Honda» Mlutz´s CX500 Umbau

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Mlutz
Beiträge: 14
Registriert: So 10. Jan 2016, 17:45
Motorrad: Honda, CX 500 C, BJ. 82
Wohnort: Hockenheim

Re: Mlutz´s CX500 Umbau

Beitrag von Mlutz » So 15. Okt 2017, 16:54

Hallo zusammen,

Ich hoffe hier kann mir jemand eine Einschätzung bezüglich der Stoßdämpfer geben, welche ich evtl. in meine CX500C einbauen möchte.
Gegenwärtig sind diese eingebaut, welche mir aber gar nicht gefallen. Ich glaube das sind die Originalen:
DSCN1810.JPG
Ausgebaut habe ich diese Konis (folgende Bilder) aus meiner 2ten CX500, welche mir als Teilespender dient und die letzten 15jahre damit verbracht hat, in einer Scheune zu vergammeln. Einer der beiden Stoßdämpfer ist offensichtlich schonmal undicht, der andere scheint trocken zu sein. Beide Kolbenstangen scheinen äußerlich in Ordnung zu sein, wobei die Gehäuse leicht Flugrost angesetzt haben.
Jetzt frage ich mich, lohnt sich in dem Fall eine Überholung der Dämpfer? Oder ist es ratsam in Betracht zu ziehen, mir lieber neue Stoßdämpfer zuzulegen?
Ok ich denke mir es wird eher schwierig sein, das anhand dieser paar Bilder festzumachen, aber ich probiere es mal.
Nächste Woche will ich sie auch mal ordentlich reinigen und die Federn ausbauen, dann sieht man vielleicht mehr.
Nun habe ich schon öfters gelesen man kann Konis zu http://poohlpower.de/ schicken um diese überholen zu lassen. Ist das der Stoßdämpferaufbereiter schlechthin oder gibt es Alternativen? Oder gar ein Mitglied hier in diesen Forum der das übernehmen kann? Ich bin mir nicht sicher ob ich mich da selbst dran versuchen kann und will.

Hier die Bilder:
20171015_145144.jpg
20171015_145137.jpg
20171015_145129.jpg
20171015_145122.jpg
Gruß Mlutz
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 11580
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Mlutz´s CX500 Umbau

Beitrag von f104wart » So 15. Okt 2017, 17:04

Hallo Mlutz,

ich denke schon, dass sich eine Überholung lohnt. Ich weiß nur, dass Konrad Steudter 25 Jahre bei Koni gearbeitet hat und denke, dass er schon der richtige Ansprechpartner dafür ist.

Soweit ich weiß, liegt der preis für eine Überholung bei etwa 80 - 90 €. Wenn Du überlegst,was die IKON (Nachfolger der Konis) heute kosten, bist Du damit gut beraten.

Ich würde einfach mal mit ihm telefonieren. :wink:


...Eventuell kannst Du ja vorher schon mal die Federn ausbauen, alles schön sauber machen, das Alu polieren
und die Gehäuse lackieren. :wink:
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#
Wie plane und baue ich einen Cafe-Racer

Benutzeravatar
brummbaehr
Beiträge: 204
Registriert: Di 27. Sep 2016, 13:26
Motorrad: Honda CX 500/650
Wohnort: 41836 Hückelhoven
Kontaktdaten:

Re: Mlutz´s CX500 Umbau

Beitrag von brummbaehr » So 15. Okt 2017, 21:21

Schau mal hier: http://www.steffi-graf.ch/XS650/KoniRev ... dieren.htm
Scheint ja so kompliziert nicht zu sein.
Kann aber nicht aus eigene Erfahrung sprechen.
Gruß
aus dem WildenWesten

Benutzeravatar
Mlutz
Beiträge: 14
Registriert: So 10. Jan 2016, 17:45
Motorrad: Honda, CX 500 C, BJ. 82
Wohnort: Hockenheim

Re: Mlutz´s CX500 Umbau

Beitrag von Mlutz » So 15. Okt 2017, 21:30

Stimmt Ralf, neue IKON's kosten gut Geld.
Da bin ich in der Tat sehr gut beraten wenn er die für das Geld hinbekommt!
Dann mach ich sie mal sauber und setze mich mit Konrad Steudter in Verbindung.
Aber neu lackieren werde ich dann erst nach der Instandsetzung, sonst kommen wieder Kratzer rein beim zerlegen. Und hinterher sind sie doch nicht mehr zu retten, dann war die Arbeit umsonst.
Das Alu wird dann auch schwarz gemacht, ich steh nicht so auf Hochglanz.

Gruß Mlutz

Benutzeravatar
Mlutz
Beiträge: 14
Registriert: So 10. Jan 2016, 17:45
Motorrad: Honda, CX 500 C, BJ. 82
Wohnort: Hockenheim

Re: Mlutz´s CX500 Umbau

Beitrag von Mlutz » So 15. Okt 2017, 21:38

Danke Brummbaehr für den Link!
Da lese ich mich auch mal ein. Wobei ich eher dazu tendiere ein paar Euros auszugeben und einen Fachmann ranlasse der das schon 100 mal gemacht hat.

Gruß Mlutz

Benutzeravatar
Mlutz
Beiträge: 14
Registriert: So 10. Jan 2016, 17:45
Motorrad: Honda, CX 500 C, BJ. 82
Wohnort: Hockenheim

Re: Mlutz´s CX500 Umbau

Beitrag von Mlutz » Di 17. Okt 2017, 12:56

So, ich habe mit Konrad Steudter gesprochen.
Eine Überholung dieser Stoßdämpfer der alten Ausführung sei nicht mehr möglich, da es keine Erzatzteile mehr gibt.
Schade, dann überleg ich mir mal eine Alternative.

Gruß Mlutz

Benutzeravatar
justphil
Beiträge: 211
Registriert: Di 27. Sep 2016, 09:51
Motorrad: CX 500 BJ 83
XJ 600 51J Bj 87
Wohnort: Stadthagen

Re: Mlutz´s CX500 Umbau

Beitrag von justphil » Di 17. Okt 2017, 13:01

Hm schade zu lesen. Habe die gleichen bei mir noch dran und auch die sind in keinem guten Zustand.. Dann müssen wohl YSS Dämpfer her.
Güllepumpe - work in progress...

Antworten

Zurück zu „CX“