[Yamaha] XS850 - my first Triple

Optisch orientierter Umbau. Stilelemente sind u.a. eine flache Sitzbank, niedrige Sitzposition, gekürzte Federwege, dicke Reifen und kleine Tanks.
Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
valley
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:42
Motorrad: Yamaha XS850
MX Kawasaki KX250F
Wohnort: Austria

[Yamaha] XS850 - my first Triple

Beitrag von valley » Do 12. Okt 2017, 14:09

So, angekündigt hatte ich es ja schon - seit 3 Tagen steht nun eine Yamaha XS850 BJ 1980 im Haus, oder besser gesagt im Container.

Ist sogar schon angemeldet und gestern die erste 80km Tour gelaufen, jetzt gehts an den Umbau zum CR brat style übern Winter.

Neben Heckumbau, Lenker, Lackarbeiten etc. müssen aber sicher zuerst mal Motor und Getriebe gecheckt werden, irgendetwas hat da gestern beim Fahren ziemlich seltsam geruckelt bei niedrigen Touren und ohne Schub ..... wurde im Verlauf auch eher schlimmer (zuerst nur im 1.Gang, dann auch im 2.). Hoffe, da ist nichts gebrochen, und wenn, dann ohne dauerhaften Schaden.

Zum geplanten Umbau:
- Heck muss natürlich kürzer werden, mit flacher Sitzband für 2 Personen (!) - ich denke 60cm ist da Standard?
- Kotflügel vorne und hinten minimal, schwarz (welche?)
- Kennzeichenhalter und Rücklicht sollten natürlich TÜV-gemäß werden und ich möchte das KZ hinten mittig unterm Kotflügel platzieren (also nicht seitlich, wir haben in AT ja bekanntlich sehr große KZ :hammer: )
- Licht/Blinker soll natürlich alles neu - ich denke die Elektronik muss dann wohl auch komplett neu werden?
- Federbeine und Gabelfeder neu
- Bremsen: zumindest mal komplett Service, gelochte Scheiben, Stahlflex
- Tank und Seitendeckel schön lackiert (Seitendeckel möchte ich eher belassen, brauche nicht unbedingt ein leeres Dreieck)
- Reifen werde ich auch eher mal lassen, sind neue Michelin dran - mal sehen

Ich freue mich auf jeden Input und hoffentlich zukünftige Hilfe - bin ganz neu dabei und kenne mich bisher nur mit neuen Maschinen und MX aus ......

Ach ja, erster Eindruck gestern - mit so einem schweren Triple-Hobel: das Gewicht merkt man schon ordentlich, lädt aber super zum Cruisen ein auf Landstrassen. Die Bremsen waren erstmal unter aller Sau!!

Gewichtsreduktion wäre natürlich echt wertvoll - ich kann mir aber nicht vorstellen, wo man da viel "verlieren" kann??
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
valley
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:42
Motorrad: Yamaha XS850
MX Kawasaki KX250F
Wohnort: Austria

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von valley » Do 12. Okt 2017, 14:12

Ach ja - gleich eine konkretere Frage: kann man die Bremsen irgendwie gegen bessere tauschen? gibt es da in der Dimension Alternativen?
Ich habe schon über eine R6 Gabel nachgeforscht, bin aber gleich davon abgekommen, da ja dann Radwechsel, Gabelbrücke etc. auch anfallen. Und gewisse Dinge möchte ich schon der Zeit des Bikes gemäß original lassen .....

Benutzeravatar
lenfau
Beiträge: 74
Registriert: Di 28. Okt 2014, 19:45
Motorrad: MZ ETZ 250 Bj. '83
AWO-T Bj. '55
Yamaha XS850 (momentan noch Standzeug)
Wohnort: bei Magdeburg

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von lenfau » Do 12. Okt 2017, 15:05

Guck an, gleich der näcshte Triple. Ich hab meine Baustelle auch letztens mal wieder ins Auge gefasst. Ich bleib hier mal dran. :prost:

Die linke Hand zum Gruße!
Grüße,
Lenhard

Benutzeravatar
valley
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:42
Motorrad: Yamaha XS850
MX Kawasaki KX250F
Wohnort: Austria

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von valley » Do 12. Okt 2017, 15:18

Ich kann meine jetzt auch nicht gleich voll zerlegen und starten, da ich weder Platz noch Zeit habe (steht jetzt bei meinen MX Bikes in einem Container) mit mittlerweile wenig Platz (inkl. Hänger).

