Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Forumsregeln
Es gibt nicht viele Regeln, aber ein paar kleinere Dinge, auf die bitte beim Posten geachtet werden sollte:

1. Bitte aussagekräftigen Betreff wählen und nicht "Hab da was" o.ä.
2. Genaue Beschreibung/Bezeichnung, mit Preis und wenn möglich sogar mit Foto.
3. Gewerbliche Kleinanzeigen/Angebote im Bereich „Kommerzielle Angebote“ nur mit einem Forums-Sonderpreis bzw. Rabatt für unsere Mitglieder.
6. Der Fairness halber bitte erledigte Angebote auch als "erledigt" kennzeichnen.
8. Es sind nur Angebote zulässig, die einen direkten Bezug zum Hobby haben. Also z.B. keine nicht mehr benötigten Babysachen, Oma's Briefmarkensammlung o.ä.

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Sirtoby
Beiträge: 547
Registriert: So 20. Jan 2013, 20:11
Motorrad: - BMW R25/2, 1953
- Kawa Zephyr 750, 1994 (sold)
- KTM 990 SMR
Wohnort: Linsengericht

Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Sirtoby » Di 29. Aug 2017, 20:46

Hallo Freunde des gepflegten Motorstarts! :salute:

Was lange währt wird endlich gut - ein vielleicht ganz passender einleitender Satz.

Wie einige von euch wissen, bin ich schon länger in Sachen Lithium Starterbatterien aktiv. Immer wieder auf der Suche, der fahrenden Gemeinde und den Forenfreunden kostengünstig diese Technik, insbesondere für Umbauten mit Platzmangel, zur Verfügung zu stellen. :dance1: Es stellten sich mir zeitweise ungeahnte Herausforderungen, aber das soll nun der Vergangenheit angehören .daumen-h1:

Nach nunmehr fast 2 Jahren entwickeln, testen, tüfteln, Steine aus dem Weg räumen etc. habe ich einen Lieferanten für dieses Projekt gewinnen können, der die Akkus nach meinen Vorgaben fertigt. Hier darf ich euch nun die ersten beiden Prototypen vorstellen!!! Detaillierte Infos folgen, hier erstmal als Vorgeschmack :dance2:

Prototyp "A": Starterbatterie mit 5.0 Ah
  • Bewährte 26650 LiFePO4 Zellen
  • ca. 260 A Kaltstartstrom
  • 12,0 x 6,5 x 8,5 cm bei 0,87 kg!
  • Robustes Kunststoffgehäuse
  • BMS integriert (ext. Balancing entfällt)
  • Vergoldete Anschlüsse mit Rändelschrauben (Kein Werkzeug notwendig!)
  • Absolut wartungsfrei
  • Direkter Anschluss an vorhandenen Kabelbaum möglich
  • Optional mit Anderson Steckverbinder

BildBild

Weiter gehts im nächsten Post.
Last edited by 1 on obelix; edited 0 times in total
Auf die Dauer, hilft nur Power!

Benutzeravatar
Sirtoby
Beiträge: 547
Registriert: So 20. Jan 2013, 20:11
Motorrad: - BMW R25/2, 1953
- Kawa Zephyr 750, 1994 (sold)
- KTM 990 SMR
Wohnort: Linsengericht

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Sirtoby » Di 29. Aug 2017, 21:26

Prototyp "B": Starterbatterie mit 5.0 Ah (Gleiche Technik, ohne BMS und Gehäuse, aber geringere Abmessungen und Gewicht)
  • Bewährte 26650 LiFePO4 Zellen
  • ca. 260 A Kaltstartstrom
  • 10,6 x 5,3 x 7,2 cm bei 0,72 kg!
  • Anderson Steckverbinder
  • Externer Anschluss für BMS/ Balancer
  • Etw. kostengünstiger als Version "A"
  • Absolut wartungsfrei
  • Direkter Anschluss an vorhandenen Kabelbaum möglich
  • Inkl. Anderson Steckverbinder (Gegenstück)
BildBild

Beide Akkus sind für Mopeds bis ca. 1.000 ccm ausgelegt. Vereinzelt geht evtl. auch mehr - das kommt auf mehrere Kriterien an, die man im Einzelfall prüfen/ testen muss. Demnächst teste ich einen 1200er V-Motor, bei dem ich mir eigentlich keine Gedanken mache...! Für die allermeisten Mopeds passen die Akkus.


