forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawa Z440 für die Renne

Rennstreckenprojekte und ¼-Meile Sprinter
Forumsregeln
Dieser Bereich ist ausschließlich für Rennsportprojekte und ¼-Meile Sprinter (ohne Straßenzulassung)
Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7156
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 14. Jan 2020

Hi Peter,
danke für den Hinweis.
Ja, es ist knapper geworden und ich werde das nochmal prüfen.
Evtl. finde ich noch einen anderen, höheren Bügel, den ich einschweißen und damit die Töpfe ein paar Zentimeter höher montieren kann.
Die Auspuffrohre sind ja zusammengeschellte Rohrstücke, deren Verlauf kann ich noch anpassen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7156
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 28. Jan 2020

Der Auspuff ist noch unverändert geblieben, dafür ist der Kettensatz gekommen.
Bei der Gelegenheit natürlich das Hinterrad ausgebaut und wieder über den Exzenter gestolpert. Der hat die Radachse nach oben und somit näher zu den Auspufftöpfen gehalten. In die andere Richtung gedreht, was natürlich auch die Lenkgeometrie beeinflußt, zeigt sich wieder mehr Platz zwischen Auspufftöpfen und Hinterrad. Nichtsdestotrotz, ich kümmere mich um eine höhere Montagelage der Töpfe ;)

Eine 520er Rollenkette mit Alukettenrad 45 Zähne und einem Stahlritzel mit 14 Zähnen ist es geworden.
Ralf (aus Berlin) hatte mich darauf hingewiesen, das es für die Verzahnung der Abtriebswelle nur ein einziges 520er Ritzel gibt, statt der werksmäßigen 530er Teilung. Das Ritzel gibt es nur mit 14 Zähnen, ist an seiner Aufnahme beidseitig mit Bund versehen und musste abgedreht werden, damit das Ritzelmuttersicherungsblech auch wieder in die Verzahnung der Getriebewelle fassen kann.
Die Kettenflucht angepeilt und dann losgedreht. Gut das ich mir vorher neue Wendeplatten für die Drehmeißel geholt habe.
20200125_152715 (Custom).jpg
20200126_223945 (Custom).jpg

Läßt sich jetzt problemlos montieren, kommt aber nochmal runter, um die "Schmuddelecke" sauber zu machen und trockenzulegen.
Serienmäßig ist die Übersetzung 15:45, also genau im ungünstigen, ganzzahligen Verhältnis von 3,0.
Mit der 14:45-Übersetzung komme ich da raus und mit dem 110/80-18-Hinterreifen ergibt sich (je nach Reifengröße der originalen Z440 als Strassen- oder Chopperversion) eine etwa 8% kürzere Gesamtübersetzung. Ich werde es probieren und das Getriebe hat sechs Gänge ;)

Die rechte Fussrastenplatte ist jetzt auch dran und die fällt schlanker als die linke Platte aus.
Rechts wird der Fussrastenträger nur mit zwei Schrauben gehalten, wohingegen der linke Träger mit einer dritten Schraube durch die Schalthebelachse mitgehalten wird. Evtl. verzichte ich auf diese dritte Verschraubung links und mache die Platte dort auch schlanker/kürzer. Um dem Fussbremszylinder Platz zu verschaffen, habe ich aus Alu-Sechskantmaterial (SW17) zwei Distanzstücke an der Verschraubung des Rastenträgers untergelegt.
Aktuell sind fünf mögliche Rastenpositionen vorgesehen. Dann werde ich wohl auch fünf Schaltstangen anfertigen müssen, soweit reichen die Verstellmöglichkeiten der Gewinde in den Kugelköpfen nicht aus. Rechts wird der Fussbremszylinder mitversetzt, da braucht es nur lange Schläuche für Bremsleitung und Ausgleichsbehälter.
20200126_223917 (Custom).jpg
20200126_223937 (Custom).jpg

Diese Halteplatten sind optisch wenig reizvoll und dienen als funktionsfähige und verstellbare Option, um die beste Rastenposition zu finden. Zu einem späteren Zeitpunkt können dann schöne, knapp gestaltete Halteplatten den Job für die Rasten in genau einer Position übernehmen ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

DirkP
Beiträge: 138
Registriert: 3. Sep 2014
Motorrad:: RD400 Caffebrenner

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von DirkP » 28. Jan 2020

Kannst du mir verraten von welchem Mopped die Bremsankerstrebe stammt?
Und könntest du vielleicht mal die Länge messen?

