forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Motorrad-Klassiker vergangener Epochen
(bis Baujahr 1975)
Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
scrambler66
Beiträge: 832
Registriert: 13. Dez 2014
Motorrad:: CB450 Bombinator (1968)
NX650 Roadster (1988)
R80R (BJ 1992) mit BW286/1 (BJ 1942)
Kontaktdaten:

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von scrambler66 »

Hallo Emil,

echt klasse, deine Bomberette :) Ich bin schon mal gespannt, was du über die Duplex Trommelbremse zu berichten hast. Ich bin schon von den Altvorderen gewarnt worden, das diese ziemlich digital wirken - erst nix und dann blockieren sie. Aber Bange machen gilt nicht :wink:

Gruß, Michael
Honda NX250/NX650 Dominator Forum http://forum.nx250.de/
100.000 mile classic custom club https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... =6&t=27782

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 7334
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (zum Verkauf)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Wohnort: ...wo die Bäume höher als die Häuser sind...

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von sven1 »

Hallo Emil,

herzlichen Glückwunsch, viel Spaß und noch mehr ungetrübte Kilometer wünsche ich dir.

Schönen Urlaub

Sven
Grüße aus dem Wald

Sven


Life is a Minestrone...

Benutzeravatar
Alrik
Beiträge: 2330
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: 03er Hornet 900
91er CB-1
80er XL200R
79er CX 500
78er CY 50
79er F 700
7xer CF50
Wohnort: Höchst i. Odw.

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von Alrik »

Erstmal Glückwunsch, dass du das jetzt alles über die Ziellinie gebracht hast. Und ich muss mich diversen Vorrednern anschließen: Is echt super geworden!
Emil1957 hat geschrieben: 24. Jul 2019Heute hat meine Geisha beim zweiten Anlauf die TÜV-Prüfung bestanden. [...]
Ebenso positiv überrascht war im vom Preis: Habe für die Abnahme, die Eintragung des Motors und die Nachkontrolle zusammen keine 120 € bezahlt
Was hast du denn beim ersten Mal bezahlt? Was wurde beanstandet (hab's im Thread nicht gefunden)? Hattest du noch Papiere für die Maschine? Und was wurde alles eingetragen?
Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.

Konkrete Anfragen zu Abnahmen von Umbauten im PLZ-Bereich 64, 63, 60, 61 und Umgebung vorzugsweise per PN.

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 7784
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von Bambi »

Hallo Emil,
herzlichen Glückwunsch! Steht super da, die Dame!
Schönen Urlaub und schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 12604
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von grumbern »

.daumen-h1: .daumen-h1: .daumen-h1:

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 17499
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von f104wart »

Sehr schön geworden! .daumen-h1: :clap:
Gruß Ralf

Staatl. anerkannter Verkehrssünder. Offizieller Sponsor der Bußgeldbehörde


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
chequered
Beiträge: 383
Registriert: 20. Jun 2016
Motorrad:: Yamaha RD 250, Bauj. `73 , Typ 352 Umbau zum Café Racer
Kawasaki "Z-1100" Umbau
Honda CB 350 Four Bauj. `72
Kawasaki LTD 440 Bobber Umbau , Bauj 83
HD Road King

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von chequered »

Moin Emil,
hab`s schon mal hier gesagt , muss es aber nochmal loswerden :
Großes Kompliment für Deinen Bomber !! :beten: :clap:
Auch mich würde mal die Bremsleistung der Trommelbremse interessieren , denn in meinen CB Umbau kommt auch gerade eine rein...
IMG_8591.jpg
Dann der Seitendeckel :wow: , sehr geile Idee mit den "Kühlrippen" !! .daumen-h1:
Hast Du davon vielleicht noch ein paar mehr Detailfotos wie Du`s gemacht hast ?
Aufgeschlitzt und Aluleisten rein ??
Womit hast Du sie verklebt ?
Flute gerade über vor Ideen... :zunge:
Sonnige Grüße,
Simon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Emil1957
Beiträge: 960
Registriert: 23. Mär 2016
Motorrad:: Honda CB 350K4 Bj. 1973, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor und anderen Japan-Teilen), Honda CB250K im Laverda 750SFC Stil (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von Emil1957 »

Schau mal auf Seite 4, da ist der Deckel (noch unlackiert) im Detail zu sehen.

"Aufgeschlitzt und Aluleisten rein ??"
So ist es. Habe zuerst mit meiner Mini-Flex von Proxxon einen ca. 2 cm breiten Schlitz geschnitten, dann mit 2 aufeinander gelegten Sägeblättern (jeweils 0,65 mm dick) auf der entsprechenden Länge aufgesägt und dann mit einer flachen Schlüsselfeile auf 2 mm Breite (Dicke der Aluprofile) aufgeweitet.

"Womit hast Du sie verklebt ?"
Damit: http://www.pattex.de/de/products/klebst ... ersal.html
in Schwarz
Grüße

Emil

Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.

(Johann Wolfgang von Goethe: Faust: Eine Tragödie)

alk
Beiträge: 612
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: XBR 500, 85; Bullet 350, 82; MZ,TS 250,79; MZ,TS 150,77; IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von alk »

:respekt: .daumen-h1: nur schön!

Benutzeravatar
Emil1957
Beiträge: 960
Registriert: 23. Mär 2016
Motorrad:: Honda CB 350K4 Bj. 1973, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor und anderen Japan-Teilen), Honda CB250K im Laverda 750SFC Stil (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Honda» Auferstanden aus Ruinen...Neuaufbau einer Honda CB250/350K4

Beitrag von Emil1957 »

Zur Trommelbremse:
Über die Bremswirkung kann ich noch nichts sagen, die Anmeldung erfolgt erst Mitte August, dann werde ich berichten.
Die Bremse war aber auch indirekt der Grund für den zweiten TÜV-Besuch. Ursprünglich hatte die Honda ja eine Scheibenbremse, von einem anderen Forumsmitglied konnte ich dann ein gut erhaltetes Vorderrad mit Trommlbremse bekommen, für das ich mir auch extra eine Vorderachse besorgt habe (das Distanzstück ist bei der Trommelbremse nämlich breiter als bei der Scheibe). Diese hatte ich dann auch eingebaut. Der TÜV-Prüfer hat dann aber festgestellt, dass das Vorderrad 1 cm nach rechts versetzt war, muss zu meiner Schande gestehen, dass mir das gar nicht aufgefallen war. Die Ursache war die Achse, die ist bei der Trommelbremse 1 cm kürzer als bei der Scheibe. Ich vermute, dass die Gabelholme bei den Trommelbremsmodellen auch 1 cm enger beieinander stehen, das führte dann in meinem Fall zu dem besagten Versatz. Komischerweise ließ sich die Achse aber einbauen, weil das Rohrstück mit der Achsmutter länger ist.
Die Lösung war dann:
-Achse der Scheibenbremsmodells
-Distanzstück des Trommelbremsmodells
- zzgl. 5 Passscheiben a 1 mm
Ist jetzt nicht die eleganteste Lösung, funktioniert aber. Vielleicht werde ich mir mal bei Gelegnheit ein maßgeschneidertes Distanzstück drehen lassen.
Grüße

Emil

Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.

(Johann Wolfgang von Goethe: Faust: Eine Tragödie)

Antworten

Zurück zu „Klassiker“

windows