forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Antworten
Benutzeravatar
Timonswh
Beiträge: 67
Registriert: 4. Jan 2017
Motorrad:: Kawasaki Er-6f Bj. 2008

Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von Timonswh »

Moin in die Runde,

wir haben Zuwachs bekommen. Und diesmal lohnt es sich auch mal wieder ihn hier einzustellen. Mein Vater und ich nennen nun eine wunderschöne Moto Guzzi V35 unser eigen. Hier auch schon direkt die Entwarnung: sie wird nicht zerpflückt.

Auch wenn ich hier schon ein wenig länger aktiv bin, trotzdem an dieser Stelle nochmal ein wenig was zu mir. Bin mittlerweile 19 und studiere jetzt im zweiten Semester Maschinenbau. Moped fahren hab ich mit 16 angefangen. Der Link zum Beitrag mit meiner damaligen Kiste sollte hier drunter zu finden sein. Danach kam nochmal kurz eine 125er Supermoto. War plötzlich nicht mehr nur 1,70m groß, da passte das mit der GN nicht mehr. Seit letzten Sommer dann zum A2 Führerschein fahre ich eine Kawa Er6f. Wollte mal was moderneres haben, mit ABS und Einspritzung.

Nun, da das auf Dauer nicht erfüllend ist, kommt hier ein weiteres Schätzchen.
20200517_101451 min.jpg
Zum Motorrad: Es handelt sich um eine Moto Guzzi V35 von 1981. Sie hat nur knapp 19.000km runter und 34PS. 34 und nicht 27, da sie ursprünglich in Italien ausgeliefert wurde! Ich hab die ganzen alten Unterlagen zwar noch nicht durchgelesen, die Hälfte ist ja auch auf italienisch, aber von den Erzählungen der Vorbesitzer sollte die Historie des Fahrzeugs fast komplett sein.
In Italien gekauft besaß sie dann ein Lehrer, der sie dort für sein Ferienhaus nutzte. Ob davor noch ein anderer Besitzer war, weiß ich bislang nicht. 1998 hat dieser Lehrer sie dann an den Vater des Hausmeisters seiner Schule verkauft. Der ältere Herr hat die Maschine kaum gefahren, aber gut gewartet. Zumindest laut den ganzen Rechnungen. Später dann hat er sie an seinen Enkel vererbt, der sie auch ein wenig gefahren hat, bis er lieber eine BMW haben wollte. Nach vier Jahren Standzeit wurde sich dann entschieden das Erbstück zu verkaufen. Nun kommen wir ins Spiel, denn die besagte Schule ist keine 30km von hier.
Trotz vier Jahren Stand ist sie mit neuer Batterie und frischem Sprit sofort angesprungen. In diesem Zustand haben wir sie dann gekauft.
Die Maschine ist weitestgehend im Originalzustand, nur ein paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen. Ich denke die Bremse vorne wurde schon umgebaut, sodass kein Seilzug mehr vorhanden ist. Meines Wissens nach war das damals so. Tüten von Bosso sind auch drunter. Und jetzt das interessanteste - es sind offene Trichter verbaut.
20200517_130725 min.jpg
Weil die Vorbesitzer nichts davon wussten, dass dies so eigentlich nicht in der Serie war und auch im Brief nichts steht, vermute ich, dass die Umbauten schon vorm Import stattgefunden haben. Der Zustand der Teile spricht auch dafür, passt zum restlichen Motorrad. Also für das Alter überaus gut, falls man das den Bildern entnehmen kann.
Vielleicht lässt sich durch die alten Unterlagen noch etwas rausfinden. Falls jemand von euch italienisch kann, gerne per PM melden. Den handschriftlichen Kaufvertrag von 1981 würde ich gerne mal lesen.

Jetzt zuletzt: Was ist der Plan? Wartung, TÜV, zulassen, fahren.
Deshalb passt vielleicht auch die Kategorie hier nicht ganz, aber da Papa und ich uns vorhin schonmal gebrauchte Tommaselli M-Lenker angesehen haben...
Ich würde auch gerne das Bremssystem auf normal umbauen, aber mal sehen.