Zu meinem teuflischen Plan:
  • Da ich euch viel erzählen kann, wie toll die Akkus sind, kam mir folgende Idee: Ich binde euch einfach in die Testphase mit ein! :idea:
  • Das eröffnet mir den Zugang zu ungefiltertem Feedback und eure Anregungen können ggf. noch in die Serienakkus mit einfließen. Ein Lithium Akkus fürs Volk quasi! :friends:
  • Ich könnte mir das so vorstellen: Jeweils ein Akku pro Type geht zum ausführlichen Testen an einen von euch Schraubern. Im Idealfall fließt das in ein Projekt ein, das kurz vorm Abschluss steht u. noch ein Akku gesucht wird. Der Forenkollege/in berichtet uns allen vom Einbau und den Erfahrungen im Fahrbetrieb. :arrow: :!: :?: Als Dankeschön gibt's den Akku von mir geschenkt!
  • Am liebsten würde ich die Akkus jungen ambitionierten Schraubern mit einem coolen Projekt überlassen :salute:
Es sind insgesamt die zwei oben gezeigten Akkus für zwei Projekte zu vergeben! Wer Lust auf einen ausführlichen Test hat, kann sich hier "bewerben" und sein Projekt vorstellen. Je nach Zuspruch eurerseits, schlage ich vor, dass wir in einer Woche mal Bilanz ziehen und entschieden wird, wessen Projekt mit einem Akku beglückt wird :wink: Klingt das für euch nach einem Plan?


In diesem Sinne allen einen schönen Abend! LG Tobi
Last edited by 1 on obelix; edited 0 times in total
Auf die Dauer, hilft nur Power!

Benutzeravatar
GalosGarage
Beiträge: 4184
Registriert: Do 22. Aug 2013, 07:47
Motorrad: Ducati ST2 Umbau ( 9½ )
Cagiva-Duc-BMW Mix ( urbano) im Aufbau
Guzzi V65 in Warteschlange (namenlos)
digitaler Umbau Ducati 750ss (emozione) später mal
Cagiva Alazzurro (quattro-stagioni) im Aufbau
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von GalosGarage » Di 29. Aug 2017, 21:47

sauber. klasse Idee und saubere und schöne Ausführung.

.daumen-h1: .daumen-h1: .daumen-h1:

Bewerben möchte ich mich dafür aber nicht, weil:

Ich die Akkus selber bauen kann, und weiss wie die Dinger zu behandeln sind.
und... ich kein Projekt habe was vor der fertigstellung steht und ich die Idee gut finde, jungen, ambitionierten jungen Schraubern
dieses Akku zur Verfügung zu stellen.

nochmals: :clap:

galo
Projekte:
Pizza

emozione

thrashtilldeath
Beiträge: 247
Registriert: Di 17. Jun 2014, 12:08
Motorrad: .

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von thrashtilldeath » Di 29. Aug 2017, 21:55

Wow das Gehäuse mit den Rändelschrauben sieht geil aus. Kann dir leider im Moment kein cooles Projekt anbieten, nur einen ca. 6000Km Test im September und Oktober *g*

Benutzeravatar
Roller
Beiträge: 99
Registriert: Di 14. Jan 2014, 21:24
Motorrad: Ducati GT 1000, 2-Ventiler
Wohnort: Saarland

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Roller » Di 29. Aug 2017, 22:06

Cooles "Projekt". Ich hatte schon einmal von Dir ein sehr lehrreichen Beitrag gelesen. :respekt:
Sirtoby hat geschrieben:Am liebsten würde ich die Akkus jungen ambitionierten Schraubern mit einem coolen Projekt überlassen :salute:
...und damit bin ich raus. :grin:

Online
Bastian804
Beiträge: 66
Registriert: Di 5. Mai 2015, 16:27
Motorrad: Bmw R65, Bj. 81

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Bastian804 » Di 29. Aug 2017, 22:35

Hallo Tobi!

