Wenn sich ein Gesuch erledigt hat, dann bitte kurz im Thema als "erledigt" vermerken.
5. Es sind nur Gesuche zulässig, die einen direkten Bezug zum Hobby haben.
6. Alle Themen in diesem Bereich werden automatisch 6 Monaten nach dem letzten Beitrag gelöscht. Soll Euer Angebot länger Bestand haben, so müsst Ihr es eigenständig durch eine Antwort/Beitrag aktualisieren oder wieder neu einstellen.

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Konski
Beiträge: 527
Registriert: 22. Aug 2017
Motorrad:: Cagiva Elefant 650 und 750 Mono/Bifaro
Kawasaki GPX 750 ****
Yamaha FZ 750 1fn **

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von Konski » 22. Dez 2018

Hallo Oette,
ich denke auch, daß du mit einer XT 600 am weitesten problemlos bzw mit leicht zu behebenden Problemen fährst. Bedenke aber daß die XTs im erschwinglichen Preisniveau bummelige 30 Jahre alt und einige zehntausend km gelaufen sind. Also am besten Motor auseinander, alles checken und durchinsten. Lies dich mal durchs XT600-Forum, damit du abschätzen kannst, was Sache ist. Nimm nix wassergekühltes (kann kaputt gehen), keine DR Big (viel zu schwer) und keine Transalp (beides vorherige und kack Fahrwerk). Straßenmaschinen fallen auf Schlaglochpisten früher oder später auseinander. Ich bin ungefähr hundertausend km auf XT600 durch Europa und Nordafrika, allein und mit Sozia getourt und nie liegen geblieben. Am besten fährt man mit dem Ori-Tank. Die Acerbis zwingen eine unbequeme Beinhaltung auf, das 28-Urtenere-Fass ist unnötig groß, zu hoher Schwerpunkt. Wenn du nicht gerade die Tanezrouft-Piste fahren willst, kommst du mit 2-300 km Reichweite überall hin. E-Starter ist gut, Kickstarter besser, beides zusammen am besten. Laß deinen Hausstand zuhause und die Finger von dem Alublechgedöns.
Also ich würde eher dreitausend investieren und mir die jüngste XT holen, die ich kriegen könnte. Die hätte dann vielleicht 25000 gelaufen, einen 15-L-Tank (ausreichend) und man bräuchte außer nen Kicker nachzurüsten nix zu machen.
K.

Benutzeravatar
Oette
Beiträge: 1287
Registriert: 10. Mär 2013
Motorrad:: CB 550 F '77
DR 650 R '93
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von Oette » 23. Dez 2018

Konski hat geschrieben:
22. Dez 2018
Hallo Oette,
ich denke auch, daß du mit einer XT 600 am weitesten problemlos bzw mit leicht zu behebenden Problemen fährst. Bedenke aber daß die XTs im erschwinglichen Preisniveau bummelige 30 Jahre alt und einige zehntausend km gelaufen sind. Also am besten Motor auseinander, alles checken und durchinsten. Lies dich mal durchs XT600-Forum, damit du abschätzen kannst, was Sache ist. Nimm nix wassergekühltes (kann kaputt gehen), keine DR Big (viel zu schwer) und keine Transalp (beides vorherige und kack Fahrwerk). Straßenmaschinen fallen auf Schlaglochpisten früher oder später auseinander. Ich (...) und man bräuchte außer nen Kicker nachzurüsten nix zu machen.
K.
Danke für diesen Beitrag! So sehe ich das auch. Werde ohnehin minimalistisch unterwegs sein und das auf genau den beschriebenen Wegen und Konditionen. 650 cc sind die unumstößliche Obergrenze.

Revision wird vorher ohnehin gemacht. Im Vergleich zu anderen Dingen die in der Garage schon bewerkstelligt wurden, ist das mit links getan 🙂

Vg Oette
Honda CB 550 Street Racer - Blue Falcon https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 35&t=21836

Blue Falcon Street Racer - Projektdokumentation viewtopic.php?f=235&t=20632&p=313548#p313548

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1082
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von nanno » 23. Dez 2018

Zum Thema XT600: Bis '89-90 haben sie das ältere (längere) Fahrwerk und die hochwertigeren Felgen. Es ist ein bissl eine Streiterei ob bei den XTs die 43F (mit Trommelbremse hinten) oder die 2KF (mit Scheibe hinten), beide Kickstart only das Maß der Dinge sind. E-Start-Modelle lassen sich mit Seitendeckel von den ganz frühen Kickstart-Modellen einfach auf E- und Kickstart umrüsten. Wobei, einmal richtig eingestellt, ist der Kickstarter der XT vollkommen problemlos.

Schwachpunkte:
* 5. Gang heult
* Rizelverzahnung verschlissen
* Vergaser verstellt (alle, irgendwer dreht dran rum und dann macht der Sekundäre Vergaser nicht mehr richtig auf), Kolben vom Sekundärvergaser verschlissen (betrifft nur die 1. Tenere, 43F und die TT600 59X, danach gibts den späteren Vergaser der ist problemlos, kann man auch umrüsten - hab ich bei meiner 43F so gemacht)
* Bremszangen hängen gern - in UK bei WEMOTO gibts einen Edelstahlbremskolben, dann rostet der nicht mehr
* Gabel-Simmeringe siffen gern auf der NICHT Bremsenseite
* Original-Endtöpfe rosten recht fröhlich

Wenn du auf meinem Blog nach dem Dre-XT-Stück schaust, siehst du was ich so gemacht hab bzw. auch wie die Überholung von Gerharts 600er gelaufen ist. (Der will die übrigens hergeben - Motor ist frisch gemacht - ist eine Kick-und-E-Start Tenere 1VJ. Kontaktdaten über mich.)

Bester Ersatzteilhändler für Gebrauchtteile ist der Moritz von Motoritz.

LG
Greg

Nachtrag: Zum Thema Koffer oder "Soft Luggage": Das kommt ganz stark drauf an, wo du unterwegs bist. Ich hab beides für die XT. Wenns wirklich mehr in Richtung Gebirgswandern mit den Gämsen wird, werden es die weichen Taschen, sonst bevorzuge ich die Koffer. Vorallem auf Reisen ist der Diebstahlschutz recht angenehm. Außerdem sind (zumindest meine) Weichtaschen mittlerweile *hystel* mehr als einmal geflickt und nur noch durch den Müllsack drinnen halbwegs wasserdicht.
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Online
Benutzeravatar
Kaffeepause
Beiträge: 1158
Registriert: 24. Jan 2013
Motorrad:: BMW R/25 1954
Bonneville T140v Bj.1977
DR 650 SE Bj.1997
XTZ750 Tenere Bj 1992
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von Kaffeepause » 23. Dez 2018

Mein Tipp DR650 SE Typ SP46 vollgetankt 165 kg . Nur Preiswert bekommt man sie nicht mehr.

Für Fernreise muss die Dämpfung angepasst werden , größerer Tank drauf und los geht .

Meine baue ich gerade neu auf.Bild
Wenn der Metzger sich mal einen Salat macht, ist er lange noch nicht ein Gärtner....

Bonnie T140V : viewtopic.php?f=57&t=239

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 407
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von TortugaINC » 26. Dez 2018

Seh ich ähnlich. Weiterer Vorteil ist, dass die DR650 in den USA und Australien noch angeboten werden (womöglich auch in Asien?), und daher die Ersatzteilbeschaffung bombig ist. Des Weiteren gibt es viel Zubehör (z.B. procycle).
Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2256
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von FEZE » 27. Dez 2018

Moin Mathias,

hoffe bei Jan war es wieder fein.

Lese das hier gerade, bin ja eigentlich ein Stimmgabelfriend, würde aber zu einer 650 Transalp neigen. Diese ordentlich abspecken und mit einer anderen Forke versehen. Dann hast Du für kleines was fast unzerstörbar zuverlässiges.

Im Tenere Forum werden auch öfter mal günstig Yamsels angeboten, habe meine olle Supertenere für 1200€ geschossen, bißchen umgemodelt und ab durch Marokko.

Viel Erfolg
FEZE
Whoosenose?

Benutzeravatar
Oette
Beiträge: 1287
Registriert: 10. Mär 2013
Motorrad:: CB 550 F '77
DR 650 R '93
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von Oette » 5. Jan 2019

Hallo Leute,

Mit Freude kann ich mitteilen, dass meine Suche beendet ist.
Ich habe lokal eine gut erhaltene DR 650 erstanden.
Rahmendaten:

25tkm, zweite Hand nachweislich, kein Offroadeinsatz. Es handelt sich um eine DR 650 R (SP44) von 1993.

Die Aufkleber fehlen teilweise, da die originalen Kunststoffteile mit Bootspolitur aufgearbeitet wurden. Damit kann man echt was rausholen!
Alle abgebauten Originalteile liegen bei.

Die Maschine ist momentan noch eher für den Straßenbetrieb gerüstet, aber das ist auch gut so.
Innerhalb der nächsten Zeit möchte ich mich erstmal mit der Maschine vertraut machen und dann Stück für Stück ein Reiseschweinchen aus ihr bauen.

Hier drei Bilder zum neuen Mitglied im Fundus : :grin:
DSC_0191-1536x864.JPG
DSC_0190-864x1536.JPG
DSC_0189-1536x864.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Honda CB 550 Street Racer - Blue Falcon https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 35&t=21836

Blue Falcon Street Racer - Projektdokumentation viewtopic.php?f=235&t=20632&p=313548#p313548

Bambi
Beiträge: 4777
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von Bambi » 5. Jan 2019

Hallo Oette,
Glückwunsch, eine gute Wahl!
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1082
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von nanno » 5. Jan 2019

Cool, ich wusste gar nicht, dass es die mal nur mit Kickstart gab...
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 407
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: [Suche] Reiseenduro ala DR 600/650, XT600, XR600 /650 für RTW Reise

Beitrag von TortugaINC » 5. Jan 2019

Gute Wahl, herzlichen Glückwunsch.
Stefan Hessler ist der DR Big Guru und macht auch in DR650. Er hat viele Teile im Programm, Rallyerfahrung und ist sehr freundlich.
Wichtig ist die Ausgleichskette regelmäßig zu spannen. Beim Ventilspiel der Auslassventile eher an der oberen Toleranzgrenze orientieren, tendenziell eher zu viel als zu wenig. Die Kipphebel auslaßseitig werden es dir danken.
Ebenfalls wichtig ist der Ölstand- zu niederig ist Gift. Empfehlenswert ist die Schraube neben dem Ölschauglas durch einen Öldruckschalter zu ersetzen.
Beim fahren nach Möglichkeit über 3000/min bleiben- im unteren Drehzahlband baut die Ölpumpe nicht den optimalen Druck auf.
Wenn du mal Öl wechselst: mit normalen 10W40 machst du bei der DR nichts verkehrt. „Rennsport“ Öle gibt häufig Probleme mit der Kupplung.

VG

Antworten

Zurück zu „Gesuche“

windows