Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Klassik-Motorsport von A bis Z
Forumsregeln
Termine bitte im Bereich "Café/Termine & Kalendereinträge/Motorsport-Events" posten, damit sie im Kalender angezeigt werden können.

Danke
Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 7036
Registriert: 20. Jun 2010
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von theTon~ » 13. Apr 2019

Peperoni13 hat geschrieben:
13. Apr 2019
PS: Wenn es dann mal soweit ist, und ich das erste Mal auf der Renne war, werde ich euch natürlich auch davon Bericht erstatten. :salute:
Das wollen wir doch hoffen! .daumen-h1:
Viel Spaß und oben bleiben!

Und ganz ehrlich, ich kann Dir nur raten das auch wirklich zu machen. Für mich sind es die Highlights des Jahres. Es ist scheißegal auf welchem Platz Du landest oder wie schnell Du bist. Es macht immer richtig Spaß und nur darum gehts.

P.S. Ich freue mich schon wie ein kleiner Kaiser auf Ostern!. 20.April Padborg mit Oldies Only und 24.-25. April Spreewaldring mit den Alteisentraining. :jump:


Heute habe ich schon mal das Altmetall betriebsfertig gemacht. :zunge:
K800_IMG_6721.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2423
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von YICS » 14. Apr 2019

theTon~ hat geschrieben:
13. Apr 2019
Und ganz ehrlich, ich kann Dir nur raten das auch wirklich zu machen. Für mich sind es die Highlights des Jahres. Es ist scheißegal auf welchem Platz Du landest oder wie schnell Du bist.
So ist es. Go, See, Feel. Love it

:rockout:

Gruß vom Bodensee
YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Karsten
Beiträge: 263
Registriert: 8. Feb 2015
Motorrad:: Guzzi V65
MZ Skorpion
Ducati 900 SS i.E.
Wohnort: Soest

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von Karsten » 14. Apr 2019

Genau so ist es. Wenn andere auch schneller sind, dann habe ich dafür länger Spaß pro Runde. So!

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 424
Registriert: 6. Jun 2014
Motorrad:: GS / GSX / GSXR / DR
Wohnort: bad homburg - hessen

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von fish » 14. Apr 2019

habe nicht alles hier gelesen, möchte nur anmerken, dass sich für einsteiger auch das alteisenreiten der csbk, welches einmal oder zweimal im jahr ausgetragen wird, anbietet. :grin: letztes jahr am nürburgring und in oschersleben, dieses jahr steht bisher oschersleben fest.
hier wird fahren mit oder ohne instrukoren für neulinge oder manchmalfahrer ohne renndruck auf dem kringel angeboten. die instruktoren sind vereinsmitglieder und unter ihrer anleitung zu fahren kostet keinen cent mehr. händchenhalten und schlaue kommentare sind inklusive. bei interesse gibt es hier die ersten informationen http://www.classicsuperbikes.de/, in diesem forum gebe auch ich (vereinsmitglied ohne funktion) gerne info´s weiter.


so, oder so ähnlich sieht das dann auf der strecke aus. rechts eine "geführte" gruppe, links die einzelfahrer. es wird am hahn gedreht, aber auch rücksicht genommen. :prost:
Bild

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2423
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von YICS » 14. Apr 2019

@fish

Bernd fährt ja mit seinen Kawas bei Euch. Ich bin ein Kollege von Ihm und werde vermutlich nach der ersten Gewöhnungs- Umbau- und Aufrüst-Saison mit der FZR-R zu Euch stoßen.

Gruß vom Bodensee
YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
Peperoni13
Beiträge: 920
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von Peperoni13 » 14. Apr 2019

@theTon~
Deine Seeley Honda's sind doch viel zu Schade für die Rennstrecke. .daumen-h1:

@fish
Die CSBK Seite hatte ich schon mal gesehen und find die auch echt interessant! Laut den Beschreibungen der einzelnen Divisionen fällt die Yamaha FZR 600 R BJ.94/95 aber leider raus. :(
Oder gibt es beim Alteisentraining eine andere Baujahr Obergrenze?
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Karsten
Beiträge: 263
Registriert: 8. Feb 2015
Motorrad:: Guzzi V65
MZ Skorpion
Ducati 900 SS i.E.
Wohnort: Soest

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von Karsten » 15. Apr 2019

@fish
Die CSBK Seite hatte ich schon mal gesehen und find die auch echt interessant! Laut den Beschreibungen der einzelnen Divisionen fällt die Yamaha FZR 600 R BJ.94/95 aber leider raus. :(
Oder gibt es beim Alteisentraining eine andere Baujahr Obergrenze?
Ich nehme an, Du meinst "Alteisenreiten" von den Classic-Superbikern.......

Nur, um Verwechselungen zu vermeiden :-)

FF.

Karsten

Benutzeravatar
Peperoni13
Beiträge: 920
Registriert: 18. Jun 2017
Motorrad:: Yamaha, XS 400, Bj. 79 noch im Umbau zum Cafe Racer
Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von Peperoni13 » 15. Apr 2019

@Karsten
Ja, genau. Ich meinte natürlich das "Alteisenreiten". :versteck:

Beim "Alteisentraining" das du vorgeschlagen hast, dürfte ich ja mit der FZR fahren, richtig?
Meine Bikes:
Yamaha XS 400, Bj. 1979 noch im Umbau zum Cafe Racer;
Harley Davidson Sportster Iron mit 1200ccm Umbau, Bj. 2015;
Yamaha WR 400 F, Bj. 1999
Yamaha DT 175 MX, Bj. 1978

Karsten
Beiträge: 263
Registriert: 8. Feb 2015
Motorrad:: Guzzi V65
MZ Skorpion
Ducati 900 SS i.E.
Wohnort: Soest

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von Karsten » 15. Apr 2019

Klar, das Moped passt. Wie hätten halt gerne "Mopeds aus dem letzten Jahrtausend", soehen es aber nicht sehr streng. Es kommt uns auf die netten Leute an. Beiim Prix de baguette, dem 3h-Rennen in Frankreich, sind wir strenger, aber auch da passt die FZR.

FF.

Karsten

Benutzeravatar
fish
Beiträge: 424
Registriert: 6. Jun 2014
Motorrad:: GS / GSX / GSXR / DR
Wohnort: bad homburg - hessen

Re: Gelegentlich auf der Rennstrecke fahren. Welche Kosten, Voraussetzungen, usw...?

Beitrag von fish » 15. Apr 2019

@fish
Die CSBK Seite hatte ich schon mal gesehen und find die auch echt interessant! Laut den Beschreibungen der einzelnen Divisionen fällt die Yamaha FZR 600 R BJ.94/95 aber leider raus. :(
Oder gibt es beim Alteisentraining eine andere Baujahr Obergrenze?
für das alteisenreiten gibt es keinerlei klasseneinteilung. du kannst / darfst quasi mit jedem motorrad mitfahren, welches technisch ok ist. zu empfehlen ist aber schon eine ps lesitung ab 60 ps aufwärts ... was mit der fzr nicht das problem sein sollte. :wink:

für die saison 2019 hat die csbk das reglement zunächst für gaststarter auch noch erweitert:
"Gaststarterklasse
Für die Saison 2019 wird eine Gaststarterklasse mit eigener Wertung eingerichtet, die voraussichtlich
ab 2020 vollständig in die CSBK-Masters-Series integriert wird. Eine Jahreswertung erfolgt für 2019
nicht. Die veranstaltungsbezogene Pokalvergabe erfolgt entspr. XI, Punkt 2).
Die Gaststarterklasse umfasst
- japanische und europäische Fahrzeuge, die bis inclusive 1994 für die World-SBK-Serie homologiert
wurden, sowie die entspr. straßenzugelassenen Modellreihen.
- japanische und europäische 2- und 3-Zylinder-Viertakter mit mindestens 600 ccm Hubraum bis
inklusive Baujahr 1994.
- Weitere auf Anfrage
Für die v. g. Fahrzeuge sind Slicks und Regenreifen zugelassen. Ansonsten gelten die übrigen
Bestimmungen.
Der Vorstand behält sich vor, Abweichungen zuzulassen."

damit könntest du also diese saison (sicherheitshalber in rücksprache mit der orga) auch als gaststarter mitfahren, ab 2020 wohl auch in einer eigenen klasse. :rockout:
Bernd fährt ja mit seinen Kawas bei Euch. Ich bin ein Kollege von Ihm und werde vermutlich nach der ersten Gewöhnungs- Umbau- und Aufrüst-Saison mit der FZR-R zu Euch stoßen.
sehr gerne :) mit der fzr-r bist du ja wohl nicht so ein grünes männchen wie der bernd :respekt:

Antworten

Zurück zu „Fahrerlager“

windows