Reicht erstmal für heute. Gerne ein wenig Resonanz, ob jemand mehr von der kleinen Italienerin sehen möchte.

Mit freundlichen Grüßen & Bleibt Gesund
Timon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

timeless
Beiträge: 55
Registriert: 21. Jan 2016
Motorrad:: Moto Guzzi V7/ Tonti / V35-V75 Teile gebraucht und neu zu verkaufen!

Moto Guzzi V35II mit V75 2V Motor
V35I Gespann
V50TT im Aufbau
850T3 Gespann im Aufbau
V75 4V Stucchi Racer im Aufbau
Wohnort: Mecklenburg

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von timeless »

Moin.
So wie mir das auf dem Bild aussieht ist das ne V35II. Die II hat die Bremse so ganz "normal" mit Handbermespumpe für die vorser Rechte Scheibe. Die Seilzug zum Zylinder unterm Tank Nummer hatte nur die I (die mit der kontaktlosen boschzündung) - und das ist kacke...
Viel Spaß mit dem Hobel. Wenn Du Infos oder Teile brauchst meld Dich per PN...
Gruß Markus

Benutzeravatar
Vergaserflüsterer
Beiträge: 473
Registriert: 11. Jun 2015
Motorrad:: Kawasaki Z 750 Twin Chopper
Kawasaki Z 750 Twin in Arbeit
und noch ein paar Z's in Teilen
Wohnort: Frankonia

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von Vergaserflüsterer »

Hallo
schöne kleine Guzzi viel Spass damit ich habe auch schon diverse kleine Guzzis gehanbt und geschraubt. Falls Du Teile oder Fragen hast …
gerne.

Gruß Eric
Ich bin der .... mit dem ich früher nicht spielen durfte!

Benutzeravatar
doctorbe
Beiträge: 265
Registriert: 25. Feb 2014
Motorrad:: Moto Guzzi LM4 CR '85

Moto Guzzi Monza Umbau '81, ex
Moto Guzzi 750s '74, ex
Wohnort: Eschborn

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von doctorbe »

Hi, lass das IntegralBremsSystem, ist wie ein frühes ABS, zumindest blockierst Du damit kein Hinterrad und geübt bringst Du die Kiste sehr schnell zum stehen. Also kurz vor der Kurve vom Gas>Motorbremse den Rest mit der "Handbremse", dann ein bisschen Gas anlegen, um die Kardanreaktion zu unterbinden, dann mit Schwung in die Kurve und am Kurvenscheitel voll das Gas auf. Damit kannst Du mit dem Fahrwerk so einige deutlich stärkere Moppeds ärgern. Nur beim starken Ankern die Fusbremse dazu, dann hast du maximale Verzögerung!
So hab ich es immer mit meiner Monza gemacht und viele Moppeds haben mich nicht überholt. :-)


Hand zum Gruss Bernward

Bollermann
Beiträge: 264
Registriert: 27. Feb 2019
Motorrad:: XBRR65
Wohnort: Köln

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von Bollermann »

Ja, schönes Ding.
Die (als 500er) war bei mir damals zusammen mit der Pantah und der R65 auf der Wunschliste.
Die Optik ist auch im Serientrimm schon ziemlich perfekt.

Einzig der etwas merkwürdig geformte bauchige Tank hat mir mit dieser tiefen Sicke nie recht gefallen.
Das nimmt optisch viel von der Dynamik.



doctorbe hat geschrieben: 18. Mai 2020 und viele Moppeds haben mich nicht überholt. :-)
Richtige Motorradfahrer fahren auch nicht an Kollegen vorbei, die bäuchlings auf der Straße campieren.
:mrgreen:

Benutzeravatar
Timonswh
Beiträge: 67
Registriert: 4. Jan 2017
Motorrad:: Kawasaki Er-6f Bj. 2008

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von Timonswh »

Moin,

ich nehme mir jetzt mal die Zeit um hier ein Update zum aktuellen Stand zu schreiben. Viel mehr gibt es sowieso nicht zu tun, liege im Krankenhaus. Blinddarm wurde entfernt.

