Suzuki GS 450 1988

Moderator: grumbern

Online
Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon grumbern » Fr 16. Jun 2017, 17:23

Also die 300A ?? :dontknow:


Exakt! Für eine Starterbatterie ist die Kapazität eher zweitrangig und sagt nur etwas darüber aus, wie lange man damit orgeln kann, bis sie lehr ist. Wichtig für das "Packt sie's, ohne kaputt zu gehen?" ist tatsächlich die Stromstärke. Der Grund, weshalb oft deutlich "größere" Batterien verbaut werden, ist der, dass Batterien mit größerer Kapazität meist auch einen höheren Strom vertragen.

Auf den Startern steht meistens nicht der aufgenommene Strom, aber die Leistung (z.B. 1,5kW) und darüber kann man zumindest halbwegs auf den benöigten Starterstrom schließen.
Gruß,
Andreas

LWR
Beiträge: 63
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon LWR » Do 20. Jul 2017, 16:18

Erste Bilder an der Frischluft :mrgreen: Im nächsten Urlaub wird der Rest wie Tacho, Rückspiegel, Rücklicht angebracht. Dann sollte sie fertig sein :grin:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Kordl
Beiträge: 130
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 22:11
Motorrad: Suzuki GS450T '81
KTM Duke '95
Wohnort: Oberpfalz / AS

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon Kordl » Do 20. Jul 2017, 17:26

Genial.

Das Heck gefällt mir recht gut. Passt dazu. :respekt:

Tom

Benutzeravatar
bakshish
Beiträge: 71
Registriert: Mo 12. Jan 2015, 18:12
Motorrad: Suzuki SV650S '03, Suzuki GT250 '74, Kawa Z250A '81
Wohnort: Kuchen

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon bakshish » Fr 21. Jul 2017, 10:39

Kordl hat geschrieben:Genial.

Das Heck gefällt mir recht gut. Passt dazu. :respekt:

Tom


Dem schließ ich mich an. Passt sehr gut zum Tank und die Farbgebung ist klasse. Das Heck hätte evtl. nur einen Hauch flacher gekonnt, aber so ist's auch sehr sehr geil.

Benutzeravatar
hawkm0untain
Beiträge: 371
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 09:32
Motorrad: Suzuki GS450 BJ´81
Suzuki LS650 BJ´86
Triumph Street Triple R BJ´10
Wohnort: Nähe Berlin

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon hawkm0untain » Fr 21. Jul 2017, 10:56

Sehr sehr cool, gefällt mir gut .daumen-h1:

Bei dem "Monza-Tankdeckel" überlege ich auch noch...
Hast du den eingeschweißt? Weil hinten der Spalt zwischen Deckel und Tank etwas höher erscheint oder täuscht das?
Besten Gruß :prost:

Woodguy
Beiträge: 6
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:44
Motorrad: Yamaha XV 920 1982
Honda VT 500 1985
Honda CB 700 SC 1986

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon Woodguy » Fr 21. Jul 2017, 11:48

Hallo, dein Umbau gefällt mir auch sehr gut.

Daumen hoch!

Benutzeravatar
Anderl
Beiträge: 57
Registriert: Di 10. Sep 2013, 21:46
Motorrad: diverse
Wohnort: Südwestpfalz

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon Anderl » Fr 21. Jul 2017, 13:37

Ja doch. Ist gelungen. Grau sehe ich jetzt nicht als Farbe, sondern eher als Zustand, demnach nicht mein Geschmack. In einer anderen Farbe wäre das meiner Meinung nach nochmal viel wertiger. Sitzbank..ja ...wenn man es ganz genau nimmt noch 1 cm niedriger..aber es geht.
Das Heck müsste von einem alten Suzuki GP-Renner sein, oder ?
Mit dem Tankdeckel das würde mich auch interessieren... finde meine für die GS nämlich nicht mehr ;-)

Daumen hoch. Schönes Mopped.
Gruß

LWR
Beiträge: 63
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon LWR » Fr 21. Jul 2017, 13:51

Hi. Danke für das Feedback :-) ja, der Tankdeckeladapter ist angeschweißt (eigentlich gerade). Benzinhahnadapter ist auch neu und verschweißt, Tank neu versiegelt. Ja, das Heck ist von einer GP Kawasaki H2R aus den 70ern, der Suzuki GP Höcker war optisch ähnlich, aber noch viel breiter als dieser. Gruß

Benutzeravatar
Linde
Beiträge: 116
Registriert: Do 9. Jul 2015, 18:54
Motorrad: - Yamaha XJR 1300, Bj. 2005
- Suzuki GS 450 T, Bj. 1982 CR-Projekt
- Simson AWO S - Gespann, Bj. 1960
u.a.
Wohnort: Südraum Leipzig

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon Linde » Mi 13. Sep 2017, 22:44

Ist echt geil geworden ! .daumen-h1: Mach mal bitte ein Foto vom "Cockpit" ... ich suche
noch ein paar Anregungen für meins. Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich Tacho UND
Drehzahlmesser dranbaue oder nur ein Instrument ... :dontknow: Momentan kämpfe ich
noch mit dem SIMSON-AWO-Tank, ist doch schwieriger, als ich dachte, ihn zu transplantieren ... :?
Vieleicht greife ich doch noch auf so einen Tank, wie deinen zurück ... Bild
Gruß Linde

"Kein Platz mehr für Arschlöcher in meinem Leben". H. Lichter

mein Suzuki GS450 - Projekt:
http://www.caferacer-forum.de/viewtopic ... 78&t=11390

LWR
Beiträge: 63
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitragvon LWR » Fr 15. Sep 2017, 00:42

Cockpit kommt erst in den nächsten Wochen an die Reihe ;-)


Zurück zu „Suzuki“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast