forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Motorrad-Klassiker vergangener Epochen
(bis Baujahr 1975)
Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
alk
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: XBR 500, 85; Bullet 350, 82; GN 400, 82; MZ TS 250, 79; MZ TS 150, 77; IZH 56, 60
Wohnort: 01877

Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von alk »

Hallo,
wollte euch auch mal kurz mein aktuelles Projekt vorstellen.
Letztes Jahr wurde ich etwas unfreiwillig mit dem Dreiradvirus infiziert. Ich sollte meinem Kumpel einen neuen Motor für sein MZ-Gespann aufsetzen, der etwas mehr Bums hat. Da er bis dahin mit Vmax 65-70 dahin gondeln mußte. Und das obwohl den Motor schon 2 angebliche Fachwerkstätten unter die Lupe genommen hatten. :(
Egal der Motor wurde gemacht, einmal alles neu außer dem Getriebe, Spülflächen und Steuerzeiten wurden vom Geländesport-Modell übernommen und etwas mehr Verdichtung gab´s auch.
Dann sollte ich das Ding einfahren und den neuen Bing abstimmen....das dauerte auch etwas und ich habe dabei ganz nebenbei meine Abneigung und Scheu vor dem 3. Rad verloren.
Irgendwie war es auch sehr cool (ich war längere Zeit mit meinem Lütten alleine letzten Sommer, da Mutti und die Große gut 6 Wo zur Kur waren), dass ich den Junior mal eben ins Boot stecken konnte und so überall hin kam, ohne das Auto nehmen zu müssen.
Das Gespann mußte dann aber irgenwann auch wieder zum Besitzer und über den Winter reifte der Gedanke das ich auch eines brauche.
Meine Uschi soll nun also vom Krach-Cruiser zum Knall-Bäng-Gespann mutieren. :rockout:

Dazu hab ich einen brauchbaren Duna erstehen können und bin im Moment schon ziehmlich in der Endphase des Aufbaus.
Aber von vorn, nach kurzer Recherge war klar, das Fahrwerk braucht ein Update. Zum einen wollte ich eine Bremse am BW, die es am Duna aber nie gab. Und zum anderen ist es laut den Pannoniaexperten wohl so, dass die alte Torsionsfederung wohl schon mit einem Erwachsenem überfordert ist und das Boot aufgrund des geringen Gewichts zum Beinchenheben neigt, wenn es leer ist.
Da eh ein falsches Rad montiert war habe ich mir ein neues mit MZ-Nabe in 1,85x19 gebaut, somit kann ich die selben Reifen wie auf der IZH aufziehen.
Die Federung bekam zur Unterstützung einen zusätzlichen Stoßdämpfer und da das Fahrwerk dazu eh zerlegt und auf dem OP lag, wurde es auch gleich so modifiziert, dass ich ca. 5cm Tieferlegung erreiche.

Bild

Bild

Das anpassen der Position am Motorrad, also das die Lage des Rades zum Hinterrad der IZH paßt (soll optimaler Weise 16cm vor dem Hinterrad laufen), der Sturz und die Vorspur war ziehmlich langwierig. Sollte jetzt aber zu mindest grob passen, Feineinstellung dann mittels Probefahrt...
Bild

Es war ursprüngl. ein Anhängerkotflügel mitschwingend direkt an der Schwinge verschweißt worden, das sah einigermaßen Kacke aus und war total unpraktisch. Ich habe hier einen alten Koti eines Russenboots umgebaut und an die Stümpfe der ehemaligen Streben geschraubt.

Bild

Bild

Neue Polster gabs auch, hier hatte ich einen sehr freundlichen und günstigen Kontakt in der kleinen Bucht gefunden. Kann ich nur weiterempfehlen.
Bild
Das Boot habe ich Sandstrahlen lassen um die Schäden der letzten 60 Jahre beurteilen zu können, es waren aber nur 2 kleine Stellen nachzuschweißen den Rest konnte ich ausbeulen, wenn auch nicht perfekt, aber es soll auch kein Bling-Bling-Gefährt werden. Würde auch nicht zur IZH passen, die ist auch nicht mehr taufrisch und wurde die letzten 12 Jahre seit dem Neuaufbau ordentlich genutzt.

Parziell habe ich das Alu poliert.
Bild

Derzeit bin ich über die Lackierung her.
Bild
Und inzwischen einigermaßen heiß das Ganze dann zu fahren.

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 8330
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550D Bj. 1978 (CR im Aufbau)
Suzuki GS 550 Katana (im Wiederaufbau)
Suzuki GS 550 L Bj. 1981 (Roadster im Aufbau)
Matchless G3LS Bj. 1952 (fragmentiert)
Wohnort: ...wo die Bäume höher als die Häuser sind...

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von sven1 »

Moin alk.

Sehr, sehr geil, da bleibe ich mal dran.

Grüße

Sven
...Leben ist das, was passiert, nachdem du einen Plan gemacht hast...

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 2364
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1 Tractor
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha SR 500 w. (modified) Velorex 562
Yamaha XT600 Dre-XT-Stück
Yamaha RD250/DS7-racer (in (slow) progress)
Kontaktdaten:

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von nanno »

Oh das wird eine hybsche Kombination!
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.com

Neugieriger
Beiträge: 610
Registriert: 20. Feb 2021
Motorrad:: BMW R1100GS
XT550 im Aufbau

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von Neugieriger »

:cool: Man sollte mehr Zeit haben

Tolles Projekt :oldtimer:

Benutzeravatar
jenscbr184
Beiträge: 597
Registriert: 16. Feb 2021
Motorrad:: R60/7, K100 RS, SC59,
425T Gespann,
ES250/0, XJ600, CX500 Eurosport,
R100R, XS650, EMW R35, XS400

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von jenscbr184 »

Boah, meine erste Gespannfahrt war geradeaus gegen ein Hoftor, ne BK mit....keine Ahnung mehr.
Seit dem ich mit dem AWO Gespann bei SCHÖNWETTER mal rumgurke, läßt mich das nicht mehr los. :dontknow:

Fest steht, ich brauche mehr davon :grinsen1: , nur welche Richtung...ich habe keinen Plan :zunge:
Erstmal auseinander....dann muß es ja wieder zusammen. :mrgreen:

alk
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: XBR 500, 85; Bullet 350, 82; GN 400, 82; MZ TS 250, 79; MZ TS 150, 77; IZH 56, 60
Wohnort: 01877

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von alk »

War bei mir ähnlich. Vor etwa 15 Jahren hatte ich schonmal die Idee ich sollte soetwas haben, fürn Winter zum Beispiel........
Auf einer Geburtstagsparty unter Bikern hatte ich dann zufällig die Möglichkeit das mal zu probieren, ein bekannte bespaßte alle Kinder abwechselnd mit seinem Gespann 850er Guzzi mit Russenboot. Irgendwann wollte er auch mal was essen und trinken und fragte wer weiter macht....ich hab mich einfachmal gemeldet und mich kurz einweisen lassen. Erstmal ohne Kinder versteht sich:!: War ja mein erstes mal.

Also rauf auf den Bock und losgefahren auf der zugeparkten Wiese. Kaum 2m nach dem Anfahren mußte ich lenken, nur wie Gewicht zur Seite...nix...mehr...immer noch nix...AHHH man muß am Lenker zerren, da war ich aber schon zu weit und schwupp mit dem Kotflügel den (zum Glück rattigem) Ami vom Kumpel tuschiert. Das Gespann war auch eher von der Nutzfahrzeugkategorie. Mit ner Pulle Ruß und viel Charm ließ sich das später zum Glück klären.............

Auf jeden hab ich dann noch etwa eine h die Lütten bespaßt immer 2-3 Kids im BW und eins auf dem Sozi. Es war sagen wir mal lehrreich, anstrengend und abschreckend.
Das Ding wollte nie einfach nur gerade aus, immer gegenhalten, beim Bremsen und Beschleunigen wars extrem...immer schön den Feldweg auf und ab und am Ende der ca. 800m das Teil wenden.

Ich war sowas von geheilt...und dann mußte ich mich wohl oder übel letztes jahr mit dem ES-Gespann auf die Straße wagen....erstmal nur 30-40kmh und vor jeder Kurve auf Schritt runter....und irgendwann (so etwa ab Wo zwei-1/2) gings fast von alleine....ich hab zwar den Respekt vor sonem Dreirad noch nicht völlig verloren. Sollte man sich auch behalten meine ich.

