Yamaha» RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Rennstreckenprojekte und ¼-Meile Sprinter
Forumsregeln
Dieser Bereich ist ausschließlich für Rennsportprojekte und ¼-Meile Sprinter (ohne Straßenzulassung)
Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2016
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:23
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von YICS » Sa 29. Okt 2016, 20:37

The Pics
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2016
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:23
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von YICS » Sa 29. Okt 2016, 20:40

More Pics
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
FreddyNightmare
Beiträge: 219
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 21:17
Motorrad:: Kawasaki ER 500 Bj 1997
Yamaha XS 400 2A2 Bj 1980
Kawasaki S3 Bj 1975

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von FreddyNightmare » Sa 29. Okt 2016, 22:23

Sitze gerade auf dem Sofa und freue mich für dich. Das alles so gut für dich geklappt hat. Und bezüglich dem Bier immer gerne :prost: :prost:

Ja wen man etwas täglich macht ist alles einfacher. Jedem das seine Handwerk. Und der Plan war auch keine große aufgabe für mich und wen er dir viel geholfen hat dan ist alles Perfekt^^

Und wie immer von dir ein schönes Projekt mach weiter so :prost: :prost:
One,two Freddys coming for you!!!
three, four better lock your door!!!
seven, eight gonna step up late!!!
nine, ten never sleep again!!!

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2016
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:23
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von YICS » Sa 5. Nov 2016, 09:18

Sie läuft.... Ein Kick und sie war da... Klasse..!!

Aber...

Hi Zippi,

Ich habe noch ein Problem das mich fuchst. Vielleicht kannst Du mir helfen die Sache einzugrenzen...

Die Vergaser werden mit je einem Benzinschlauch vom Tank angefahren. Weiterhin gibt es noch zwei Verbindungen zwischen den beiden Vergasern. Die des Kaltstarts. Und die um die es mir geht: Diese zweite Leitung wird an den beiden nach innen gerichteten kleinen Stutzen (Vergaserentlüftung) angeschossen.

Zwei Dinge fallen auf. A) auf dem rechten Vergaser läuft viel weniger Sprit als links über die Tankleitung zur Kammer. Eher ein tröpfeln als ein rinnen B) der Verbindungsschlauch zwischen den Vergasern ist aber immer gefüllt und füllt sozusagen als Bypass die rechte Kammer mit.

Ich bin mir nicht sicher ob das so sein kann. Ist die Verbindung richtig? Und: kann der Auslöser des "seitlichen" Befüllens der Schmimmerstand sein? Der war wegen der nicht verbundenen Schwimmer nicht wirklich toll einzustellen. 15mm bis Blech des Schwimmers im geschlossenen Zustand entspricht dem allgemeinen RD-Wert von ca.23 mm Schwimmeroberkante. Bei 2,5 mm Tolerranz sollte das aber schon passen.

Wie ist das bei Dir?!

Gruß YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2016
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:23
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von YICS » So 6. Nov 2016, 14:47

@zippi,

Problem hat sich aufgelöst.
Der Schwimmer hatte 1-2mm Überlauf. Seit der Justage auf 14 mm von Dichtfläche (ohne Dichtung) bis Blechzunge ist alles im Lot. Diese 14 mm + 9 mm Schwimmeroberkante bis Messing-Pin ergibt in etwa die in den Handbüchern erwähnten 23 mm (+/- 1,5 mm).

Gruß YICS
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
rottenholm
Beiträge: 274
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 15:20
Motorrad:: Xs1100, 1981
Kontaktdaten:

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von rottenholm » Do 10. Nov 2016, 07:35

Hier versteckst du dich also. Ich hab den Thread jetzt irgendwie mal durch Zufall gefunden. Du musst unbedingt mal die Verlinkung in deiner Signatur anpassen. Hab irgendwie alles verpasst hier.

Lieben Gruß an den See
I'm not telling you it's going to be easy. I'm telling you it's going to be worth it.

XS1100 CR - die aus der Hölle kam

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1004
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 13:22
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer im aufbau
Wohnort: wesel

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von zippi » Mi 16. Nov 2016, 18:36

YICS hat geschrieben: Die Vergaser werden mit je einem Benzinschlauch vom Tank angefahren. Weiterhin gibt es noch zwei Verbindungen zwischen den beiden Vergasern. Die des Kaltstarts. Und die um die es mir geht: Diese zweite Leitung wird an den beiden nach innen gerichteten kleinen Stutzen (Vergaserentlüftung) angeschossen.

Zwei Dinge fallen auf. A) auf dem rechten Vergaser läuft viel weniger Sprit als links über die Tankleitung zur Kammer. Eher ein tröpfeln als ein rinnen B) der Verbindungsschlauch zwischen den Vergasern ist aber immer gefüllt und füllt sozusagen als Bypass die rechte Kammer mit.

Ich bin mir nicht sicher ob das so sein kann. Ist die Verbindung richtig? Und: kann der Auslöser des "seitlichen" Befüllens der Schmimmerstand sein? Der war wegen der nicht verbundenen Schwimmer nicht wirklich toll einzustellen. 15mm bis Blech des Schwimmers im geschlossenen Zustand entspricht dem allgemeinen RD-Wert von ca.23 mm Schwimmeroberkante. Bei 2,5 mm Tolerranz sollte das aber schon passen.

