forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Bimota» HB2

Motorräder und Umbauprojekte mit Spezialrahmen
z.B. Bakker, Bimota, Eckert, Egli, Harris, Martin, Rau, Rickman, Seeley u.v.a.
Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Ferenki
Beiträge: 96
Registriert: 16. Okt 2019
Motorrad:: Honda NS400R
Yamaha RD200
MZ ES 175/1
Vespa....

Re: Bimota» HB2

Beitrag von Ferenki »

Bimota :rockout:
IoMTT hat geschrieben: 14. Apr 2020 Warum lässt man den Rahmen spritzlackieren und nicht pulvern?
Weil Pulver die meiner Meinung nach zuverlässigste Art ist, historisches Kulturgut zu zerstören.
Und hier die Argumente für meine Behauptung:

Was spricht gegen das Pulverbeschichten:
Original war auch lackiert
Pulvern trägt zu dick auf
Sollte doch noch Rost am Rahmen sein, erkannt man unter dem Pulver nicht wenn es weiterrostet. (Bruchgefahr)
Schlecht auszubessern
Schlecht zu entfernen

Was spricht für das Pulverbeschichten
Widerstandsfähiger als Lack

Meine Meinung!

Gruß Frank
Die Geschwindigkeit hat gestimmt, nur die Kurve war zu eng.

Mein Low Budget RD350 Projekt https://www.caferacer-forum.de/viewtopi ... 86&t=25608

welex
Beiträge: 16
Registriert: 11. Nov 2013
Motorrad:: Suzuki 1100 Katana, Honda CB 750 Four,
Honda GB 500 Clubman, Rau Honda RH 750
Wohnort: 54340 Klüsserath

Re: Bimota» HB2

Beitrag von welex »

Hallo,
hat mit den Bildern wohl so nicht funktioniert.
Dafür noch mal.
Aktuell habe ich noch Probleme mit der Bremse vorne (Bremspumpe denke ich).
Motor läuft ganz gut. Sind GSX-R Vergaser drauf, wurden damals wohl auf Prüfstand abgestimmt.
Gefällt mir aber nicht so richtig, K&N sind mit Schläuchen angefummelt.
Lasse mir da noch was einfallen.
Aber erst mal Fahrbereit.

Grüße
Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chrom allein bringt uns nicht heim!

welex
Beiträge: 16
Registriert: 11. Nov 2013
Motorrad:: Suzuki 1100 Katana, Honda CB 750 Four,
Honda GB 500 Clubman, Rau Honda RH 750
Wohnort: 54340 Klüsserath

Re: Bimota» HB2

Beitrag von welex »

Hallo zusammen,

nachdem ich mir eine neue Bremspumpe besorgt habe, neue Reifen aufgezogen den Kabelstrang komplett verlängert und umgelegt habe, Tüv bekommen habe bin ich gestern mal ca. 200Km durch Eifel und Hunsrück gefahren.
Hat viel spaß gemacht, ist super handlich und hat sehr gute Fahrleistung (mein liebstes Motorrad zum fahren war bis jetzt
1100 Katana).
Allerdings ist Bremse hinten, Gabel und Vergaser noch verbesserungsbedürftig.
Denke ich werde mal auf Schiebervergaser umrüsten.

Viele Grüße
Werner
IMG_20200913_101621_4.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chrom allein bringt uns nicht heim!

Benutzeravatar
FEZE
Beiträge: 2889
Registriert: 8. Mär 2013
Motorrad:: OSL251
3x TRX850
Wohnort: DOUBLEYOUUPPERVALLEY

Re: Bimota» HB2

Beitrag von FEZE »

Steht gut da, viel Spaß damit.
Whoosenose?

Antworten

Zurück zu „Klassische Spezialfahrwerke“

windows