Moto Guzzi» LM 4 zugelaufen

Felder
Beiträge: 202
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: Kawasaki Z 650 Baujahr 1978
NSU OSL 201 Baujahr 1934
Vespa 125 Baujahr 1952
Moto Guzzi Le Mans 4 Baujahr 1985

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von Felder » 22. Jan 2016

So Freunde der gepflegten Fortbewegung,

Tank, Höcker und Verkleidung sind beim Lackierer. Die Teile werden in Signalrot RAL 3001 lackiert.
Felgen werden entlackt, Glasgeperlt und dann geschliffen.
Rahmen ist beim entlacken und wird anschließend gepulvert.
Anfang Februar wird der Motor Trockeneis gestrahlt. Danach kommt der neue KW SiRi rein und die Kupplung wird gereinigt / ausgetauscht.

Nun darf ich die ganzen Anbauteile aufarbeiten. Auspuff lackieren, Armaturen, Gabelbrücken, Tauchrohre usw. Gibt ne Menge zu tun.
Fotos stelle ich dann nach und nach ein.

schönes Wochenende
Felder

Benutzeravatar
desmo749
Beiträge: 698
Registriert: 13. Nov 2013
Motorrad:: Moto Guzzi
Griso 1100 Caferacer Bj. 2008
Moto Guzzi
v7 Roadster Bj. 2015
Wohnort: Berlin Charlottenburg

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von desmo749 » 22. Jan 2016

lese hier schon eine ganze Zeit mit und freue mich für Dich auf das Ergebnis

wird bestimmt schön .daumen-h1:
(mir z.B gefällt ein weißer Rahmen gar nicht und die LM1 Verkleidung sieht immer Klasse aus)

Bin mehrmals im Jahr in Habischried am Geißkopf (allerdings nicht immer mit der Guzzi), vielleicht sehen wir uns ja mal wenn das Wetter wärmer ist

Gruß

desmo

Benutzeravatar
sven1
Beiträge: 3581
Registriert: 25. Jan 2015
Motorrad:: BMW R 65 Bj. 6/81 Typ 248
ex(Simson Spatz Bj. 1970)
Suzuki GS550E Bj. 1981
Suzuki GS550D Bj. 1978
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von sven1 » 22. Jan 2016

... und ich hatte mich auf eine schneeweiße Guzzi gefreut.

Klasse Teil, und bitte die Bilder nicht vergessen :respekt:

Sven
Man muß auch mal den Fehler bei anderen suchen.
Vacula
viewtopic.php?f=165&t=8647
Fucking Su
viewtopic.php?f=178&t=17538

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 151
Registriert: 22. Apr 2013
Motorrad:: Guzzi lemans
Wohnort: Schleswig Holstein (Kleve bei Wilster)

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von hoppenstedt » 22. Jan 2016

Moin Felder
ich hoffe dein Entlacker dichtet deinen Rahmen ordentlich gegen Strahlgut ab.
Das Rahmenhauptroohr und das Querrohr sind bei der LM4 ja als Ölabscheider ausgelegt und das Öl fliesst zurück in die Köpfe
Da haben sich schon mehrere( nicht nur ich) einen kapitalen Motorschaden eingehandelt.
Bei mir ging es bis zum Kurbelwellenbruch, da der Hubzapfen sich zu gesetzt hatte. :hammer:
Im Guzzi-Forum wird z.Zt. Rost und deren Problematik im Rahmenrohr diskutiert, in Verbindung mit E10 etc.
Bei den Bildern kriegste das Grausen.
http://www.guzzi-forum.de/Forum/index.php?topic=32740.0
ich habe bei meinem 2.ten Umbau der gleichen Guzzi akribisch gespült und sicher verschlossen. Jetzt ist Ruhe.
Gibt aber auch Alternativen zum Rahmenrohr.
Gruß Hoppie
Wir heissen alle Hoppenstedt! (Loriot)

Felder
Beiträge: 202
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: Kawasaki Z 650 Baujahr 1978
NSU OSL 201 Baujahr 1934
Vespa 125 Baujahr 1952
Moto Guzzi Le Mans 4 Baujahr 1985

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von Felder » 22. Jan 2016

Danke für den Tipp. Wer denkt an so was!!!
Der Rahmen wird nicht gestrahlt. Der kommt in ein Tauchbad. Ob das besser ist??
Werde den Rahmen auf alle Fälle spülen.

