Moto Guzzi» 125 Turismo im Doppelpack

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

Dieser Bereich ist ausschließlich für Umbauprojekte klassischer Motorräder oder Umbauten im klassischen Stil.

Bitte keine Chopper und keine Motorräder im Serienzustand.

  1. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  2. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5885
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von grumbern » Mi 7. Dez 2016, 20:44

Würde höchstens glasperlstrahlen, das gibt eine weitaus glattere und weniger anfällige Oberfläche!
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 95
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 07:58
Motorrad: Alle Laverda Twin ab 650ccm Laverda 1000 cico Bergrenner, alle Benellis ab 350ccn, alle Sixpack aus den 70er und 80er, Guzzi LMII und III, Norton750 Duc 999 und St4s, Simonini Honda 750four K2 und K7, einige VF750S
Kontaktdaten:

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von mazze » Mi 7. Dez 2016, 21:12

Hallo Jan,
Glückwunsch zu deinen beiden Mopeds, die sind nicht mal so verkehrt und es gibt fast alle Teile noch dafür, für relativ kleines Geld.
Wenn du glück hast läuft Dir noch ein 250 Motor über den Weg, der passt 1:1 und wurde mit gleicher Bremsanlage und gleichen Rädern so auch im Werk ausgeliefert, mit kleinen Modifikationen die keine großen kosten verursachen kommen aus dem 250er Minimum 38 PS es gibt auch welche die damit über 42 PS kommen, eine Rakete für das Gewicht.
Unterlagen über die 2 C der Benelli müsste ich auch alle Irgendwo haben.
Einziger Schwachpunkt der Maschine ist Wohl die Lima, die lässt sich aber mit einer Kombinierten Zündanlage Tauschen, kostet zwar etwas Geld aber dafür fliegt auch die etwas Anfällige Elektronische Zündbox raus und die 12 V Anlage bringt auch ordentlich Licht gegen über den 6V die Original verbaut sind.
Auf eine Batterie kannst du aber auch bei beiden Anlagen verzichten, die dient nur als Puffer für Standlicht und Blinker.
Blinker gehen dann halt nur bei laufendem Motor, und Standlich.. 6V da regt sich kein Prüfer auf wenn du keines hast, kommt doch nichts raus.
Gruß mazze

Benutzeravatar
Freeriderz
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:18
Motorrad: Ducati Monster
Moto Guzzi 125 Turismo

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von Freeriderz » Mi 7. Dez 2016, 21:14

Andreas, das Wort "höchstens" würde ich gerne mal hinterfragen. Kannst du mir erklären, warum in diesem Fall das Sandstrahlen nicht gut ist? Beschädigt es das Material tatsächlich oder beziehst du dich nur auf die glattere/weniger anfälligere Oberfläche?
Ich werde den Kopf anschließend sowieso noch mit Ofenlack lackieren. Damit sollte die Anfälligkeit so oder so hinfällig sein.

Benutzeravatar
Freeriderz
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:18
Motorrad: Ducati Monster
Moto Guzzi 125 Turismo

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von Freeriderz » Mi 7. Dez 2016, 21:19

Hallo Mazze,
danke für deine warmen Worte! :salute:
Ich war am Anfang erstmal Feuer und Flamme, "wow, zwei alte Guzzis für wenig Geld". Nach dem Zerlegen wurde daraus ein "Verdammt, selbst das wenige Geld war dafür zu viel. Vollkommen im Ar*** die beiden". Aber mittlerweile, wo sie seit einiger Zeit so vor mir stehen, bin ich doch wieder bei einem "eigentlich zwei recht coole kleine Bikes!" :)

Der 250er Motor ist vermutlich tatsächlich eine Option, da ich ja eine der beiden zu einem kleinen "Racer" umbauen will! Wenn du deine Unterlagen irgendwo finden könntest, wäre das spitze! :jump:

Aktuell bin ich aber noch mit der roten zu gange. Diese soll ja wie beschrieben komplett original werden!

Gruß
Jan

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 95
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 07:58
Motorrad: Alle Laverda Twin ab 650ccm Laverda 1000 cico Bergrenner, alle Benellis ab 350ccn, alle Sixpack aus den 70er und 80er, Guzzi LMII und III, Norton750 Duc 999 und St4s, Simonini Honda 750four K2 und K7, einige VF750S
Kontaktdaten:

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von mazze » Mi 7. Dez 2016, 21:28

Muss mal meinen Kollegen Fragen was der noch so hat, da lagen mal über 20 250 Motoren herum, da liegt mit Sicherheit noch einiges, nur Motorrad hat und fährt er nicht mehr
Und von den 2C gibt es ganz tolle Classic Racer, in diese Richtung würde ich auch gehen
http://databikes.com/infophoto/benelli/250_2c-1973.html

Benutzeravatar
mazze
Beiträge: 95
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 07:58
Motorrad: Alle Laverda Twin ab 650ccm Laverda 1000 cico Bergrenner, alle Benellis ab 350ccn, alle Sixpack aus den 70er und 80er, Guzzi LMII und III, Norton750 Duc 999 und St4s, Simonini Honda 750four K2 und K7, einige VF750S
Kontaktdaten:

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von mazze » Mi 7. Dez 2016, 21:31

Die Racer Teile wie Tank Bürzel und Verkleidungsteile gibt es im Übrigen auch noch neu für kleines Geld

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5885
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von grumbern » Mi 7. Dez 2016, 23:18

Wenn du lackieren willst, ist es egal, bzw. sogar besser mit Sand zu strahlen. Den brennraum und die Dichtflächen würde ich dann aber noch mal glatt schleifen, bzw. abziehen.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Freeriderz
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:18
Motorrad: Ducati Monster
Moto Guzzi 125 Turismo

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von Freeriderz » Do 8. Dez 2016, 09:52

Mazze, wenn du dir mal meinen Post auf der ersten Seite anschaust, dann siehst du, dass ich genau in diese Racer-Richtung gehen will :D
Und wenn da dann noch ein 250er Motor werkeln würde, wäre das schon eine feine Sache! Aber wie gesagt, aktuell erstmal die rote wieder original machen, dabei einiges über das Motorrad lernen und dieses Wissen dann nächstes Jahr im Frühling nutzen, um aus der blauen einen schönen Umbau zu machen :)


Andreas, also siehst du keine Gefahr beim Sandstrahlen? Ist schon recht filigran an den Rippen...
Abziehen werde ich es auch, habe ich bei einigen Kopfdichtungen im KFZ-Bereich auch immer gemacht!

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5885
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von grumbern » Do 8. Dez 2016, 11:18

Naja, wir reden ja von Sand (0,5-1mm) und nicht von Kieseln :neener:
Kommt natürlich darauf an, mit was du strahlst. Wenn das ein Gerät ist, mit dem Containerfrachter entlackt werden, bleibt vermutlich nur wenig übrig :grinsen1:
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Freeriderz
Beiträge: 68
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:18
Motorrad: Ducati Monster
Moto Guzzi 125 Turismo

Re: Moto Guzzi 125 Turismo im Doppelpack

Beitrag von Freeriderz » Do 8. Dez 2016, 11:21

Containerfrachter in der beschaulichen Kurpfalz? Wohl eher nicht :D
Ich bin halt nur etwas vorsichtig und frage lieber einmal mehr im Voraus. Gerade weil das nicht gerade die gängigsten Motorräder sind und nicht alle Ersatzteile verfügbar sind.

Antworten

Zurück zu „Moto Guzzi“