Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Forumsregeln
Es gibt nicht viele Regeln, aber ein paar kleinere Dinge, auf die bitte beim Posten geachtet werden sollte:

1. Bitte aussagekräftigen Betreff wählen und nicht "Hab da was" o.ä.
2. Genaue Beschreibung/Bezeichnung, mit Preis und wenn möglich sogar mit Foto.
3. Gewerbliche Kleinanzeigen/Angebote im Bereich „Kommerzielle Angebote“ nur mit einem Forums-Sonderpreis bzw. Rabatt für unsere Mitglieder.
6. Der Fairness halber bitte erledigte Angebote auch als "erledigt" kennzeichnen.
8. Es sind nur Angebote zulässig, die einen direkten Bezug zum Hobby haben. Also z.B. keine nicht mehr benötigten Babysachen, Oma's Briefmarkensammlung o.ä.

Viel Erfolg!
SebastianM
Beiträge: 787
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 09:08
Motorrad: ..
Wohnort: Vaterstetten

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von SebastianM » Mi 4. Apr 2018, 13:04

Mein imax lädt auch ohne Balancerstecker...
Mfg

Benutzeravatar
Sirtoby
Ehemaliger Moderator
Beiträge: 575
Registriert: So 20. Jan 2013, 20:11
Motorrad: - BMW R25/2, 1953
- Kawa Zephyr 750, 1994 (sold)
- KTM 990 SMR
Wohnort: Linsengericht

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Sirtoby » Do 5. Apr 2018, 11:20

SebastianM hat geschrieben:
Mi 4. Apr 2018, 13:04
Mein imax lädt auch ohne Balancerstecker...
Mfg
Danke für die Info. LG
Auf die Dauer, hilft nur Power!

Ancha
Beiträge: 5
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 10:06
Motorrad: Honda CB750 RC01

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Ancha » Fr 13. Apr 2018, 10:05

spunkzilla hat geschrieben:
Do 8. Mär 2018, 12:53
Ancha hat geschrieben:
Di 6. Mär 2018, 09:52
Für euch zur Info:
Ich werde das Oster-Angebot war nehmen und den 5.0 Ah LiFePo im Gehäuse mit Batterymonitor in meiner CB750KZ Bj. 1980
Moin Ancha,

da wäre ich sehr gespannt auf Deine Erfahrungen! Bei mir steht die Umrüstung wohl erst in einem Jahr an, aber ich habe auch eine "anspringfreudige" KZ.

Gruß,
Carsten
Hier meine bisherigen Erfahrungen (CB750KZ Bj.1979 und Lifepo4):
Hier die ersten Erfahrungen mit dem Lifepo4 Akku in meiner CB750KZ nach den ersten 400km.
Bei der ersten Tour bin ich leider nach 80km liegen geblieben was sich aber als defekt meiner Lichtmaschine herausgestellt hatte. Der Akku wurde hierbei leider bis auf ca. 9V entladen. :banghead:
Zuhause angekommen (ADAC) zeigte der Akku 10,8 Volt an. Ein direktes Laden im Lithium-Modus war mit dem Ladegerät IBC 4000B nicht möglich da der Lithium-Mode erst ab 11,6V aktiviert wird. Ich musste also im normalem Modus ca 4 Minuten die Spannung auf 11,6V bringen um in den Lithium-Mode zu schalten. Geladen wurde in dieser Zeit mit 12V und 1,8A.
Im Lithium-Mode wurde der Akku dann normal geladen bis zu der normalen Ladeschlussspannung von 14,4V. Ich ließ den Akku über Nacht stehen um zu schauen ob er die Spannung auch noch am anderen Tag hält was auch der Fall war.
Der Akku hat somit keinen schaden genommen.

Ich reparierte meine Lichtmaschine (Austausch Rotor und Regler) und fuhr am nächsten Wochenende ein Tour von 250km. Während der Tour kontrollierte ich immer wieder den Ladezustand des Akkus. Der Akku war die gesammte Tour voll geladen und zeigte keine Spannungseinbrüche. :clap:

Resümee:
Die CB750KZ Bj.1979 funktioniert sehr gut mit einem Lifepo4 Akku. Aktuell kann ich die Akkus sehr Emfehlen.
Einziges Manko ist das Laden bei einer Spannung unter 11,6V Hier muss man ein wenig tricksen (Sollte aber eh die Ausnahme sein).
In ein paar 100km werde ich nochmal berichten (Langzeiterfahrung)

@Tobi: Wann ist deine Internetseite eigendlich online?

Gruß
Ancha

Benutzeravatar
Sirtoby
Ehemaliger Moderator
Beiträge: 575
Registriert: So 20. Jan 2013, 20:11
Motorrad: - BMW R25/2, 1953
- Kawa Zephyr 750, 1994 (sold)
- KTM 990 SMR
Wohnort: Linsengericht

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Sirtoby » Mo 16. Apr 2018, 09:23

Hi Ancha, danke für deinen Erfahrungsbericht!

zur Info: Es handelt sich um den 5.0 Ah Akku im Gehäuse aus dem Osterangebot 2018 :idea:
Schön, dass deine Honda wieder fit ist und die Elektrik jetzt wieder das macht was sie soll. Allzeit gute Ausfahrten :salute:

Zum Thema Laden: Du hast alles genau richtig gemacht. Im Grunde es es seinen Sinn, weshalb der Lithiummodus erst ab 11,6 V "freigeschaltet" ist.

Ein LiFePo hat eine Nennspannung von ca. 3,3 V (4* 3,3 V = 13,2 V)
Eine leere Zelle hat eine Spannung von ca. 2,9-3,0 V

Andere 3 Zellen Lithiumakkus können eine Nennspannung von insgesamt 11,4 V haben (Nicht für den Straßengebrauch). Lädt man die mit einem 4 Zellen LiFePo Programm, können diese beschädigt werden. Das verhindert einfach die Ladeschwelle von 11,6 V.

In der Regel kommst du da auch nicht drunter - da deine Lima aber defekt war und den Akku scheinbar bis auf 1-2% ausgesaugt hat, hattest du eine so geringe Spannung.

Wie du richtig erkannt hast, kann man sich mit dem Bleiprogramm helfen und ab 11,6 V dann in den Lithium Automatikmodus schalten. .daumen-h1:

Hoffen wir, dass du so schnell nicht mehr in diese Situation kommst und deine Lima lange Ihren Dienst erfüllt :salute:

LG Tobi
Auf die Dauer, hilft nur Power!

Antworten

Zurück zu „Kommerzielle Angebote“

windows