Kaufberatung CB 750K ez 81

Kaufberatung: Mopeds
taubee
Beiträge: 7
Registriert: 19. Feb 2018
Motorrad:: sv 650 s, bj 02

Re: Kaufberatung CB 750K ez 81

Beitrag von taubee » 9. Aug 2018

Sorry , vertan
Steht nur ein Mal drin.
'M.Marving - schalldämpfer kennz. ...

Werde die Tage Mal hinfahren und mir das alles genauer anschauen

Benutzeravatar
Vitag
Beiträge: 806
Registriert: 26. Apr 2013
Motorrad:: nen ganzen Haufen
Wohnort: Halle-Saale
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung CB 750K ez 81

Beitrag von Vitag » 9. Aug 2018

k3po hat geschrieben:
9. Aug 2018
Schon, aber nicht mit diesen Tüten. Das sind nicht die originalen.
Doch, sind die gleichen welche auf meiner CB650C serienmäßig drauf waren. Diese hier wurden nur mal geschwärzt.

Benutzeravatar
k3po
Beiträge: 83
Registriert: 25. Apr 2015
Motorrad:: Honda CB900F, Bol d'Or (1982)
Honda CB400NC (1983)
Wohnort: ....am Rand des Nordschwarzwald ;-)
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung CB 750K ez 81

Beitrag von k3po » 9. Aug 2018

Hast recht. Ich dachte immer, dass die Anlage pro Seite einteilig und die Töpfe untereinander verschweißt waren. Habe eben mal nachgeschaut. Der obere wird tatsächlich auf den Krümmer draufgeschoben, der untere ist fest mit dem Krümmer verbunden.

taubee
Beiträge: 7
Registriert: 19. Feb 2018
Motorrad:: sv 650 s, bj 02

Re: Kaufberatung CB 750K ez 81

Beitrag von taubee » 10. Aug 2018

Habt ihr noch Tipps, worauf man bei diesem Modell achten sollte?

War gestern in einer Werkstatt für Umbauten.Der Herr dort sagte das ich hauptsächlich darauf achten solle ob die Maschine bläulich qualmt.

Zum Loop sagte er nur das dieser nicht eingetragen werden muss, der Prüfer bei Ihm dies aber für 90€ machen könnte. Andere Luftfilter sind auch verbaut hier kostet es ebenfalls 90€ für Geräuschmessung.

taubee
Beiträge: 7
Registriert: 19. Feb 2018
Motorrad:: sv 650 s, bj 02

Re: Kaufberatung CB 750K ez 81

Beitrag von taubee » 21. Aug 2018

Moin Moin,

bin die Maschine gefahren, war eigentlich ganz akzeptabel. Jedoch macht sie komische "rumpel" Geräusche im Stand. Laut Verkäufer ist das der Kupplungskorb und völlig normal bei dem Modell. Ich habe mich nun etwas schlau gelesen. Ich finde immer nur irgendwas zwischen "gelängte" Primärkette, oder kaputte Dämpfergummis .
Das Geräusch entspricht genau dem, wie in diesem Video. Nur etwas leiser.



Könnt ihr mir dazu nähere sagen? Ich denke man könnte das schon bessern wenn die Vergaser vernünftig syncronisiert werden, oder?

RalfiK
Beiträge: 24
Registriert: 4. Jun 2018
Motorrad:: Honda CB1100F Bol d'Or
Honda Bol d'Or Gepann
Honda Bol d'Or ClassicSuperBike
Triumph Tiger 800 zum reisen
Wohnort: 79341 Kenzingen

Re: Kaufberatung CB 750K ez 81

Beitrag von RalfiK » 21. Aug 2018

Von diesem deinem Problem kann wohl jeder Boldor Fahrer berichten. Das Kuppulngskorb klappern liegt i.d.R. an den ausgehärteten und geschrumpften Ruckdämpfergummis im Korb. Das kann man also reparieren.
Das zu hörende Schlagen bei niedriger Drehzahl kommt aber auch von einer gelängten Primärkette und dem Kettenspanner. Dieser ist Öldruck beaufschlagt und spannt bei niedrigem Öldruck halt noch nicht so wirklich . Geht das Geräusch bei etwas erhöhtem Standgas weg?
Wenn du deinen Motor bzw Zündung, Ventile, Vergaser incl sauberer Sychronisation perfekt einstellst, klappert meistens nichts mehr.
Wichtig ist, dass die ganze Peripherie passt. Dann klappert eine Bolle nicht mehr. Mit dem abgedroschenen Spruch das machen alle kaschiert man nur technische Unzulänglichkeiten.
Du musst mit System und Akribie dran gehen....... Mach bitte nicht den Fehler wie viele und mach Sie erst schön und später die Technik. Nur anders herum macht's Sinn
Grüße Ralf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Manchmal reicht es, wenn es Spaß macht

taubee
Beiträge: 7
Registriert: 19. Feb 2018
Motorrad:: sv 650 s, bj 02

Re: Kaufberatung CB 750K ez 81

Beitrag von taubee » 21. Aug 2018

Hallo,

danke für in Antwort. Ja, das Geräusch verschwindet bei minimalen Drehzahlanstieg. Nein, mein Plan sah so aus, das ich erst die Maschine gescheit fertig machen und zum TÜV bringen wollte. Irgendwann Anfang nächsten Jahres sollte dann der Lenker gewechselt, der Tank lackiert und vielleicht ein Höcker verbaut werden. Viel mehr wollte ich nicht machen. Ich frage mich nur, ob sich dann die Kosten überschlagen...

Preislich möchte er 1000€ für die Maschine.
Einen Schrauber Laden für die Eintragungen hab ich auch schon gefunden. Zitat " Alles kein Problem"

Kosten wären dann:
1 ) 1000€ für die Maschine 45k gelaufen ( kein blauer qualm, bremsen i.O, Dämpfer siffen kein Öl, und Motor ist trocken) (es ist aber auch einiges bereits dabei -Angeschraubter Loop / Neue Batterie / 2 Auspuffanlagen (Marving 4 in 1 und die Originale 4 in 4) / Rücklicht neu / Ochsenaugenblinker / neuer Hinterreifen / 2 Lenker / Selbstgebauter Sitz / neues Tacho)
2 ) 90 € Eintragung Luftfilter
4 ) 35 € Eintragung Lenker (Teilegutachten vorhanden)
5 ) 90 € Eintragung Loop
6 ) 100€ neuer Vorderreifen
7 ) 69 € TÜV

Summa summarum wäre ich bei ca. 1400€. Wären da die genannten Probleme mit der Primärkette und dem Kupplungskorb nicht... Womit muss ich Preislich für die Einstellung der Zündung und Ventile rechen? Vergaser und deren Synchronisation würde ich selber machen.

Antworten

Zurück zu „Mopeds“

windows