Ich würde mich gerne als Tester bewerben wollen! :prost:
Ich bin Basti, 19 Jahre alt und gehe noch zur Schule. Seit knapp 3 Jahren steht eine BMW R65 bei mir in der Remise die lange darauf gewartet hat, umgebaut zu werden. Seit ein paar Wochen nimmt das ganze Formen an und sehe die Zielgerade schon nach der nächsten Kurve, kann allerdings nicht versprechen, diese Saison noch groß zum "testen" zu kommen, womit ich vermutlich ausscheide.. Das ganze wird eine Symbiose aus AutoFabricas und CRD Bmw, aber dennoch komplett eigenständig. Die Photoshop "Renderings" aus meinen Thread sind im Prinzip nicht mehr zu gebrauchen, da es so auf keinen fall kommen wird.
Wie dem auch sei, ich bin sehr gespannt, was bei rum kommt, suche nämlich auch nach der kleinstmöglichen Lösung, meinen E-Starter weiter betreiben zu können.

Grüße,

Basti

Benutzeravatar
Sirtoby
Beiträge: 547
Registriert: So 20. Jan 2013, 20:11
Motorrad: - BMW R25/2, 1953
- Kawa Zephyr 750, 1994 (sold)
- KTM 990 SMR
Wohnort: Linsengericht

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Sirtoby » Di 29. Aug 2017, 22:58

Hallo zusammen,

hier geht's ja schon richtig rund... sauber! .daumen-h1: PNs kamen auch schon einige!

Ich schlage vor, damit alle etwas davon mitbekommen, dass ihr euer Interesse direkt hier bekundet. Basti ist ja schon mit gutem Beispiel voran gegangen :wink:

@ Basti: Dann nehme ich dich doch direkt mal mit auf die "Liste" :wink:

:arrow: Vielleicht noch ein paar Worte zu den "Spielregeln":
  • Es geht darum, dass wir alle davon etwas haben. Es geht mir einerseits darum ein solides Feedback von den Testern zu erhalten und andererseits Interesse bei euch zu wecken, sich daran zu beteiligen, was ihr vielleicht von einem Akku erwartet.
  • Wie die Testergebnisse und die Berichterstattung aufgebaut wird, überlasse ich den Testern. Gerne mit Video, Tagebuch, etc... was immer den zweck erfüllt :wink:
  • Ich stelle einen Testakku gerne zur Verfügung innerhalb des o.g. Rahmens. Im Idealfall unterstütze ich hiermit einen Nachwuchsschrauber, der bspw. mit einem Lifepo liebäugelt, vor den Preisen aber zurückschreckt. Seid euch bitte bewusst, dass die Akkus auch bei mir nicht am Baum wachsen. Auch mich kosten sie einige private Scheine, insbesondere die Prototypen. Daher bitte ich von Versuchen, hier einen kostenlosen Akku zu erhaschen abzusehen (Ich spreche von niemandem konkret, möchte hier nur nochmal drauf hinweisen, dass dies nicht das Ziel ist)
:!:

Ich freue mich auf eure Projekte und Ideen!

LG Tobi
Auf die Dauer, hilft nur Power!

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 2413
Registriert: So 25. Jan 2015, 19:35
Motorrad: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von sven1 » Di 29. Aug 2017, 23:34

