Winterhandschuhe - was taugt?

Kaufberatung: Fahrerausrüstung

Moderatoren: f104wart, obelix

flatfile
Beiträge: 18
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 14:09
Motorrad: BMW R 45 (1978)

Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon flatfile » Mi 13. Sep 2017, 20:00

Hallo in die Runde,

für Schuhwerk und Kopfbedeckungen gibt´s ja schon ähnliche Themen, für Winterhandschuhe habe ich aber noch nichts gefunden.

Bei mir steht demnächst der Kauf von Handschuhen für die kühlen Tage an, daher die Frage, welche Handschuhe sind zu empfehlen?
Mir schwebt etwas in Richtung Lederhandschuh mit langer Stulpe vor, gerne auch wasserdicht.

Was tragt ihr denn so, damit die Greifer halbwegs warm bleiben?

Beste Grüße
Konstantin

elton851
Beiträge: 24
Registriert: So 27. Nov 2016, 18:19
Motorrad: Honda VFR 800 RC46 Vtec
Honda vt500e 1984
Wohnort: Grißheim 79395

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon elton851 » Mi 13. Sep 2017, 20:18

Servus ,

Ich habe die Held Touring und kann sie sehr empfehlen Wind und Wasser dicht aber kein schwitzen drin und auch bei einstelligen Temperaturen sehr angenehm.

Lars

Benutzeravatar
hbmaennchen
Beiträge: 72
Registriert: So 17. Jul 2016, 19:41
Motorrad: Yamaha MT 07, Honda Dominator-Umbau

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon hbmaennchen » Mi 13. Sep 2017, 21:06

Habe mir vor Jahren mal die Drive Winterhandschuhe von "Golf" gekauft, komme gar nicht mit klar. Zu dick, nach relativ kurzer Zeit kalte Hände und gar kein Gefühl für die Armaturen und Hebelei. Ich würde sie mir nicht mehr kaufen.

Hannes

Moppedmessi
Beiträge: 925
Registriert: So 7. Apr 2013, 12:30
Motorrad: Ja.

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon Moppedmessi » Mi 13. Sep 2017, 21:45

Ich habe alte Bundeswehr Handschuhe. Fäustlinge, wo der Zeigefinger ein eigenes zu Hause hat. Bisher waren die immer ausreichend.

jpggl
Beiträge: 72
Registriert: So 9. Nov 2014, 06:26
Motorrad: Ducati Monster 900 i.E dark, Harley Davidson Sportster,
Honda XBR 500

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon jpggl » Do 14. Sep 2017, 09:49

Seit jeher die gute, alte Schweinepfote, z.B. diese

https://www.fc-moto.de/epages/fcm.sf/?O ... gJyuPD_BwE

Gruß, Tom
Wenn den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wenn ihn nur hörst, hast übersteuern" (Walter Röhrl)

Benutzeravatar
bmwk2715
Beiträge: 395
Registriert: Di 26. Aug 2014, 22:14
Motorrad: Bmw r60/7 CR

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon bmwk2715 » Do 14. Sep 2017, 10:15

Ich trage seit letzten Jahr diese thermoboys
https://www.polo-motorrad.de/de/arctis- ... schuh.html halten schön warm.
I have a Dream
viewtopic.php?f=165&t=13811

"Wenn du fährst wie ein Blitz, wird es dich erwischen wie ein Donnerschlag”

Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 251
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 13:33
Motorrad: NX650 BJ 1988
NX250 Bj 1989
AX1 Bj 1989
R80R (BJ 1992) mit Steib BW43 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon scrambler66 » Do 14. Sep 2017, 10:58

