forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

[Suche] Suche LEICHTE Enduro

Forumsregeln
Es gibt nicht viele Regeln, aber ein paar kleinere Dinge, auf die bitte beim Posten geachtet werden sollte.

Grundsätzlich gilt hier:
In Verkaufsanzeigen oder Gesuchen sollten sich nur der Themenverfasser und ernsthafte Interessenten zum Thema äußern. Diskussionen zum Preis und Inhalt der Anzeige sind ausdrücklich nicht erwünscht!

Regeln für den Themenverfasser:
1. Wähle einen aussagekräftigen Betreff für das Thema.
2. Kennzeichne die Anzeige im Titel mit dem passenden Präfix[Suche].
3. Genaue Beschreibung/Bezeichnung, mit Preis und wenn möglich sogar mit Foto.
4. Wenn sich ein Gesuch erledigt hat, dann bitte kurz im Thema als "erledigt" vermerken.
5. Es sind nur Gesuche zulässig, die einen direkten Bezug zum Hobby haben.
6. Alle Themen in diesem Bereich werden automatisch 6 Monaten nach dem letzten Beitrag gelöscht. Soll Euer Angebot länger Bestand haben, so müsst Ihr es eigenständig durch eine Antwort/Beitrag aktualisieren oder wieder neu einstellen.

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 666
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

Beitrag von scrambler66 »

recycler hat geschrieben: 4. Aug 2020 Was soll denn die Domi kosten?
Naja, selbst als größter Fan der Dominator muss ich zugeben: leicht ist sie nicht gerade und die Verkleidung ist viel zu empfindlich fürs Endurowandern :roll:

Auch wenn manche die Nase rümpfen werden - für diesen Einsatzzweck sind 250er ideal. Wer das nicht glaubt soll bitte schön mal die 180kg (und das ist ja noch relativ wenig nach heutigen Maßstäben) einer Domi aus einem Schlammloch zerren :grin:

Da der Preis vermutlich eine Rolle spielt scheiden schon mal CRF250L, DRZ400, DR350 o.ä. aus - viel zu teuer (und auch zu hoch). Eine günstigere Alternative wäre die NX250 - allerdings wäre da ein bisschen Umbauerei nötig, der schwere rahmenfeste Scheinwerfer sollte gegen eine auf der Gabel befestigte Lampe ausgetauscht, ein höheres Schutzblech montiert werden (siehe bild - allerdings noch etwas mehr modifiziert :wink: ) und schon hat man eine feine, leise & niedrige Wanderenduro, die auch auf der Straße noch ausreichend schnell ist (dank Wasserkühlung vollgasfest).

Bild
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
100.000 mile classic custom club https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... =6&t=27782

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 513
Registriert: 16. Jan 2013
Motorrad:: Yamaha XS 650 447, Honda CB350K, Honda CB360G, Honda CL450K1, Kawasaki Z400D3, Kawasaki Z440Ltd
Wohnort: Dortmund

Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

Beitrag von Jan »

Anmerkung 2020-08-05 080257.png
Empfehle speziell DR350, bei deiner Größe tut es auch die normale. Unter 1,70m besser ne SHC holen.
Am besten natürlich ne DK41 mit Flachschieber ab Werk und nochmal leichter, ~110kg.
Alternativ, aber deutlich teurer, Beta 4.0, ist der gleiche Motor. Ein zuverlässiger, wartungsarmer und trotzdem leistungsstarker Motor.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2909
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

Beitrag von FEZE »

Von Basti schon ganz gut erläutert,

willst Du Touren ala Enduromania bestreiten oder nur den Förster ärgern?

Zweiteres empfiehlt sich eine 250-350ccm ab BJ.2010. Für richtiges Reisen 500-750ccm, 2zyllles, wo man Koffer etc. dranflanscht.
Whoosenose?