Ihr seit super :-)

Berichte weiter

Felder

Felder
Beiträge: 202
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: Kawasaki Z 650 Baujahr 1978
NSU OSL 201 Baujahr 1934
Vespa 125 Baujahr 1952
Moto Guzzi Le Mans 4 Baujahr 1985

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von Felder » 22. Jan 2016

OK, hab gerade beim Pulverer nachgefragt. Rahmen wurde im Tauchbad entlackt und dann überstrahlt.
Nun darf ich spülen.
Mit was hast du den Rahmen gespült? ÖL?

VG

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 151
Registriert: 22. Apr 2013
Motorrad:: Guzzi lemans
Wohnort: Schleswig Holstein (Kleve bei Wilster)

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von hoppenstedt » 22. Jan 2016

Habe auch Bauklötze gestaunt , was da trotz Ölfilter etc. sich so gesammelt hat.
Es gigt auch Externe Alternativen, die auf dem Rahmenrohr aufliegen. radicalguzzi.de

http://radicalguzzi.com/img/68335089180 ... DL2037.jpg

Bei mir war allerdings kein Platz mehr dafür. Wegen dem offenem Rahmendreieck, ist die komplette Elektrik unter den Tank gerutscht.
Hoppie
Wir heissen alle Hoppenstedt! (Loriot)

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 151
Registriert: 22. Apr 2013
Motorrad:: Guzzi lemans
Wohnort: Schleswig Holstein (Kleve bei Wilster)

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von hoppenstedt » 22. Jan 2016

Ich bin mit Zitronensäure durch, Wasser, WD40, alles was mir gut vorkam.
Mit der Säure aber behutsam mit dem fertigen Rahmen. und immer mit dem Kompressor durchpusten.
Die Anschlüsse der Querrohre, mit Düsennadeln kleinem Bohrer schön freihalten, evtl sogar aufbohren.
Was da an Strahlgut und Rost sich vorsetzt ist echt bemerkenswert.
Keine Panik wegen dem Wasser. Die Blueboxgase die sich in diesem weissen Schlamm niederschlagen,
bilden sich ja sowieso. Die findest du auch unter den Ventildeckeln und bilden sich durch die Kondensation am kalten Metall.
Und immer schön schwenken. Ahnlich einer Tankreinigung.
Hoppie
Wir heissen alle Hoppenstedt! (Loriot)

Felder
Beiträge: 202
Registriert: 24. Nov 2013
Motorrad:: Kawasaki Z 650 Baujahr 1978
NSU OSL 201 Baujahr 1934
Vespa 125 Baujahr 1952
Moto Guzzi Le Mans 4 Baujahr 1985

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von Felder » 22. Jan 2016

Das von Radical Guzzi hab ich schon gesehen. Hat mein Freund in seiner LM 4 verbaut.
Dann noch minimal Elektrik, jetzt konnte er auch das Rahmendreieck frei räumen.
Ich habe die Batterie unterm Rahmen und die Elektrik wandert in den Höcker.
Bin mal gespannt ob das klappt.
Werde mir wahrscheinlich den Ölabscheider von Radical Guzzi besorgen und das Rahmenrohr mit Öl spülen.
Dann ist der auch gleich konserviert.

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 151
Registriert: 22. Apr 2013
Motorrad:: Guzzi lemans
Wohnort: Schleswig Holstein (Kleve bei Wilster)

Re: LM 4 zugelaufen

Beitrag von hoppenstedt » 22. Jan 2016

Da bist du auf alle Fälle auf der sicheren Seite. Ich habe bei der Gelegenheit des Umbaus gleich die Motorentlüftung komplett geändert. Die Entlüftung geht bei mir jetzt über den Drehzahlmesseranschluss.
Da ich auch ein T&T Instrument verbaut habe, entfiel ja die Drehzahlmesserwelle. In diesem Bereich panscht die Kurbelwelle nicht direkt und die Luftmassen sind viel beruhigter. Ältere Guzzis mögen es bei höherer Laufleistung und hohen Drehzahlen über die Motorentlüftung rumzusauen. Jetzt ist Ruhe damit.
Hoppie
Wir heissen alle Hoppenstedt! (Loriot)

Antworten

Zurück zu „Moto Guzzi“

windows