[Honda] CB400T '77 Classic Racer

Benutzeravatar
Flori85
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 19:12
Motorrad: Honda CB400 T (altes Modell)
Erstzulassung 19.12.1977
"Umbau zum Cafe Racer mit Doppelsitz"
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

[Honda] CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von Flori85 » Di 6. Jun 2017, 16:48

Hallo

Ich heiße Florian bin 32 jung :-) und bin seit kurzem hier angemeldet.
Beruflich arbeite ich als CNC Programmierer in einem Maschinenbau für Lebensmittel Technik.

Seit Mai 2017 bin ich stolzer Besitzer einer Honda CB400T Baujahr 1977. Dies ist mein erstes Motorrad. Bin seit jahren schon großer Fan alter Maschinen und vorallem die schöne Optik alter Café Racer.

In den nächsten Wochen stelle ich meine ersten Konstruktion Pläne vor und füge dazu auch Bilder mit hinzu.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :grin:
Mein Umbau Honda CB400T 1977 :prost:

Benutzeravatar
Flori85
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 19:12
Motorrad: Honda CB400 T (altes Modell)
Erstzulassung 19.12.1977
"Umbau zum Cafe Racer mit Doppelsitz"
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von Flori85 » Di 6. Jun 2017, 18:05

Am Pfingst Wochenende konnte ich mich endlich dem Projekt widmen.

Das gute Stück stand 16 Jahre in einer alten Scheune.
Nachdem ich die ersten Verkleidungen abnahm sah alles aus, als lag es schon mal in der Elbe

- Bremse muss komplett erneuert werden
- Felgen und Reifen sind fertig mit der Welt
- Gabel muss dringend gewartet werden
- komplette Elektronik brauch dringend ein Facelift
- Motor sieht auch sehr mitgenommen aus
- überflüssige Verkleidung entfernt
- Blinker und Fender Vorn entfernt
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :grin:
Mein Umbau Honda CB400T 1977 :prost:

Online
DonMambo
Beiträge: 174
Registriert: Do 16. Okt 2014, 13:44
Motorrad: Honda CB400N, VFR 750 RC36
Wohnort: Potsdam

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von DonMambo » Di 6. Jun 2017, 18:34

Moin,
schickes altes Modell hast Du da.
Bevor Du Gabel und Bremse revidierst, solltest Du Dich evtl um die Teile vom Nachfolgemodell bemühen.
Bei deren Gabel hat das rechte Tauchrohr ebenfalls eine Bremssattelaufnahme (für Nachrüstung einer Doppelscheibenanlage) und wenn Du die Variante mit Ölablassschrauben unten an den Tauchrohren findest, dann hat diese Gabel auch eine andere (nicht durchgängige, sondern mit Gleitlagern) Gleitlagerung und somit ein besseres Ansprechverhalten. Z.B. bei dieser hier in Bild 2 zu erkennen.

Bei der Bremse sind die Doppelkolbenbremssättel die bessere Wahl. Allerdings sind diese wohl schon etwas rar, weil gesucht.
Falls Du die Gabel durchschieben möchtest, bräuchtest Du auch die Alugabelbrücke (+untere Brücke) von den späteren Modellen (ca. ab 82).
Falls nicht, find ich persönlich deine Stahlbrücke schicker, da die schön clean ist.

Viel Spaß beim basteln. :prost:
Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem wieder haben.

Benutzeravatar
Flori85
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 19:12
Motorrad: Honda CB400 T (altes Modell)
Erstzulassung 19.12.1977
"Umbau zum Cafe Racer mit Doppelsitz"
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von Flori85 » Di 6. Jun 2017, 18:45

Hallo DonMambo

Ich danke dir für die nützlichen Tipps.
Zwecks der Gabel bin ich derzeit noch unschlüssig. Da ich gern Speichenräder umrüsten möchte.
Da war meine Überlegung die komplette Gabel von einem Modell zu übernehmen das Serienmäßig mit Speichenrad versehen ist.

