Seeley» erstmal kopieren

Motorräder und Umbauprojekte mit Spezialrahmen
z.B. Bakker, Bimota, Eckert, Egli, Harris, Martin, Rau, Rickman, Seeley u.v.a.
Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
stevihonda
Beiträge: 584
Registriert: Do 11. Apr 2013, 15:37
Motorrad:: fiedler cb 750,cb 750 rennratte und diverse andere

Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von stevihonda » So 11. Feb 2018, 23:21

moinsen

ich hab ja lange nix von mir hören lassen deshalb hier mal mein neues projekt.
also von anfang an mir ist letzten sommer ne seeley zugelaufen die bis auf kleinigkeiten wahrscheinlich so bleibt und auch gut läuft.
zustand vorher:
2017-11-17_0565-1.jpg
und zustand jetzt von links nach rechts angefangene rahmenlehre rohre rahmen :unbekannt:
20180210_151224-2.jpg
ok der plan sieht so aus rahmenlehre schlossern seeley kopieren und vielleicht noch nen bissken besser machen. bin mal gespannt ob das was wird auf alle fälle wirds mal länger dauern.
ich bin immer für tipps und tricks offen und suche schon mal jemand der mir mal 2 lenkköpfe drehen kann das 62er rohr kann ich auf
meiner lütten weiler nicht vernünftig bearbeiten.

bis denne stephan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
obelix
Moderator
Beiträge: 4178
Registriert: Do 14. Aug 2014, 12:52
Motorrad:: Kawasaki Z550
Wohnort: 71640
Kontaktdaten:

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von obelix » Mo 12. Feb 2018, 00:37

Nur so aus Neugier...
Was ist das Ziel? Ne Maschine mit Strassenzulassung?

Gruss

Obelix
Neulich stieg ne hübsche, junge Frau mit grossen Brüsten zu mir in den Aufzug. Sie lächelte mich an und fragte, ob ich Ihr die zwei drücken könne. War wohl ein Missverständnis...

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13221
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von f104wart » Mo 12. Feb 2018, 01:37

Hallo Stephan,

geile Sache, die Du da vor hast. Hast Du Erfahrung mit Rahmenbau oder ist das Dein Erstlingswerk? Willst Du hartlöten oder WIG schweißen?

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 6483
Registriert: So 20. Jun 2010, 00:31
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von theTon~ » Mo 12. Feb 2018, 09:37

Spannendes Projekt. Da bin ich mal gespannt!

Hast Du den Rahmen mal gewogen?

Benutzeravatar
stevihonda
Beiträge: 584
Registriert: Do 11. Apr 2013, 15:37
Motorrad:: fiedler cb 750,cb 750 rennratte und diverse andere

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von stevihonda » Mo 12. Feb 2018, 22:32

moinsen

ziel ist keine strassenzulassung sondern nur für die renne habe auch erstmal nur st52 besorgt das lässt sich einfach schweißen und zickt nicht rum.
die rahmenlehre zu bauen ist schon nicht ganz ohne für mich als hobby schlosser bietet aber den vorteil das ich in der lage bin das seeley fahrwerk z.b mit dem org. fahrwerk zu vergleichen.
zum thema schweissverfahren die frühen egli waren hartgelötet die neueren sind mit wig geschweisst warum?? weils günstiger und schneller geht!
ich denke den erstversuch schweiss ich mit schutzgas das geht mir am besten von der hand. bevor ich aber soweit bin müssen die rohre erstmal passend gebogen werden ne ordentliche biegemaschine bekomm ich leihweise aber das ist bis jetzt der schwierigste punkt.
falls es dann doch nen zentralrohr fahrwerk wird hab ich das biegen versemmelt :oops: :cry:
@rene der orginal seeley rahmen wiegt 12kg es gab aber unterschiedliche ich hab aber nen ganzen ordner voll infos inkl. preisliste von birke.
sobald die lehre fertig ist gibts neue fotos.

bis denne stephan
der blog is]noch baustelle die links funzen aber:
http://stevihonda.blogspot.de

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 13221
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von f104wart » Mo 12. Feb 2018, 22:56

Hallo Stephan,

ich war Anfang der 1970er mal bei Fritz Egli in der Werkstatt. Wir, oder besser gesagt "mein Lehrmeister" hatten damals vor, einen Rahmen nach Fritz Vorbild zu bauen.