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 1715
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

Beitrag von TortugaINC »

Trotz aller Liebe zu Vintage-Enduros bin ich da voll beim FEZE. Die Uralt-Enduros sind nach 30 Jahren in überwiegender Mehrheit einfach zu runtergeritten. Von hippen Umbauten würde ich dir abraten...sieht im Wald keiner und hat nur Nachteile.
"Happiness is only real when shared”. 

Benutzeravatar
spiff
Beiträge: 76
Registriert: 7. Feb 2020
Motorrad:: Royal Enfield Continental GT 535 (Shakti, die rote indische GöTtin)
SWM Six Days (Sita, die weiße Erdgöttin)
Honda CB50/80 Restaurationsobjekt

Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

Beitrag von spiff »

Tomster hat geschrieben: 5. Aug 2020 Gerade die SixDays hat keinerlei OffRoad-Ambitionen.
Die 440er hat vorne 130mm und hinten gerade mal 109mm Federweg.

Noch nicht alt aber ganz prima: Fantic Caballero. Als Rally taugt die auch fürs Wandern.

Bis dahin
Tom
Fürs schottern und wandern reichts locker...148kg. Mit 160km/h eingetragen...
    Servus, Uli


    Das Leben ist eine Kurve! (Werner)

    Einzülynderitis ist eine schwere, chronische Erkrankung!

    Shakti

    Benutzeravatar
    TortugaINC
    Beiträge: 1715
    Registriert: 26. Jun 2018
    Motorrad:: Dr500

    Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

    Beitrag von TortugaINC »

    Endurowandern und über einen Feldwegfahren fahren sind zwei paar Schuhe. Für letzteres ist die SMW völlig ungeeignet. Aber gut, dass muss letztlich jeder selbst entscheiden, womit er wo langfährt... :prost:
    "Happiness is only real when shared”. 

    klx
    Beiträge: 180
    Registriert: 5. Mai 2020
    Motorrad:: Aktuell:
    Kawasaki Z400G im Umbau / Restaurantion
    Ducati Multistrada 1000 DS 2006
    KTM Duke 620 2nd Edition 1995

    Historie:
    Yamaha PW 80, SRAD 750 98, Triumph Speedy 1050 2007 (RIP), Suzuki GT 185, SRAD 600 98, GSXR 1000 2003, Tuono 05, Tuono 06, Falco, KTM 612 SC Supermoto, KTM GS 300 Enduro, SRAD 750 99
    Wohnort: Gemeinde Nettersheim / Eifel

    Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

    Beitrag von klx »

    Die alten 300er EGS Modelle von KTM, mit den Platics ab 94 sollten auch gut gehen. Mit 1,78cm kam ich gut klar damit. Kosten nicht viel, sind ganz robust.

    Benutzeravatar
    Oette
    Beiträge: 1332
    Registriert: 10. Mär 2013
    Motorrad:: Honda CB 550 F '77 - für Eisdiele und Expresszustellungen
    Suzuki DR 650 R '93 - wenn's mal weiter weg geht
    Honda XR 650 R '06 - zum Kartoffeln ausgraben
    Wohnort: Ingolstadt

    Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

    Beitrag von Oette »

    Kleine Aufschlüsselung von alt/mittelschwer nach neu/leicht:

    Das 0815-Moped jedes zweiten Weltumrunders, quasi der VW Käfer der Enduros:

    -Suzuki DR 650, bestenfalls eine SP46. Noch halbwegs "tief" fahrbar, relativ günstig, absolut zuverlässig und wartungsarm.

    Habe selbst eine SP44 (nur Kicker), damit fährt man schon ganz gut. Harte Offroadorgien mag sie nicht, dafür ist das Fahrwerk zu weich. Aber für gediegenes Dahingleiten im leichten Gelände absolut brauchbar.

    -Alternativ eine Kawasaki KLR/KLX 650, da aber auf jeden Fall den Steuerkettenspanner prüfen/ ersetzen. Sonst auch ein sehr solides Gefährt.