Die Einscheiben Bremse würde mir für den Anfang genügen.
Hatte des weiteren gelesen das man die Federn in der Gabel durch progressive ersetzen sollte
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :grin:
Mein Umbau Honda CB400T 1977 :prost:

Online
DonMambo
Beiträge: 174
Registriert: Do 16. Okt 2014, 13:44
Motorrad: Honda CB400N, VFR 750 RC36
Wohnort: Potsdam

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von DonMambo » Di 6. Jun 2017, 19:28

Ja, Speichenräder sind ne feine Sache.
Da würde sich die Front (Gabel + Brücken) und das VR der CB250RS anbieten (schau dir mal Richis Umbau an, da sieht man die RS Front). Das sollte alles plug & play passen, glaub ich.
Mich hat daran immer nur die Einscheibenbremsanlage gestört. Da das bei dem RS- VR nicht nachzurüsten geht.
Ansonsten gehen wohl auch die Gabeln und Räder einiger Four- Modelle (am einfachsten die, die auch 33mm Standrohre haben). Die sind allerdings meist einiges teurer als die RS Teile, die es meist noch relativ günstig gibt.
Natürlich gehen auch viele andere Sachen, von anderen Mopeds. Da steigt allerdings meist der Aufwand.

Ach ja, andere Gabelfedern z.B. von Wirth (das sind die günstigsten) machen sich auch gut. Das strafft die Front etwas.
Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem wieder haben.

Benutzeravatar
Flori85
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 19:12
Motorrad: Honda CB400 T (altes Modell)
Erstzulassung 19.12.1977
"Umbau zum Cafe Racer mit Doppelsitz"
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von Flori85 » Di 26. Sep 2017, 08:15

@DonMambo
Ich danke dir
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :grin:
Mein Umbau Honda CB400T 1977 :prost:

Benutzeravatar
Flori85
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 19:12
Motorrad: Honda CB400 T (altes Modell)
Erstzulassung 19.12.1977
"Umbau zum Cafe Racer mit Doppelsitz"
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von Flori85 » Di 26. Sep 2017, 08:23

Hallo :-)
Nach einer längeren Pause ging es gestern endlich weiter.

Der Motorenbauer hat nun Zeit und somit haben wir gestern das ganze Biker zerlegt. Die Schrauben gingen trotz des Alters alle gut auf.
20170925_164112.jpg
Allerdings sind die Flansche zum Vergaser fast zerfallen.
20170925_164058.jpg
Wo kann man heute noch original bzw neue Nachbauteile für die alte Honda kaufen?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :grin:
Mein Umbau Honda CB400T 1977 :prost:

Online
spunkzilla
Beiträge: 94
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:46
Motorrad: 79' Honda CB 750 K RC01
84' Honda CM 400T
82' Honda CB 400N (im Aufbau)
Wohnort: Hamburg

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von spunkzilla » Di 26. Sep 2017, 12:01

Hi Florian,

schöne alte Honda hast Du da :-)

Die Vergaserflansche bekommst Du zB. hier:http://www.my-bikeshop.de/advanced_sear ... 0+&x=0&y=0

Hier https://www.cmsnl.com findest Du von vielen alten Maschinen die Ersatzteilkataloge als Explosionszeichungen. Ich suche mir dort meist die Teilenummern raus und bestellle dann irgendwo in D. Bei Bestellungen von CMSNL kommt immer noch Steuer und dazu und meist lohnt es sich dann nicht direkt dort zu bestellen. Ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

Viel Erfolg mit dem Projekt!


Cheers,
Carsten

Benutzeravatar
Flori85
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 19:12
Motorrad: Honda CB400 T (altes Modell)
Erstzulassung 19.12.1977
"Umbau zum Cafe Racer mit Doppelsitz"
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von Flori85 » Mi 11. Okt 2017, 19:42

Heute ging es wieder weiter

Dank Michael hier aus dem Forum haben wir heute ein Speichenrad von der CM400 hinten eingesetzt. Nach kleinen Änderungen an den Distanzhülsen passt alles und das Resultat überzeugt :-)
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :grin:
Mein Umbau Honda CB400T 1977 :prost:

Benutzeravatar
Flori85
Beiträge: 24
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 19:12
Motorrad: Honda CB400 T (altes Modell)
Erstzulassung 19.12.1977
"Umbau zum Cafe Racer mit Doppelsitz"
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Honda CB400T '77 Classic Racer

Beitrag von Flori85 » Mi 11. Okt 2017, 19:48

Wer kann mir bitte mit dem Vorderrad weiterhelfen?
Welches Speichenrad 19 Zoll passt vorn rein?
Die Einscheiben Technologie würde ich gern beibehalten wollen :-)
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :grin:
Mein Umbau Honda CB400T 1977 :prost:

Antworten

Zurück zu „Honda“