Moin Tobi,

mein Projekt kannst du unter GARAGE/BMW/PROJEKT BOBBER ansehen. Ob das deine Ansprüche erfüllt weiß ich nicht, junger Schrauber trifft auf jeden Fall nicht zu wenn du das Alter meinst. Solltest du die Erfahrung meinen und/oder die Zeit seit der man schraubt bin ich wieder im Boot, da ich erst mit diesem Projekt angefangen habe mich mit der Materie zu beschäftigen.
Aktuell steht das Projekt kurz vor der technischen Fertigstellung, heißt eine Zulassung in 2017 wird NICHT erfolgen, da mir einfach die Zeit fehlt das Moped dieses Jahr noch zu bewegen, bzw. alle Details zum Ende zu führen.
Im Moment kämpfe ich mit dem Strom, sprich mit einer möglichst unauffälligen Energieversorgung ohne das zweite Interferrenzroht zu entfernen, ein Problem das etliche BMW Fahrer bei Ihren Umbauten betrifft. Das Problem ist hier die ausreichende Leistung für die großen BOSCH Anlasser und der fehlende Platz unter dem Getriebe.
Gerne lade ich dich ein dir mein Projekt persönlich anzusehen um abzuklären ob dies dein Vorhaben weiterbringt.
Alles Weitere bitte per PN.

LG

Sven
Älter werden ist unausweichlich, erwachsen werden eine Option.
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
LucaGregory
Beiträge: 437
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 21:22
Motorrad: Magni Guzzi Arturo, BJ 1989
Yamaha SRX 600, BJ 1987, ALFA ROMEO ROSSO COMPETIZIONE
Yamaha SRX 600, BJ 1989, Rot
Wohnort: Taunusstein
Kontaktdaten:

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von LucaGregory » Di 29. Aug 2017, 23:50

Hallo sirtoby,

ich habe mir für meine Magni Arturo (1000er Moto Guzzi Le Mans IV Motor) einen LiFePo4-Akku mit Lastmodul selber gebastelt.

Mein Plan einen LiFePo mit BMS zu bauen funktionierte nicht, da das verbaute BMS beim anlassen jedes mal abgeschaltet hat. Ich glaube bei meiner Maschine, die auch eher selten gefahren wird, könnte Dein Akku unter extrem Bedingungen getestet werden. Verbaut habe ich LiNANO® 12 Ah 3,2V 10C Headway-Zellen.

Mit einer Stromzange habe ich beim Starten über 200 Ampere gemessen.

Ohne BMS mit Lastmodul funktioniert mein Akku-Pack, also der Akku-Pack dreht den Starter, allerdings hätte ich gerne ein BMS dran, was bei Tiefentladung ausschaltet.

Da ich kein passendes BMS gefunden habe, warnt mich eine LED vor einer Tiefentladung meines Akkupacks. Lieber wäre mir ein BMS welches bei zu geringer Ladung abschaltet. Hab ich an meiner SRX 600 verbaut, die hat allerdings keinen E-Starter und benötigt keine hohen Spitzenlasten.

Würde mich freuen Deinen Akku-Pack im Vergleich zu meinem selbstgebautem zu testen.

Fahren werde ich die Magni in den nächsten Wochen eher nur auf kurz Trips am Wochenende, wenn das Wetter mitspielt, muss halt Geld für mein Hobby anschaffen. :wink:

Gruß Oliver

PS.: Da ich in meinem Alter :oldtimer: nicht mehr für Bafög tauge, würde ich nach dem Test den Akku-Pack zurückgeben und für einen jungen Wilden zur Verfügung stellen.
Last edited by 1 on LucaGregory; edited 0 times in total
„Ein jeder ist ein Ehrenmann, solang er nicht bescheißen kann!“

Yamaha SRX 600, BJ 1987, ALFA ROMEO ROSSO COMPETIZIONE

Benutzeravatar
Plungerism
Beiträge: 120
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 13:37
Motorrad: Yamaha RS100, low-budget Baustelle.

Re: Endlich! LiFePo / Lithium Akkus - Prototypen sind fertig! Tester gesucht!

Beitrag von Plungerism » Di 29. Aug 2017, 23:57

Moin,

eine 6V-Mini Version würde ich nehmen, habe zwar auch 26650er und 18650er hier rumliegen, aber für die E-Zigarette und nicht fürs Mopped :P Geht um eine Yamaha RS100, 100ccm 2-Takter mit Kickstart only.
Brauch was winziges für Licht bei Standgas und Hupe, würden da nicht schon 3000mah+ reichen?

Antworten

Zurück zu „Kommerzielle Angebote“

windows