Kawasaki» Z750Twin wird zum Renner

Rennstreckenprojekte und ¼-Meile Sprinter
Forumsregeln
Dieser Bereich ist ausschließlich für Rennsportprojekte und ¼-Meile Sprinter (ohne Straßenzulassung)
Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5203
Registriert: Di 27. Mai 2014, 13:01
Motorrad: Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von MichaelZ750Twin » Di 29. Aug 2017, 16:25

Hi FEZE, alter Kumpel,
dir gebe ich's gleich, von wegen Gnom :friendlyass:

Mit 170 cm Höhe (ohne Schuhe) und an die 70 kg Leergewicht kann ich zumindest dienen.

Der Motor ist mit 78 kg (komplett, ohne Vergaser) leider ziemlich schwer, verlagert aber auch viel Gewicht aufs Vorderrad.
Ohne LiMa, Anlasser und einem gelochten Ritzeldeckel werden das ein paar Kilos weniger, aber unter 70 kg Motorgewicht werde ich nicht kommen.
Evtl. lasse ich also das Heck wie es ist, die gerade Sitzfläche ist ziemlich kurz und steigt dann nach hinten "steil" an.
Das käme der von mir bevorzugten und von dir empfohlenen, vorderradorientierten Sitzposition entgegen.
Wollte das Sitzpolster bis etwas auf den Tank hochziehen, um einen rutschfesten Gegenhalt zu bekommen.
Der Tank ist gerade breit genug, um einen Knieschluss hinzubekommen, evtl. kommen noch seitliche Gummiauflagen dran.

Muss mir das mit den montierten, längeren Federbeinen nochmal ansehen.
Durch die andere Gabel hat sich die Lenkgeometrie schon verändert.
Damit steht der Lenkkopf steiler, die Handlichkeit verbessert sich.
High-End-Top-Speed ist sicher nicht die Stärke dieser Twins, sondern der Durchzug.
Sollte also nicht zu einem kritischen Zustand bei Top-Speed führen.
Zudem lassen die langen Federbeine mehr "Spiel"-Raum für den Endtopf, manche sagen auch Ofenrohr dazu :neener:

Habe mal mit meinem Caferacer verglichen, der den gleichen Rahmen hat.
Die unteren Rahmenrohre verlaufen jeweils ziemlich parallel zum Boden und sowohl beim Caferacer als auch beim Renner beträgt der Abstand zum Boden ziemlich gleich 25 cm.
Im Caferacer ist der Motor aber drin, beim Renner noch nicht. Also wird der Renner ein paar Zentimeter tiefer liegen.
Durch den hochgelegten Auspuff ist aber kein vorzeitiger Bodenkontakt zu erwarten.

Tankvolumen:
Selbst im ambitionierten Strassenbetrieb habe ich es noch nicht auf über 6,5 l/100km mit diesem Motor gebracht.
Ich weiß es nicht, ob man auf der Renne soviel mehr Sprit verbraucht ?
Einen Schnitt von 150 km/h werde ich sicher nicht schaffen ;)
Mit kurzer Übersetzung ist das dann eher die Höchstgeschwindigkeit :lachen1:
Alternativ könnte ich den etwas über 14 Liter fassenden Tank der Tourenversion verwenden.
Kann ich mal ausprobieren, von denen habe ich aber nicht so viele.

Danke für den Denkanstoß und LG,
Michael

PS: Sehen wir uns am Glemseck101 ?
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 678
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 14:57
Motorrad: Yamaha/Cagiva

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von sven » Di 29. Aug 2017, 18:44

Also mal mein Senf zu deinem Projekt:

Die Basis kann ich nur schwer einschätzen weil ich das Moped nicht kenne.
Es gibt sicher andere alte 750er Zweizylinder die aus dem Stand besser ge-
eignet (=schneller) wären (T140, Laverda, ...), aber das heißt ja nichts, da-
für baust du sie ja um ...