Aber einmal hatten mich dann paar Kumpels eingeholt da fuhr ich schon so 5 Wo damit rum. Die waren danach einigermaßen baff. Von denen fahren auch 2 ab und an AWO-T-Gespanne...die meinten nachher so flink wären die nicht ums Eck wie ich das plötzlich könnte.

Ich muß aber im Nachhinein sagen, das ich die ES mit dem Super Elastik inzwischen für ein sehr kultiviertes Gespann halte. :beten:
Klar war das anfangs alles komisch und man hat sich ständig gefragt ob sich das so anfühlen muß, wie es das eben tut.
Aber ich hatte nicht eine wirklich haarige Situation, der BW kam mir nicht hoch, es rubbelt nix übers Vorderrad. Die ganzen komischen Dinge von denen man schonmal was hörte, wollte die ES einfach nicht mit mir tun. Nur einmal hätte ich es fast nicht mehr erbremst, als einer aus ner Einfahrt kam, ging aber noch gerade gut. Und die Spur wurde dabei auch gut gehalten.
Daher wollte ich auch unbedingt die BW-Bremse, keine Ahnung was da mit nem ungebremsten BW passiert wäre.
Wäre warscheinlich im Gegenverkehr gelandet :wow: :oops:
Ich gehe mal schwer davon aus das das nicht zwingens bei jedem Dreirad so ist. Mal sehen ob ich die Uschi auch so brav eingestellt bekomme.

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 9094
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von Bambi »

Hallo André,
Deine feine Arbeit darf ich ja bereits bei www.dreiradler.org verfolgen!
Und Deinen Verdacht hinsichtlich der Reaktion eines Gespanns bei fehlender Seitenwagenbremse teile ich. Weil ich bei meiner ETZ 250 damals in den späten 80-ern diese (vorhandene!) Bremse nicht zur Mitarbeit überreden konnte und mit ca. 1.000 km 'Erfahrung' in einer Rechtskurve bei einer Bremsung die Straße nach links verlassen habe ...
Viel Spaß und Erfolg weiterhin, ich bleibe neugierig dran!
Schöne Grüße, Bambi ... jetzt mit funktionierender Seitenwagenbremse am Big-Gespann ...
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 2364
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1 Tractor
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha SR 500 w. (modified) Velorex 562
Yamaha XT600 Dre-XT-Stück
Yamaha RD250/DS7-racer (in (slow) progress)
Kontaktdaten:

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von nanno »

Das Problem mit der BW-Bremse ist, es setzt etwas Gewicht im BW vorraus. Am XS-Gespann war selbige fast nutzlos, wenn niemand dringesessen ist, weil sonst einfach nur das Rad blockiert hat. Jetzt bei der SR mit dem Velorex hab ich sie genau deswegen weggelassen. (Ich hab zwar alles vorgesehen, so dass ich im Prinzip nur noch eine Bremsankerplatte und einen Zug einbauen muss, aber ich denke nicht, dass das so schnell passieren wird.)
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.com

Benutzeravatar
Emil1957
Beiträge: 1041
Registriert: 23. Mär 2016
Motorrad:: Honda CB 350K4 Bj. 1973, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor und anderen Japan-Teilen), Honda CB250K im Laverda 750SFC Stil (im Aufbau)
Wohnort: Köln

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von Emil1957 »

Man hat fast das Gefühl, dass gerade ein neuer Trend (Gespannfahren) entsteht.
Grüße

Emil

Der Worte sind genug gewechselt,
Laßt mich auch endlich Taten sehn!
Indes ihr Komplimente drechselt,
Kann etwas Nützliches geschehn.

(Johann Wolfgang von Goethe: Faust: Eine Tragödie)

alk
Beiträge: 688
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: XBR 500, 85; Bullet 350, 82; GN 400, 82; MZ TS 250, 79; MZ TS 150, 77; IZH 56, 60
Wohnort: 01877

Re: Sonstige» IZH 56 zum Gespann

Beitrag von alk »

OK ich behalt das mal im Kopf mit dem Blockieren. Aber selbst ein blockendes Rad bremst noch mehr als ein ungebremstes will ich meinen.
Ein bisschen kann man da aber sicher über die Einstellung kompensieren, oder nicht?

Antworten

Zurück zu „Klassiker“

windows