Suzuki» GS 450 1988

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Suzuki» GS 450 1988

Beitrag von LWR » Do 21. Jan 2016, 12:56

Hallo,
wie bereits vor kurzem angekündigt, fange ich langsam mal an der GS an.
Da ich die Flex-Arbeiten gerne im Freien verrichten möchte, es mir im Moment aber zu ungemütlich draußen ist, habe ich schon mal ein paar Kleinteile aufbereitet. Als erstes mal die Rastenanlage welche aus den Original "Auspuffhaltern" und Tarozzi-Universalanlage besteht
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Do 21. Jan 2016, 13:03

Die Tauchrohre hab ich gleich mit den Rastenplatten zusammen pulverbeschichten lassen. In Schwarz matt Feinstruktur.
Der Rahmen wird später in "Grobstruktur" (ähnlich der Harley Motorgehäuse) beschichtet
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Do 21. Jan 2016, 13:14

Ebenso habe ich mir von einem GS-Vorgängermodell den eckigen Tank besorgt, da sich der Originale nicht für einen Umbau eignet. Benzinhahnadapter für die Verwendung eines vernünftigen Benzinhahnes gleich eingeschweißt.
Bei genauem betrachten fällt auch der 500e Motor auf. Habe ich mir incl. Elektrik besorgt, da der 450er einen Pleuellagerschaden hatte. (Kurbelwelle damit auch defekt). Die beiden Auspuffkrümmer müssen später neu angefertigt werden, da die 500e Zylinderkopf gerade Auslasskanäle hat. Mehr hab ich noch nicht hinbekommen. Dauert jetzt wieder etwas...
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
hawkm0untain
Beiträge: 372
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 09:32
Motorrad: Suzuki GS450 BJ´81
Suzuki LS650 BJ´86
Triumph Street Triple R BJ´10
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von hawkm0untain » Do 21. Jan 2016, 13:18

Hallo und herzlich Willkommen in der GS450-Fraktion :prost:

Deine Fußrastenanlage sieht richtig gut aus. .daumen-h1:
So etwas Ähnliches habe ich diesen Winter auch noch vor, nur nicht mit einer Tarozzi-Universalanlage.
500e Motor... sehr interessant, bin gespannt :shock:

Sonst noch viel Erfolg und Spaß bei deinen Umbau

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Do 21. Jan 2016, 13:20

Eins hab ich noch :mrgreen:
Da ich keinen typischen Caferacer-Höcker verwenden wollte, habe ich einen ausgewählt, welcher den der Suzuki und Kawasaki Renn-2-taktern der 70er Jahre ähnlich sieht. Lieferzeit aus Amerika leider 7-8 Wochen (jetzt noch 6 Wochen)
Finde er wird sehr gut zu dem eckigen Tank passen. Ich hoffe es jedenfalls.
Last edited by 1 on obelix; edited 0 times in total
Grund: Bilder bitte nur direkt einbinden, wenn das Copyright bei Dir liegt.

Benutzeravatar
GeraldR
Beiträge: 465
Registriert: So 24. Nov 2013, 17:40
Motorrad: XJ 600 S-presso
XJ 600 SCR
Wohnort: Graz

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von GeraldR » Do 21. Jan 2016, 15:51

Als ehemaliger GS 450- und 500-Treiber bleibe ich da natürlich auch dran. Scheint ja richtig interessant zu werden !
Vor allem die Idee den alten Tank zu verwenden, in Kombination mit dem ausgesuchten Höcker, finde ich super. .daumen-h1:
LG
GeraldR

Wer schneller fährt, bleibt länger jung ! - Einstein`s Relativitätstheorie
XJ 600 S-presso: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 179&t=3835
XJ 600 SCR: https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 79&t=16060

christian21
Beiträge: 104
Registriert: Di 31. Mär 2015, 20:05
Motorrad: MZ TS 250 Bj 74
Suzuki GS 450 im Um\ Aufbah

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von christian21 » Do 21. Jan 2016, 18:14

Sieht interessant aus , freu mich auf die ,hoffentlich , baldige Fortsetzung....

cafe1983
Beiträge: 135
Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:18
Motorrad: Suzuki, GS 450 , 1980

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von cafe1983 » Do 21. Jan 2016, 20:11

Hey.

Wieder eine GS 450 :rockout:

Da muss ich grad an die vielen Stunden letzten Winter denken... :mrgreen:

Falls noch auf Ideen suche für das ein oder andere bist, kannst bei meinem Projekt rein schnuppern. :wink:
_________________________________________________________________________________________________________________________________
1. Projekt:Suzuki GS 450
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 044#p79065

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Do 21. Jan 2016, 20:18

Vielen Dank . Ja ich habe fast alle anderen GS Projekte durchstöbert :mrgreen: .daumen-h1:

Bambi
Beiträge: 2991
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 18:43
Motorrad: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von Bambi » Do 21. Jan 2016, 21:16

Hallo,
mit dem Höcker ist Lackierung in Barry-Sheene-Farben und Start-Nr. 7 ja fast schon Pflicht!
Aber wie wir in einem anderen Thread gerade gelernt haben müssen Start-Nrn. erst verdient werden ...
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Antworten

Zurück zu „GS“