Royal Enfield» - Indian Chief

Motorrad-Klassiker vergangener Epochen
(bis Baujahr 1975)
Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7354
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von grumbern » 27. Dez 2017

Das war auch erst der Plan, aber da dort sowieso kaum Radius vorhanden ist, habe ich mir das einfach gespart. Glaub' mir, so geht's schneller!
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7354
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von grumbern » 1. Jan 2018

Ich würde euch gerne etwas mehr zeigen, aber wie ihr seht, habe ich gerade Probleme mit meinem Provider. Nach über zehn Jahren stellt er nun ohne Vorwarnung den Dienst ein und ich muss erst mal einen neuen suchen und die Domain ummelden. So lange kann ich leider nichts vorzeigen. Fängt ja gut an :D

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7354
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von grumbern » 5. Jan 2018

So, meine Bilder sind wieder aufrufbar, daher wie versprochen ein kleines Update.
Ein anderer User, nennen wir ihn der Einfachheit halber mal Sven, wollte ja etwas detailiertere Auskunft über das Vorgehen und die verwendeten Werkzeuge.

Wie vorher zu sehen, wurde erst grob mit der Säge/Winkelschleifer die segmente ausgetrennt. Die verbliebenen "Zinnen" danach mit einer Schruppfeile auf Maß gefeilt:

Bild


Mit einer kleineren Schruppfeile dann die Kontur bearbeitet:

Bild


Die Feinheiten und das Entgraten habe ich mit einer Halbrundnadelfeile gemacht:

Bild


Danach mit einer Rundnadelfeile die Radien und gleich das passende Tiefenmaß hergestellt:

Bild


Der Zwischenraum mit der Schrupp- und Schlichtfeile freigeräumt und danach entgratet:

Bild


Auf der Drehmaschine wurde die Bohrung ausgedreht:

Bild


Polieren :mrgreen:

Bild


Alt und neu:

Bild


Und das ist die Funktion. Das Federbein hat zwei Federn. Eine große, weichere und eine kleine härtere. Diese sitzt im unteren Teil und wird durch die Rändelhülse entweder frei gegeben, oder gesperrt. Dadurch lässt sich die Federhärte, bzw. der Federweg beeinflussen:

Bild

Bild


Diese Dämpfer gab es nur ein paar Jahre, bevor auf Girling umgestiegen wurde die man noch ganz gut bekommt. Die verstellbaren Armstrongs sind aber schwer zu bekommen.
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 2966
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von sven1 » 5. Jan 2018

Hallo Andreas,

danke für die detaillierte Beschreibung. Das Ergebnis sieht besser aus als das Original .daumen-h1:

Grüße

Sven
Älter werden ist unausweichlich, erwachsen werden eine Option.
VACULA
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Bambi
Beiträge: 3773
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von Bambi » 5. Jan 2018

Sven, das ist bei dem Kerl doch immer so!
Lobende Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7354
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von grumbern » 5. Jan 2018

Naja, zumindest wird es nicht mehr rosten! So 100% perfekt sind sie trotzdem nicht, aber mir taugts. :oops:

Wenn ich die anderen vier Hülsen fertig habe, kann ich die Dämpfer endlich wieder montieren und die Chief mal auf die Räder stellen - darauf warte ich ja schon lange! Die Hülsen sind etwas, was ich schon lange vor mir hergeschoben hatte. Genau genommen kommt jetzt fast nur noch solcher Kram und der zieht sich bekanntlich wie Kaugummi.

Aber ich bin trotzdem zuversichtlich, sie 2018 auf die Straße zu bekommen!
Gruß,
Andreas

Moppedmessi
Beiträge: 1107
Registriert: 7. Apr 2013
Motorrad:: Ja.

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von Moppedmessi » 5. Jan 2018

He Andreas,
blos nicht aufgeben! Dank Dir weiss ich erst von der Kooperation von Enfield und Indian.
Deine Arbeit ist nicht mit Worten zu beschreiben.
Unbedingt weiter berichten.
Höchst respektvolle Grüße
Ralph

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7354
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von grumbern » 6. Jan 2018

Danke Ralph, das freut mich!
Es wird definitiv weiter berichtet :)

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7354
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von grumbern » 13. Jan 2018

Weiter geht's!

Die ganz unteren Hülsen (es sind insgesamt 4 pro Dämpfer!) sind aus Aluminium und waren nicht nur bösartig verkratzt und verdellt, sondern auch korrodiert:

Bild


Ich habe sie so gut gerichtet, wie ich konnte und dann abgeschliffen, um eine halbwegs taugliche Oberfläche ehrzustellen:

Bild


Ebenfalls für die oberen "Chromhülsen" habe ich Rohrstücke zugeschnitten und auf der Drehmaschine abgelängt:

Bild


Auf der Hydraulikpresse habe ich sie etwas aufgeweitet und einen Bund hergestellt:

Bild


Mit einer großen Beilagscheibe als Schablone habe ich Scheiben aus 1mm VA-Blech ausgebrannt (das war einfach die schnellste Methode):

Bild

Bild


Mit der Hülse verschweißt:

Bild


Danach auf der Drehmaschine noch ein paar 1/10 abgedreht (das Rohr hatte 1,5mm Wandstärke), die Bohrung ausgedreht und geschliffen. Der Bund hat seine 1,5mm weitestgehend behalten, wie man an dem Absatz sieht:

Bild


Morgen dann polieren und "anprobieren" :)
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 7354
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Royal Enfield» - Indian Chief

Beitrag von grumbern » 14. Jan 2018

Heute mittag ging es ein Bisschen weiter.
Erst mal die Alu-Hülsen geschliffen:

Bild


Die VA-Hülsen poliert (in echt sehen sie irgendwie schöner aus...):

Bild


Und dann den Primärdeckel bearbeitet.
So sah er nach dem Abputzen und kurz darüber Schleifen aus:

Bild

Bild


Und so nach einer guten Stunde mit dem "Steindl-Stern":

Bild

Bild


Ich finde es immer wieder faszinierend, wie toll und mit wie wenig Materialabtrag sich da selbst so riesige Riefen wegzaubern lassen. Das war nur der erste Durchgang mit dem 120er Stern, aber jetzt, wo die Oberfläche sauber ist, dauert das mit den anderen (240-400-600-800) höchstens noch mal so lang. Und dann muss poliert werden.
Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Klassiker“

windows