Wie ist das bei Dir?!

Gruß YICS
Hallo

Erstmal super das die RD angesprungen ist und läuft .daumen-h1:

Ansonsten:
Bei mir giebt es nur eine verbindung zwischen den vergasern, die vom chok, darüber fliesst kein spritt.
hier eine explusionszeichnung der RD vergaser, die chokverbindung ist die Nr.39.

http://www.cmsnl.com/yamaha-rd250-1974- ... ml#results

Das mit der zweiten verbindung kommt mir komisch vor habe ich noch nie bei einer RD gesehen.

Die schwimmerkammern müssen durch ihren jeweils eigenen anschluss mit benzin gefüllt werden, das heisst das die zuleitung vom tank zu jeden einzelnen vergaser ordentlich funktionieren muss, sonst wird einem zylinder bei echter belastung, vollgas unter last, das gemisch ausgehen, folge abmagerung, motorschaden.

Teste die zuleitung zu den vergasern einzelnd, benzinschläuche von den vergasern abziehen, die offenen enden in zwei getrente behälter halten, dann den benzinhahn auf drehen und schauen wieviel benzin in einer minute in die behälter läuft.
Es sollte in jeden behälter ungefähr gleichviel benzin laufen, zudem sollte es mehr sein als der motor in einer minute unter volllast verbrauchen kann, wenn es nicht so ist, den benzinhahn überprüfen, reinigen, reparieren oder austauschen.
Man kann auch auf den benzinhahn komplett verzichten, ein paar röhrchen an den tank schweissen, benzinschläuche drauf, dazu ein paar schnellverschlüsse, fertig, habe ich bei meiner RD und TZ genau so gemacht.

Zu der richtigen schwimmerstand, bei mikuni vergasern, einstellung habe ich hier noch einen link für dich.

http://www.mikuni-topham.de/DEUTSCHSITE ... UTSCH.html

grüsse zippi

Benutzeravatar
zippi
Beiträge: 1004
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 13:22
Motorrad:: yamaha rd 250 luftgekühlt bj 1973 caferacer
Nico Bakker TZ 350 GP Racer im aufbau
Wohnort: wesel

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von zippi » Mi 16. Nov 2016, 19:29

PS: Die zweite verbindung die du zwischen den vergasern hast, kann ich mir in moment nur vorstellen das du die überläufe der vergaser miteinander verbunden hast, dannn würde auch benzin durch den schlauch, von einer schwimmerkammer in die andere, fließen, aber auch nur wenn ein schwimmernadelventil nicht richtig schliesst, der entsprechende vergaser überläuft und dann die schwimmerkamer des andere vergasers füllt, wenn die schwimmerkammer dann auch voll ist und das schwimmernadelventil, in dem vergaser, funktioniert und schliesst entsteht ein rückstau, der erste vergaser läuft weiter voll, da das zuviele benzin nicht mehr über den überlauf ins freie gelangen kann läuft es in das kurbelgehäuse, wenn beide schwimmernadelventile nicht schliessen, passiert in prinzip das selbe, nur das das benzin dann in beide kurbelgehäuse hälften läuft.
:oldtimer:
Also wenn du tatsächlich die überlaüfe verbunden hast, wovon ich eigendlich nicht ausgehe, dann tritt den motor vor dem nächsten start, bei rausgeschraubten kertzen, ein paar mal ordendlich durch um ewentuelle benzinreste aus dem kurbelgehäuse zu bekommen.

grüsse zippi

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2016
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:23
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von YICS » So 27. Nov 2016, 20:13

Hi Zippi,

Die bei diesem Moped zusätzlich geschaffene Verbindung ist tatsächlich der Überlauf mit der Nr38., abgehend auf der Skizze deines Links direkt neben der Chokeverbindung.

Ich habe den Verdacht, das hatte jemand extra gemacht. Sehe den Sinn aber auch nicht.

Wie auch immer. Habe die Verbindung aufgelöst. Läuft alles prima und aus beiden Benzinzuläufen kommt identisch Sprit. Passt also. Hatte also den selben Riecher wie du.. .daumen-h1:

Heute habe ich nach einigen Wochen Pause mal wieder Zeit fürs Forum gehabt. Daher sah ich erst heute deine Antworten,

Ich baue gerade noch eine Wrackmäßige 1978er XS750 aus meiner Teile- und Restesammlung auf Racing-Betrieb um. Rein zur Gaudi.

Gruß YICS
Ach ja, und für die TZ-Auspuffe habe ich jetzt noch Dämpfer von einer TZ750 gefunden. Die müssen aber auch noch überarbeitet werden. Haben Kampfspuren...
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2016
Registriert: So 16. Feb 2014, 20:23
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: RD 250 - 352: Was neues für nächsten Winter....

Beitrag von YICS » So 27. Nov 2016, 20:23

@ rottenholm

...verstecken...oh ich sehe gerade...nix verlinkt... :roll:

Sorry

Grüße Richtung HH!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Antworten

Zurück zu „Classic Racer“

windows