Wie oben schon angekündigt haben wir Inspektion zügig fertig gemacht und damit eine neue Plakette besorgt. D. h. Flüssigkeiten sind alle neu, Reifen neu, Bremsleitungen neu, einige Schläuche erneuert etc.. Hab mir das Druckmessgerät vom Nachbarn geliehen und damit die Vergaser synchronisiert. Jetzt läuft sie eigentlich schon ganz gut. Sie will nur manchmal untenrum nicht wirklich aus der Pötte kommen. Vielleicht hat da noch jemand einen Tipp.

Ganz original wäre ja langweilig, habe bei ebay einen gebrauchten Tommaselli M Lenker besorgt. Die Guzzi sieht ganz schneidig aus damit. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich einen Lenker nehmen, der nicht ganz so flach macht. Aber die Auswahl war begrenzt, sollte italienisch und zeitgemäß sein.

Passend dazu fehlen fehlen jetzt noch zurückverlegte Fußrasten. Vielleicht lässt es sich damit auch ein wenig besser Schalten und Bremsen. Ist im Moment noch ein wenig tricky, muss den Fuß jedesmal umsetzen um dranzukommen.
Falls jemand da zufällig was rumliegen hat, gerne ein Angebot machen.

Ich versuche jetzt noch ein paar Bilder mit dem Handy einzufügen. Entschuldigt die pragmatische Kennzeichenzensur.


MfG
Timon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DerAlte
Beiträge: 1291
Registriert: 6. Jul 2013
Motorrad:: Yamaha XT 500, Bj. 76
Yamaha XS 650, Bj. 80
Guzzi LeMans 2, Bj.80
Guzzi V65 , Bj.84
Ducati Pantah 500, Bj.81
Guzzi V 65 TT, BJ. 85
Guzzi LeMans 3, BJ.84
Wohnort: 74889

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von DerAlte »

Du fährst die Kleine mit offenen Trichtern... das nehmen die in der Regel übel, bzw. es erfordert viel Abstimmarbeit die Drehfreude wieder herzustellen.
Wichtig ist, den Ansaugtrakt nach dem Gaser möglichst lange zu halten.
Grüße Volker

Benutzeravatar
doctorbe
Beiträge: 265
Registriert: 25. Feb 2014
Motorrad:: Moto Guzzi LM4 CR '85

Moto Guzzi Monza Umbau '81, ex
Moto Guzzi 750s '74, ex
Wohnort: Eschborn

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von doctorbe »

Das wäre auch mein Tipp, die kleinen Guzzi s mögen die offenen Trichter nicht so sonderlich. Dafür bin ich den fummeligen Plastik ansaugtrichter ohne Filter gefahren. Falls du keinen bekommst frage im Guzzi-Forum v2power Sascha der dürfte genug haben.
Ansonsten schönes Mopped.
Hand zum Gruß Bernward

timeless
Beiträge: 55
Registriert: 21. Jan 2016
Motorrad:: Moto Guzzi V7/ Tonti / V35-V75 Teile gebraucht und neu zu verkaufen!

Moto Guzzi V35II mit V75 2V Motor
V35I Gespann
V50TT im Aufbau
850T3 Gespann im Aufbau
V75 4V Stucchi Racer im Aufbau
Wohnort: Mecklenburg

Re: Moto Guzzi» Unsere Guzzi V35

Beitrag von timeless »

Hmm. Ich fahre alle meine kleinen Guzzis mit offenen Trichtern, ordentlich abgestimmt natürlich. Kann mich da nicht über mangelnde Drehfreude beklagen....

Antworten

Zurück zu „Moto Guzzi“

windows