Danke schonmal!

Gruß Dirk

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7156
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 29. Jan 2020

Hi Dirk,
messen kann ich sie, aber ich weiß nicht, von welchem Mopped sie stammt.
Evtl. kann Ralf (Garagenschlosser) etwas dazu sagen ;)
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Garagenschlosser
Beiträge: 363
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von Garagenschlosser » 30. Jan 2020

Lag in meiner Garage rum. Von welchem Moped weis ich nicht mehr.

Garagenschlosser
Beiträge: 363
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von Garagenschlosser » 30. Jan 2020

An der Schwinge ist nichts mehr original. Ist die von der ZR 750. Die hab ich um 40mm schmäler gemacht, die Dämpferaufnahmen nach hinten versetzt und die Ankerstrebenaufnahme an die Unterseite verlegt damit der Bremssattel unten hängt. Bremssattel ist von ner GSX R.

Benutzeravatar
sven
Beiträge: 2358
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von sven » 30. Jan 2020

MichaelZ750Twin hat geschrieben:
28. Jan 2020
Serienmäßig ist die Übersetzung 15:45, also genau im ungünstigen, ganzzahligen Verhältnis von 3,0.
Hi Michael!

Der von dir erwähnte Quotient ist übrigens zweitrangig, wichtiger ist (wäre),
daß die Anzahl der Kettenrollen jeweils teilerfremd zu der Zähnezahl von Ritzel
und Kettenblatt ist. Dann läuft jeder Zahn auf jeder Rolle gleich häufig.

Viele Grüße und viel Erfolg!
Sven
Satan is my motor ...

meine XT

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7156
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 30. Jan 2020

Hi Sven,
ok, dann muss ich die Kettenrollen mal zählen.
Ich habe die Kette einfach auf die passende Länge gebracht, ohne die Gliederzahl zu kennen.

Hi Ralf,
danke dir für die Info. auch wenn wir immer noch nicht wissen, woher die Strebe stammt. Also weiter Ausschau halten ;)
Mittlerweile hängt ja auch ein Brembosattel an der geänderten Rad-/Bremsscheibenkombi.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
Suzukihans
Beiträge: 406
Registriert: 4. Jul 2013
Motorrad:: Suzuki DR 800 Bj 90, umbau 2013
TRX 850 BJ 1996
XV 750 BJ 1983 Scrambler
Yamaha DS 7 BJ 1971
Wohnort: Kusterdingen bei Tübingen

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von Suzukihans » 30. Jan 2020

Hallo Michael,
diese Zahlenspiele sind bestimmt ab einer Laufleistung ab 50.000 km interresant, bei den paar Rennstreckenkilometern wär mir das vollkommen schnuppe
Gruß von Hans K. der einafch auch mal wieder Hallo sagen wollte :rockout: :rockout:

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 7156
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawa Z750Twin, Z1100ST, Z440, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP (zu verkaufen), Ducati 900 SL
Wohnort: Treuchtlingen
Kontaktdaten:

Re: Kawa Z440 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 30. Jan 2020

Servus Hans,
schön von dir zu lesen :rockout:
Ich bilde mir ein / meine beobachtet zu haben, das Kettensätze, die "teilerfremd" (danke, Sven) sind, gleichmäßiger ablaufen und unter Last ein ruhigeres unteres Kettentrum haben. Das sehe ich auch bei geringen zu erwartenden Laufleistungen als Vorteil an.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt, was du tust, tue es nicht !"

Antworten

Zurück zu „Classic Racer“

windows