    -Die genannte Honda Dominator. Leicht ist aber anders. Gilt aber für alle drei gelisteten 650er (150kg+)

    Wenn es etwas leichter sein soll:
    -Yamaha WR 250 , fährt eine Freundin und ist super zufrieden (135kg)
    -Kawasaki KLX 250, gleiches Renommé

    Ansonsten verweise ich gern mal auf diese Seite:

    https://svendura.de/enduros.php

    Die gute ist oft Endurowandern und hat ein paar Maschinen getestet und Vor-/Nachteile gelistet.

    Trotz der Sektenanhänger würde ich weder zu KTM noch zu Husqvarna raten. Die Kosten/Nutzen-Verhältnisse sind einfach schlecht.
    Für Endurowandern geht meines Erachtens nach nichts an einfachen japanischen Maschinen von 250-650cc vorbei.

    VG Matze

    Benutzeravatar
    BonsaiDriver
    Beiträge: 725
    Registriert: 5. Feb 2013
    Motorrad:: Triumph TR 7 RV Cafe-Racer
    Triumph Bonneville T100 BJ 2013
    Moto-Guzzi V11 Ballabio BJ 2003
    Honda XL 250 S BJ 1980
    Honda Dax "Nice" BJ 1988
    Honda Monkey BJ 1971
    Sky Monkey BJ 2006

    Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

    Beitrag von BonsaiDriver »

    Moin

    bei dem Thema kann ich ja aus eigener langjähriger Erfahrung mitreden.

    Ich "quäle" nun schom seit mehr als 10 Jahren meine Honda XL250S durch Unterholz.
    Zugegeben auf der Straße sind die 17 Gäule nicht wirklich zuhause,
    Im Wald sieht das aber anders aus :rockout:

    Die Gute ist nun 40 Jahre alt und wir mögen uns immer noch.
    Natürlich kann eine jüngere wohl alles besser - aber ...

    Ich hatte zwischenzeitlich auch mal eine
    Honda FX 650, ist baugleich zur SLR 650 und sehr mit der Dominator verwand
    Mit dem 19" Vorderrad konnte man zwar auf Schotterpisten schon so einiges an Spaß haben,
    aber für längere Straßenpassagen war sie nicht wirklich geeignet.
    Auch neigen die großen Einzylinder gerne mal dazu bei niedriegen Drehzahlen sehr nervös zu werden.
    Das Bike, also die berühmte Eierlegende-Wollmilchsau gibt es leider nicht
    Kompromisse muß man immer eingehen.

    Daher würde ich auch ein Mittelklasse Bike ala DR350 oder Alp 4.0 empfehlen
    ...tuh ich aber nicht - weil die mir sonst einer weg kauft... :wink:
    Ronni - the 10 Inch Wheel Driver

    Benutzeravatar
    recycler
    Beiträge: 1047
    Registriert: 6. Nov 2016
    Motorrad:: Suzuki-GSX400_Brat, Suzuki-GSX750 Black Widow, KTM 1090 Adventure, Husqvarna 401 svartpilen, Suzuki VX800 2021 Challenge-Projekt
    Wohnort: Andechs

    Re: [Suche] Suche LEICHTE Enduro

    Beitrag von recycler »

    Hab mir gestern eine Beta 4.0. (die mit der 350er Suzi-Motor) angesehen. 3.000.-- für ein 15 Jahre altes Mopped (Gabel hat gesifft, wollte der Händler aber noch machen) waren mir zuviel. Hab dann eine nagelneue Husqvarna 401 svartpilen (Scrambler) für 4.500 als 'Zwischenlösung' bestellt, da es neu leider keine Enduro mehr gibt, die meinen Zielvorgaben entspricht.

    Werde jetzt nach einer bezahlbaren 'Altenduro' Ausschau halten und dann im Winter aufbauen. Derzeit sind die Gebrauchtpreise auf einem völlig krankem Niveau (schaue schon seit Wochen).

    Ciao

    recycler
    old's cool!

    Antworten

    Zurück zu „Gesuche“

    windows