Ich plane aber, sie mal in den kommenden 10 Tagen in einer Fachwerkstatt zur Bestandsaufnahme zu stellen - ideal wäre, wenn die mir dort auch das mit dem Heck und der Elektronik machen würden ;)

Benutzeravatar
lenfau
Beiträge: 74
Registriert: Di 28. Okt 2014, 19:45
Motorrad: MZ ETZ 250 Bj. '83
AWO-T Bj. '55
Yamaha XS850 (momentan noch Standzeug)
Wohnort: bei Magdeburg

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von lenfau » Do 12. Okt 2017, 15:24

Na ob der Weg zur nächsten Verragswerkstatt bei so alten Hobeln, wie wir sie fahren, der richtige ist, wage ich mal zu bezweifeln. Ich möchte hier auf keinen Fall irgendwem auf die Füße treten, den ich nicht kenne, aber ich glaub da wird dir eher das Geld aus der Tasche gezogen, als dass die dir wirkich helfen wollen.
Grüße,
Lenhard

Benutzeravatar
valley
Beiträge: 37
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 17:42
Motorrad: Yamaha XS850
MX Kawasaki KX250F
Wohnort: Austria

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von valley » Do 12. Okt 2017, 15:28

DAS ist natürlich ein guter Einwand ....... das werden wohl die ersten Vorgespräche zeigen - eigtl. würde ich natürlich soviel wie möglich selbst machen, aber zB Heck schweissen und dann zum TÜV damit ...... das traue ich mir nicht zu.

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 5771
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von grumbern » Do 12. Okt 2017, 17:18

Heck schweissen und dann zum TÜV damit ...... das traue ich mir nicht zu.
Dann lass' es doch! Ich verstehe nicht, warum als allererstes, was man überhaupt macht, immer direkt nach den Dämpfern abgesäbelt werden muss :dontknow:
Gruß,
Andreas

Online
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 495
Registriert: Do 11. Feb 2016, 08:06
Motorrad: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits)
Kontaktdaten:

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von nanno » Do 12. Okt 2017, 20:04

Zwecks der Bremsen: Du brauchst eine 14mm Bremspumpe (zB Diversion 600), ordentliche Beläge (EBC oder Lucas) und Stahlflexbremsschläuche. Wenn du bessere Bremsen brauchst, wäre die MotoGP anzuvisieren.

Zum Thema Gewichtsverlust, ein bissl was geht über eine andere Auspuffanlage, über einen kleineren Tank und evt. noch eine andere Sitzbank und Kotflügel. Das wars dann schon.

Bezüglich dem Schrauber, schick mir eine PN, ich denke da kann ich dir helfen, weil ich ohnehin 3 Tage die Woche in Wien bin.

LG,
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Bambi
Beiträge: 2938
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 18:43
Motorrad: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von Bambi » Do 12. Okt 2017, 21:06

Hallo valley,
ehrliche Meinung? Wenn die in natura so gut ist wie sie auf dem Hänger-Foto aussieht, dann würde ich sie so lassen. Das Koffer-Gedönse ab, ein paar alte klassische Rundspiegel dran (ich weiß, die montierten Exemplare waren damals bei Yamaha Serie) und die Bremsen ordentlich überarbeitet (mit den von Greg genannten, fast unsichtbaren Verbesserungen). Dann hast Du eine sehr schöne Maschine, die auf jedem Treff gewiß für verrenkte Hälse gut ist. Zum Umbauen würde ich mir ein Wrack suchen ... Klar ist das hier ein CR-, also ein Umbau-Forum. Aber ein paar wirklich gute Exemplare sollten auch original erhalten bleiben. Deine scheint zu diesen zu gehören!
Nix für ungut und schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Online
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 495
Registriert: Do 11. Feb 2016, 08:06
Motorrad: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits)
Kontaktdaten:

Re: XS850 - my first Triple

Beitrag von nanno » Do 12. Okt 2017, 21:09

Seh' ich recht ähnlich, aber hey... ich könnte eine gute Sitzbank für mein Gespann brauchen! ;-)
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Antworten

Zurück zu „Brat Style“