Die Räder und die Vorderradgabel sind sicher gut zum Fahren aber schlecht
für die technische Abnahme bei vielen Klassik-Veranstaltungen, da sind i.A.
rsu-Gabeln und 18Zoll Räder angesagt. Könntest du mit alten Gixxer-Teilen
lösen, wenn dir bnb und ähnliche zwanglose Veranstaltungen reichen gehen
aber auch die vorhandenen Teile.

Lenkanschlag brauchst du natürlich auf jeden Fall. Beim Rangieren ist ein
geringer Lenkwinkel unpraktisch, bei Stürzen eher besser weil die Wahr-
scheinlichkeit daß sich die Kiste beim Rutschen quer über's Vorderrad über-
schlägt geringer ist.

Der underseat-Auspuff sieht zwar nicht wahnsinnig klassisch aus, aber
unter der Sitzbank ist kein so schlechter Platz dafür, da setzt er nicht
auf und ist ziemlich geschützt bei Abflügen. Das Rahmenheck solltest du
ebenfalls aus crashtechnischen Gründen kürzen, die Chancen sind
dann besser daß das Heck halbwegs gerade bleibt wenn sich das
Ding überschlägt. Außerdem spart's Gewicht und in der Hinsicht hast
du ja sowieso einiges zu tun...

Die Sitzhöhe scheint mir noch zu niedrig, du kannst davon ausgehen daß
die Fußrasten auf Höhe Schwingenachse montiert werden müssen um bei
normaler Breite genügend Schräglagenfreiheit zu haben, das bedingt eine
gewisse Mindesthöhe der Sitzfläche damit der Kniewinkel nicht zu spitz wird.
Mach die Rasten nicht zu weit nach hinten, damit hast du keine Kontrolle,
die sind erfahrungsgemäß mittig unter deiner Sitzfläche am besten aufge-
hoben. Kannst du testen: wenn du aufstehen kannst ohne daß du den
Eindruck hast nach vorne oder hinten zu kippen sind sie nicht völlig verkehrt.
Richtig merkst du das aber erst beim Fahren, deshalb ist es gut wenn du sie
verstellbar machst (z.B. Gewindelochplatte als Adapter).

Lenker ist Geschmacksache, aber es vermittelt ein besseres Gefühl wenn du
richtig Druck drauf geben kannst und das geht nur mit Stummeln oder einem
flachen Superbikelenker.

Der Tank ist prima weil du damit weit vorn sitzen kannst, und groß genug ist
er imho allemal - ich kenne keine Veranstaltung in denen du mehr als eine
halbe Stunde am Stück fahren kannst (außer Endurance), weder im Training
noch im Rennen, und das sollte mit 10l Sprit eigentlich kein Thema sein.
Darfst halt das Nachtanken zwischen den Läufen nicht vergessen, Benzin-
pannen auf der Rennstrecke sind nicht so gern gesehen und können wenn's
blöd läuft echt gefährlich sein.

Soviel für heute!

Viele Grüße
Sven
the older I get the faster I was ...

XT500 Rennmaschine

Benutzeravatar
Jupp100
Beiträge: 4676
Registriert: Sa 12. Okt 2013, 23:36
Motorrad: Suzuki GS 850 G, Bj. 1980
Wohnort: Sande

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von Jupp100 » Di 29. Aug 2017, 19:01

Hi Michael,

schön das es jetzt richtig losgeht! .daumen-h1:
Wenn Du irgendwann bis zur Optik
gekommen bist, und es eh nur für
die Renne sein soll, gibt es hier nette
Sachen:
https://www.motoforzafairings.com/oldti ... tcount=108
Gruß Stefan





In meiner Realität bin ich Realist!

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 678
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 14:57
Motorrad: Yamaha/Cagiva

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von sven » Di 29. Aug 2017, 19:03

Hey, das sind ja mal erfreuliche Preise!
Hast du Erfahrung mit der Qualität?
the older I get the faster I was ...

