forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Rennstreckenprojekte und ¼-Meile Sprinter
Forumsregeln
Dieser Bereich ist ausschließlich für Rennsportprojekte und ¼-Meile Sprinter (ohne Straßenzulassung)
Benutzeravatar
sven
Beiträge: 1732
Registriert: 23. Jan 2016
Motorrad:: Yamaha/Cagiva

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von sven » 16. Sep 2019

Wirklich klasse Aktion das mit der kleinen GPZ!
Gefällt mir ausnehmend gut!

Eine Anmerkung noch: die Fußrasten sind imho
gerade für euch alte Knieschleifer etwas zu weit
vorn, man kommt so schlecht runter auf die Straße.
Ich denke mittig zwischen der jetzigen Position und
der Auspuffhalterung hinten wären sie günstiger
platziert.

Ansonsten wünsch ich Euch noch viel Spaß mit dem Apparat!
Sven
Power in the darkness!

meine XT

Online
Benutzeravatar
TortugaINC
Beiträge: 814
Registriert: 26. Jun 2018
Motorrad:: Dr500

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von TortugaINC » 17. Sep 2019

Ich find die auch lässig! :prost:

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6717
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 17. Sep 2019

Danke Männer für den Zuspruch zum GPZchen !

Andreas,
mir war es wichtig, die Optik der originalen Verkleidung zu haben und die kommt am besten zur Geltung, wenn die Abdeckung von innen im Lampenausschnitt sitzt. Dazu bietet sich die Stelle wegen einem absolut planen Rand an.
Wegen der Aerodynamik hast du sicher recht, wegen dem Gewicht dürfte sie auch nicht dran sein.
Function follows form ;)

Stefan,
ja super, dann freuen wir uns auf euren Besuch !

Bambi,
ich mache solch diffiziele Ausschnitte nach der Festlegung der Mittellinie mit der Laubsäge. Danach gehe ich an die Bandschleifmaschine, deren Schleifband ich aufrecht stellen kann (einfaches Billiggerät). Dann den Ausschnitt damit komplett freischleifen, von den Sägespuren bleibt nichts übrig. Vorteil ist, dass die Rundung des Schleifbands auf der Maschine relativ groß ist und somit gar keine kleinen Dellen etc. reingeschliffen werden können ;)

Sven,
ich habe das mit der Fussrastenposition nochmal ausprobiert und du hast ja so recht ;)
Habe eine Stange an der möglichen Position durchgesteckt (deckt sich auf dem Bild ausgerechnet mit der Teppichkante) und bin aufgesessen.
Ja, viel besser !
Mit weiter hinten und etwas höher angebrachten Fussrasten kommt man zu einer deutlich aktiveren Fusshaltung.
20190917_222445 (Custom).jpg

Habe etwas rumprobiert und das Material für die erste Version habe ich sogar noch in der Werkstatt.
Als Fussrasten nehme ich die von der 750er abgeschraubten Stahlrasten samt Hebeln, in der Hoffnung, dass die an der schmalen 305 nicht so weit abstehen (bezogen auf die Mittellinie des Moppeds) wie bei der 750er.
20190917_222657 (Custom).jpg

Die vorhandenen Ausleger bleiben dran und halten weiterhin den Auspuff, rechts auch die Welle der Fussbremse.
Den serienmäßigen Fussbremshebel würde ich nach hinten zeigend auf der verzahnten Welle montieren und den Überstand absägen. An dem Stummel kann ich eine Verbindungsstrebe zum kleinen Ausleger des neuen Fussbremshebels machen. Noch auf das Übersetzungsverhältnis achten, sollte aber problemlos funktionieren.
Die neuen Fussrasten werden, wie an der 750er auch, an eine 10mm starke Aluplatte geschraubt. Die Platte wird auf die bisherigen Ausleger gelegt und an den zwei Befestigungsstellen vorn verschraubt. Die jetzige Fussraste kommt weg, der Fussrastenhalter darf bleiben und die neue Rastenplatte gegen verdrehen nach unten abstützen.
Tja, aus dieser einen noch eingepackten Aluplatte müssen zwei Halteplatten werden, also kein Verschnitt erlaubt ;)
20190917_222732 (Custom).jpg