Hallo Konstantin,

den idealen Winterhandschuh habe ich auch noch nicht gefunden - was so angeboten wird, sind eher Übergangshandschuhe.
Der bisher beste ist der MQP (ganz links) - dickes Futter aber trotzdem noch sehr gutes Griffgefühl - hält am besten warm von allen Handschuhen, die ich ausprobiert habe. Gibts aber schon lange nicht mehr. Von den sogenannten Schweinepfoten (ganz rechts von Reusch, daneben von Gericke) habe ich auch mal zwei probiert - die Finger kühlten aber eher schneller aus als mit dem MQP. Vermutlich weil Leder winddichter als Textil ist. Da meine MQP leider nicht mehr wasserdicht sind habe ich letzten Winter die BMW Winterhandschuhe ausprobiert, die in BMW Foren hochgelobt werden ... leider halten auch diese nicht so warm wie die MQP. Ausserdem machen sich die BMW Winter bei mir unbeliebt, weil man beim Ausziehen vorsichtig sein muss, damit nicht das Futter verrutscht. Bei einer dreistündigen Regenfahrt haben sie sich als wasserdicht erwiesen, allerdings kühlen die Finger schnell aus weil sich das Obermaterial stark vollsaugt. Für die Übergangszeit aber gut geeignet. Im Winter i.e.S. helfen sowieso nur noch Handschützer & Heizgriffe http://nx650.nx250.de/albums/userpics/10001/CIMG8329.JPG :wink:

Gruß, Michael

Bild

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 1713
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 13:08
Motorrad: OSL251
TRX850
XTZ750
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon FEZE » Fr 15. Sep 2017, 10:47

Das nenn ich mal ausprobiert und gebe Dir als Winterfahrer recht, Heizgriffe sind was feines.
Und wenn man da was gescheites nimmt reichen Sommerlederhandschuhe.
Whoosenose?

bastlwastl
Beiträge: 352
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 12:17
Motorrad: Guzzi/Agostini-V1000l,MT01,NSU OSL,XV95r,BetaALP,C70,Pedersen usw,usw.

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon bastlwastl » Sa 16. Sep 2017, 19:26

hallo

ein vornweg , den winterhandschuh zum moped fahren gibt es nicht .


der größte feind des mopedfahrers im winter is der fahrtwind . dieser kühlt alles aus !
also ist es egal welche handschuhe du hast .
meine empfehlung und diese ist geschmacksache bei handschuhen ist es dünne neoprenhandschuhe drunter
und dann wind und wasserdichte nicht zu dicke fäustlinge aus dem bergsport . diese kombi ist mit abstand das beste
was du in sachen wärme bekommen kannst .die griffigkeit oder haptik beim fahren muss jeder für sich selbst endscheiden .
habe die Held 4Season ,die schweinetatzen usw.sammt der oben genannten kombi .

wenn du wirklich winterfahrer bist , da meine ich bei wind und wetter mit matsch ,schneetreiben nachts usw .
dann bleibt dir nur die option die witterung von dir weg zu halten. wir reden hier von Halbschalen an den griffen .
scheibe oben , wetterschutz richtung beine und zu guter letzt die griffheizung . auch gibt es visiere mit heizung .
das liegt jez bei jeden selbst wie weit er geht und was er haben will .

aber so 20 euro schweinetatzen von louis und polo,da kannst dir das geld sparen und auto fahren ....

gute und wertige winterklamotten im abverkauf gibt es immer wieder von "A4"

Benutzeravatar
BonsaiDriver
Beiträge: 498
Registriert: Di 5. Feb 2013, 20:26
Motorrad: Triumph TR 7 RV Cafe-Racer
Triumph Bonneville T100 BJ 2013
Moto-Guzzi V11 Ballabio BJ 2003
Honda XL 250 S BJ 1980
Honda Dax "Nice" BJ 1988
Honda Monkey BJ 1971
Sky Monkey BJ 2006

Re: Winterhandschuhe - was taugt?

Beitragvon BonsaiDriver » Sa 16. Sep 2017, 19:52

Moin

ich benutze für sowas auch immer meine "Schweine-Tatzen"
XL-1701a.jpg


wobei Kälte dabei kein Problem ist - bei solchenSpaß-Aktionen ist man nach 10 min wohlig warm
da muß man nur aufpassen nicht ganz vollgeschwitzt den Rückweg anzutreten - vor etwas "abkühlen" :wink:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ronni - the 10 Inch Wheel Driver


Zurück zu „Fahrerausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste