Suzuki» GS 450 1988

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 2090
Registriert: So 25. Jan 2015, 19:35
Motorrad: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von sven1 » Mi 14. Jun 2017, 15:04

LWR hat geschrieben:Noch eins ohne Deckel..
D A N K E

baue gerade meine GS550 um, geniale Lösung an einem tollen Umbau.

Grüße

Sven

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Mi 14. Jun 2017, 15:13

Dämpfer sind auch von einer Suzuki (Katana oder so ??) und sind 360mm lang. Bezeichnung RE302-360T. Original hat die GS 330mm Dämpferlänge.

Kettenrad, Ritzel, Kette hab ich mir einzeln zusammengesucht.....Kette RK MX Gold 520 (fahre eh nicht viel), Ritzel GS 500e (Vorsicht, gibt mit und ohne Versatz) Kettenrad müsste von einer Kawasaki sein (Lochkreis, Innendurchmesser, Bohrung muss halt passen)

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 313
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 12:26
Motorrad: GS / GSX / GSXR / DR
Wohnort: bad homburg - hessen

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von fish » Fr 16. Jun 2017, 01:05

servus, sehr cooler Umbau. wie land sind denn die YSS Dämpfer von Augenmitte zu Augenmitte? sind sie für dein modell oder von einem anderen?
bei so products bekommst du die yss in jeder länge, die du möchtest. einfach anrufen.
http://cloud.so-products.com/index.php/ ... #pdfviewer
Dämpfer sind auch von einer Suzuki (Katana oder so ??) und sind 360mm lang. Bezeichnung RE302-360T.
die katana und die gsx 1100 haben auge/gabel aufnahmen, wie auch die boldor. davon sind sie also recht sicher nicht. :oldtimer:

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Fr 16. Jun 2017, 13:16

Ok...Katana stimmt wohl nicht, aber die Bezeichnung RE 302-360T.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Fr 16. Jun 2017, 13:20

So, Batterie auch befestigt. Mit dünnem Rennradschlauch :idea: Das lange Kabel muss ich noch irgendwie anders verstauen...
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 2090
Registriert: So 25. Jan 2015, 19:35
Motorrad: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von sven1 » Fr 16. Jun 2017, 15:06

Moin,

hast du die Batterie schon zum Starten ausprobiert? Reichen die 5 Ah?
Bitte schraub noch ein paar neue Muttern an, nachdem du schon so schicke Dämpfer hast, sollte es doch an dem 1€ nicht hapern :wink:

Grüße

Sven

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5885
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von grumbern » Fr 16. Jun 2017, 15:20

Die "Ah" sind nicht ausschlaggebend, sondern die "A", die die batterie ab kann ;)

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 546
Registriert: Di 14. Jun 2016, 12:59
Motorrad: Kawasaki 550GT Bj 87 Umbauprojekt
Kawasaki GPz 500 S

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von dirk139 » Fr 16. Jun 2017, 15:26

grumbern hat geschrieben:Die "Ah" sind nicht ausschlaggebend, sondern die "A", die die batterie ab kann ;)
Also die 300A ?? :dontknow:
Gruß
Dirk

... und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!!! :rockout:

LWR
Beiträge: 58
Registriert: Do 19. Nov 2015, 10:16
Motorrad: GS 450
Wohnort: Saarlouis

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von LWR » Fr 16. Jun 2017, 16:45

Laut Angaben sollte die Batterie die serienmässig verbaute und stärkere locker ersetzen. Die 5 Ah sollten sich für bis zu 700 ccm eignen
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 2090
Registriert: So 25. Jan 2015, 19:35
Motorrad: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Suzuki GS 450 1988

Beitrag von sven1 » Fr 16. Jun 2017, 16:55

Moin,

danke, so eine Übersichthabe ich schon länger gesucht.

Grüße

Sven

Antworten

Zurück zu „GS“