Ich war damals noch Schüler und hab nebenher in einer Mopedwerkstatt gearbeitet.

Ja, damals wurde alles noch hartgelötet. Wir hatten aber kein St52, sondern nahtloses Reynoldsrohr vorgesehen. Der Vorteil des Egli-Rahmens war auch der, dass man nichts biegen musste. :wink:

Leider ist das Projekt nie fertig geworden, weil Norbert die Selbständigkeit aufgegeben hat und ich zum Bund musste. So haben wir uns dann aus den Augen verloren, bis wir uns 38 Jahre später wieder über den Weg gelaufen sind. Heute schraubt er an Rollern und hat mit Motorrädern nichts mehr am Hut.

...Danke, dass Du alte Erinnerungen an eine schöne Zeit in mir geweckt hast. :grin:

Ich werde Dein Projekt mit Interesse verfolgen. :prost:

hondafredi
Beiträge: 9
Registriert: Di 1. Mär 2016, 10:32
Motorrad:: Honda CB750 Four

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von hondafredi » Di 13. Feb 2018, 05:23

guten morgen stephan,
wenn das gelingt,mit straßenzulassung würde ich gerne
sofort auch eine kopie bei dir bestellen...
das wäe der hammer
wünsch dir gutes gelingen
liebe grüße aus österreich

Benutzeravatar
221kw914
Beiträge: 288
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 22:05
Motorrad:: Schrankwand
Wohnort: dahoam is dahoam

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von 221kw914 » Di 13. Feb 2018, 07:02

Das ist spannend, viel Erfolg Spaß und Durchhaltevermögen! Ich verfolge das gerne!! :prost: :prost: :)
Während die Weisen grübeln; erobern die Dummen die Burg..........

Lieber Gruß, der Alex

Benutzeravatar
theTon~
Administrator
Beiträge: 6483
Registriert: So 20. Jun 2010, 00:31
Motorrad:: Triumph Legend TT CR '98
Seeley Honda CB 836 Four '77
Seeley Honda CB 750 Four '76
Wohnort: 26160 Bad Zwischenahn

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von theTon~ » Di 13. Feb 2018, 07:09

stevihonda hat geschrieben:
Mo 12. Feb 2018, 22:32
@rene der orginal seeley rahmen wiegt 12kg es gab aber unterschiedliche ich hab aber nen ganzen ordner voll infos inkl. preisliste von birke.
sobald die lehre fertig ist gibts neue fotos.
Okay, das ist die Prospektangabe oder? Mich hat nur interessiert, ob Du es selber auch gewogen hast. Wäre ja ne gute Gelegenheit so zu 100% gestript.

Weißt Du zufällig auch das Rahmengewicht eines Originalrahmens?

P.S. ...und wann gibts denn endlich den Vorstellungsfred Deiner Straßen-Seeley? Verdient hätte sie es ja allemal! :wink:

Benutzeravatar
Statler
Beiträge: 26
Registriert: Sa 5. Okt 2013, 12:19
Motorrad:: Yamaha TRX

Re: Seeley» erstmal kopieren

Beitrag von Statler » Di 13. Feb 2018, 07:45

Moin.

Ich kann zwar nix konstruktives zum Thema beitragen, in diesem Zusammenhang passt aber ein Zitat, dass Peter A. an anderer Stelle absonderte und das mir sehr viel Freude bereitet hat:
... und alles ist hart gelötet... was sagte dazu mal ein deutscher Gespannweltmeister? Zitat: Warum löten die Engländer ihre Rahmen immer: Weil sie nicht schweissen können - die Arschlöcher! Zitat Ende!
:grinsen1:

Gruß,
Markus

Antworten

Zurück zu „Klassische Spezialfahrwerke“

windows