forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawa Z440 für die Renne

Rennstreckenprojekte und ¼-Meile Sprinter
Forumsregeln
Dieser Bereich ist ausschließlich für Rennsportprojekte und ¼-Meile Sprinter (ohne Straßenzulassung)
Benutzeravatar
obelix
ehem. Moderator
Beiträge: 6086
Registriert: 14. Aug 2014
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von obelix »

Ratz hat geschrieben: 25. Nov 2019Lieber Obelix
Diese Einnietmuttern funktionieren so.
Vielen Dank für die Aufklärung - als gelernter Anwender im Karosseriebereich wusste ich das natürlich ned:-)))))

Ernsthaft - diese Muttern funktionieren tatsächlich mit dem von Dir beschriebenen Formschluss. Sie arbeiten aber auch genauso mit dem von mir hier praktizierten Verfahren über Kraftschluss. Fügt man dann noch eine (oder mehrere) Sicherung(en) hinzu, ist alles gut.

Ich werde das also bei mir weiterhin so einsetzen, wenn ich dafür einen Bedarf habe, ohne dass ich schlaflose Nächte habe.
Wer Bedenken hat, soll es halt einfach nicht einsetzen.

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
Ratz
Beiträge: 2834
Registriert: 30. Mai 2015
Motorrad:: Mad Martin

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von Ratz »

obelix hat geschrieben: 25. Nov 2019 Vielen Dank für die Aufklärung - als gelernter Anwender im Karosseriebereich wusste ich das natürlich ned:-)))))
Na dann schlag doch hier im Forum keinen solchen Mumpitz vor. Was du daheim im Kämmerchen machst, wofür und warum überhaupt, ist deine Sache. Z.B könnte man auch ein Gewinde in einen Rundstab schneiden oder wem das zu schwer ist einen Gewindeinsatz einschweißen.

So ist und bleibt eine falsche Anwendung von Nietmuttern, auch wenn du gelernter Anwender im Karosseriebereich bist und noch soviel Kleber, Sicherungen und sonst was anbringst.
Good things ain't cheap and cheap things ain't good

Benutzeravatar
grumbern
Administrator
Beiträge: 10943
Registriert: 18. Jan 2013
Motorrad:: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von grumbern »

Man könnte aber das Rohr an den Enden umbördeln und in den dort entstehenden Kragen die Muttern einnieten. Ich würde aber vermutlich trotzdem einfach eine Gewindehülse einschweißen/löten ;)
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2358
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von sven »

Ratz hat geschrieben: 25. Nov 2019 ... Mumpitz ...
Na jetzt hab dich mal nicht so - wenn man das wie von Obelix vorgeschlagen zusätzlich
mit nem Körnerpunkt und Elektroniklot sichert, was soll dann noch passieren können?
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 1495
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von TortugaINC »

obelix hat geschrieben: 25. Nov 2019 als gelernter Anwender im Karosseriebereich...Sie arbeiten aber auch genauso mit dem von mir hier praktizierten Verfahren über Kraftschluss.
1. Gelehrter nicht gelernter
2. wo lernt man diesen hausgemachten Quatsch? Das ist kein Speizdübel.

@Sven: auch wenn es vermutlich eher ironisch gemeint war- wenn sich der Kragen nicht ausbildet hält die Nietmutter nicht.
"Happiness is only real when shared”. 

Moppedmessi
Beiträge: 1577
Registriert: 7. Apr 2013
Motorrad:: Ja.

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von Moppedmessi »

Ratz hat geschrieben: 25. Nov 2019....Na dann schlag doch hier im Forum keinen solchen Mumpitz vor. Was du daheim im Kämmerchen machst, wofür und warum überhaupt, ist deine Sache.....
.daumen-h1:

Mann Mann Mann....

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2358
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von sven »

TortugaINC hat geschrieben: 25. Nov 2019 wenn sich der Kragen nicht ausbildet hält die Nietmutter nicht.
Du mußt natürlich Sacklochnietmuttern nehmen!
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7156
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin »

Hi Tibor,
danke für das Lob und den Link zu den Hitzeschutzmatten.
Besonders die dreilagige Matte hat ja eine enorme Reduktion, da kann man sich schon mal nicht mehr die Finger oder sonstige Körperteile dran verbrennen.

Hi Andreas,
danke für das Bild. Sieht wirklich schlank und elegant aus. Für Gestänge an Rastenanlagen kann ich mir das gut vorstellen.

Hi all,
danke für die Aufklärung zu Nieten und deren Anwendung.
Es gilt wie immer, die Möglichkeiten zu kennen und einzuschätzen, ob sie für den Einsatzzweck geeignet sind.
Ich habe eine für mich brauchbare Lösung gefunden ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Fußhupe
Beiträge: 627
Registriert: 22. Sep 2013
Motorrad:: Kawasaki Gpz900R, Bj85
Ducati 900SS, Bj 92
Honda CX500, Bj 82

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von Fußhupe »

Hi,

also als ungelernter/ungelehrter Hobbyschrauber wäre mir die Nietmutter in einer Zugstrebe (unten montiert) unsympatisch, ziehen die sich nicht mit der Zeit raus? Bei einer Druckstrebe (oben montiert) sähe ich da keine Probleme ...

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 1221
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Honda CB 650 RC03
Suzuki GS 550 L

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von dirk139 »

Hier ist was los :jump: , hier les ich mit! :salute:

Sehr schöne Dokumentation, bis hier hin, Micha... :clap: wird sicher n geiles Rennsemmel .daumen-h1:

Da ich von nix ne Ahnung hab, tu ich auch nich mehr schreiben :wink:
Bleibt gesund :oldtimer:
Dirk

...am Ende wird alles gut, nur davor ist meistens scheiße :?

Antworten

Zurück zu „Classic Racer“

windows