XT500 Rennmaschine

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5203
Registriert: Di 27. Mai 2014, 13:01
Motorrad: Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von MichaelZ750Twin » Di 29. Aug 2017, 19:14

Hi Sven,
hi Stefan,

danke für die Tipps.
Bei "Grab the flag" hatte ich schon angefragt und die haben sich mit Grausen von meinen Umbauplänen abgewendet.
Wie du mir, Sodomie !
Ich gehe gleich die Flex schwingen, danach ist der Rahmen sicher kürzer und erleichtert ;-)

Flexen ohne Rücksicht auf den TÜV, das wird ein Spaß !

Bis später ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 678
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 14:57
Motorrad: Yamaha/Cagiva

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von sven » Di 29. Aug 2017, 19:20

Also die Z ist überhaupt kein Problem für Irma, das garantier ich dir,
aber wie gesagt halt mit 18Zoll Rädern, richtigrum montierter Gabel
und die Bremszangen dürfen pro Hälfte höchstens einen Kolben haben,
wie das halt damals üblich war. Der Rest wird bei gtf sehr liberal gehand-
habt.

Gruß
Sven
the older I get the faster I was ...

XT500 Rennmaschine

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5203
Registriert: Di 27. Mai 2014, 13:01
Motorrad: Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von MichaelZ750Twin » Di 29. Aug 2017, 19:54

Hi Sven,

danke, aber "Grab the flag" haben mir schon "das Kraut ausg'schütt".
An deren Reglement werde ich mich sicher nicht halten.

Ich will auch kein Star in irgendeiner Rennserie werden, sondern mich an schnellen Runden auf Top-Asphalt, ohne Gegenverkehr und Rollsplit auf der Strasse erfreuen. Der "Fight" mit anderen ambitionierten, aber trotzdem disziplinierten Fahrern wäre mein Traum.

Um was geht es denn ?
Schnelle Runden mit einem meiner Lieblingsmoppeds und ob ich Erster oder Letzter werde spielt für mich dabei keine Rolle, Hauptsache Spaß und eine ordentliche Dosis Adrenalin ;)
... aber wenn ich den noch überholen kann ...

Bevor es zu einer gefährlichen Situation kommt, lasse ich den Mitspieler lieber durch und bleibe an ihm dran, wenn ich kann, als ihm im Weg rumzufahren.
Wenn wir gleichschnell auf eine Kurve zufahren und ich die bessere Linie habe, werde ich die auch nutzen !

Just for fun !

LG, Michael
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
Jupp100
Beiträge: 4676
Registriert: Sa 12. Okt 2013, 23:36
Motorrad: Suzuki GS 850 G, Bj. 1980
Wohnort: Sande

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von Jupp100 » Di 29. Aug 2017, 19:57

Hi Michael & Sven,

leider habe ich keine Erfahrung mit
den Teilen. Es wurden aber schon
Teile von der Firma hier im Forum
verbaut.
Suchmaschine? :versteck:
Gruß Stefan





In meiner Realität bin ich Realist!

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 5203
Registriert: Di 27. Mai 2014, 13:01
Motorrad: Kawasaki Z750Twin
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von MichaelZ750Twin » Mi 30. Aug 2017, 03:10

Nach der ersten Flexaktion und mit dem größeren Tank:
(das abgeschnittene Rahmenheck liegt nur als Deko auf dem Höcker)
DSCN9649 (Custom).JPG
DSCN9650 (Custom).JPG
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 1686
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 13:08
Motorrad: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Kawa Z750Twin wird zum Renner

Beitrag von FEZE » Mi 30. Aug 2017, 08:54

Moin Sven,

gebe Dir gerne in allen Belangen recht, denn Du bist vom Fach und von der Piste.

Da Michel aber von einer Stunde Fahrzeit schrub, dachte ich auch an Endurance Stints.
Ansonsten reichen die 10+l

@Michel
nimm Dir Svens Ratschläge zu Herzen, kann ich nur empfehlen.

FEZE
Whoosenose?

Antworten

Zurück zu „Classic Racer“