An der 750er passe ich gerade die starren Tarozzis an. Anders gewinkelte Befestigung des Fussbremszylinders ist erforderlich. Da kann ich gleich hier und an der 305 mit den Gestängen, Hebeln und Anlenkpunkten arbeiten ;)
20190917_222510 (Custom).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1301
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von nanno » 18. Sep 2019

Teufel aber auch, der kleine Schreihals wird schon fesch...
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Bambi
Beiträge: 5610
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von Bambi » 18. Sep 2019

Hallo Michael,
Danke für die Erklärung. Mit der Bandschleifmaschine kann ich Dir leider nicht ganz folgen. Deren Band ist doch plan, wie lässt sich damit eine Rundung nachschleifen? Dafür reicht meine Vorstellungskraft nicht ...
Ansonsten fein wie die Kleine immer weiter wächst!
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6717
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 18. Sep 2019

Hi Bambi,
danke Dir !

Das ist ganz einfach ;)
Hier die Schleifmaschine wie du sie wahrscheinlich vor Augen hast, mit waagrechtem Schleifband:
(Vorn noch die runde Schleifscheibe samt Tisch, die spielen aber gerade nicht mit)
20190918_120916 (Custom).jpg

Der ganze waagrechte Arm läßt sich einfach nach oben drehen und steht dann senkrecht.
Damit hat man Zugang zur Umlenkung des Schleifbands an der Rolle und mit der kann man schön große Rundungen schleifen:
20190918_121047 (Custom).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von MichaelZ750Twin am 18. Sep 2019, insgesamt 2-mal geändert.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Bambi
Beiträge: 5610
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von Bambi » 18. Sep 2019

... auf die Idee war ich jetzt nicht gekommen!
Vielen Dank und schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 930
Registriert: 14. Jun 2016
Motorrad:: Kawasaki 550GT Bj 87
Honda CB 650 RC03

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von dirk139 » 18. Sep 2019

Viel Spaß und Erfolg bei der ersten Ausfahrt, lasst Knochen und Moppeds heile :prost:
Gruß
Dirk

...am Ende wird alles gut, nur davor ist meistens scheiße :?

Benutzeravatar
MichaelZ750Twin
Beiträge: 6717
Registriert: 27. Mai 2014
Motorrad:: einige Kawasaki Z750Twin, Kawa Z1100ST, Yamaha RD80LC1, FZR1000EXUP
Kontaktdaten:

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von MichaelZ750Twin » 19. Sep 2019

Hi Greg,
hi Dirk,
danke für die Blumen und die Wünsche !

Das mit den zurückverlegten Fussrasten musste ich heute natürlich gleich umsetzen ;)
Konnte schon mit den neuen Rasten probesitzen und was soll ich sagen, einfach g..., äh, toll ;)
Zumindest sind die Rastenplatten montagefertig, aber noch nicht final bearbeitet und das ganze Gestängegedöns muss auch noch gemacht werden. War ja klar und es ist immer wieder dieser Augenblick ein fahrbereites Mopped in eine Baustelle zu verwandeln ;)

Hier ein paar Fotos dazu:
20190918_205943 (Custom).jpg
20190918_212531 (Custom).jpg
20190918_212808 (Custom).jpg
20190918_215304 (Custom).jpg
20190918_231233 (Custom).jpg
20190918_234753 (Custom).jpg
20190918_234905 (Custom).jpg
20190918_234841 (Custom).jpg
20190918_233800 (Custom).jpg
20190918_233846 (Custom).jpg

Nochmal probegesessen, herrlich.
Danke Sven für diesen Tipp !

PS: Die Platten waren so groß, das ich statt sie auf den alten Fussrastenhalter aufzulegen doch noch verschrauben konnte.
PPS: Habe gerade die Bestätigung von Karsten bekommen, das GPZchen bekommt die Startnummer 305 !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG, Michael
"Wenn du nicht weißt was du tust, tue es nicht !"

Karsten
Beiträge: 285
Registriert: 8. Feb 2015
Motorrad:: Guzzi V65
MZ Skorpion
Ducati 900 SS i.E.
Wohnort: Soest

Re: Kawasaki» GPZ 305 für die Renne

Beitrag von Karsten » 19. Sep 2019

Tolle Geschichte und Ausführung :-)

Ich säge solche Aluplatten immer mit der Stichsäge und einem Alusägeblatt.

FF.

Karsten

Antworten

Zurück zu „Classic Racer“

windows