forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Online
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1364
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von nanno » 7. Jun 2019

Sehr interessant. Wir müssen evt. mal per PN 1-2 Dinge bequatschen ;-)
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

alk
Beiträge: 484
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von alk » 7. Jun 2019

Na mach mal, fragen kost nix und quatschen gleich gar nicht. :salute:

alk
Beiträge: 484
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von alk » 2. Jul 2019

Zwischenstand:
Noch kein TÜV-Termin
Werde vorab erst nochmal die Lautstärke messen und mir dann ggf. Gedanken um einen Luftberuhigerkasten machen, da sie mir mit dem RAM-Air-Filter doch recht laut vorkommt. Viel Platz hab ich leider nicht mehr.

Kleineres Problem mit dem Benzinhahn, evtl. hilft es ja mal jemanden.
Hatt mich die letzten Tage viel Zeit und Probieren gekostet.
Da die originalen Boldor-Benzinhähne quasi Goldstaub sind, bekam ich den Tipp, das sich gut ein Innengewinde M14x1,5 für Ostblock-Benzinhähne (z.B. JAWA) in den Anschluß schneiden lässt. Das ging auch sehr gut, nur bekomme ich mit den Dingern die gewünschte bzw. benötigte Durchflußmenge einfach nicht gebacken.
Ein Standard-MZ-Benzinhahn hat 270-300 ml pro Minuten, in Tuningkreisen wird empfohlen diesen auf 400ml/min aufzubohren um sicher zustellen, dass bei längerer Vollgasfahrt die Schwimmerkammer nicht leer gesaugt wird.

Hähne M14x1,5 Außengewinde
Die JAWA-Hähne sind grottenschlecht ich hab 180ml gemessen, die Bohrungen liegen leider sehr eng, Aufbohren ging bis etwa 250ml/min. Beim Versuch noch mehr raus zu hohlen bin ich durchgestoßen, so dass der Hahn unbrauchbar ist.
Benzinhähne für Minsk haben zwar gut Material zwischen den Bohrungen so das ich bis 3,4mm aufbohren konnte. An den 200ml Durchfluß ändert sich nur nix, die Engstelle liegt im Hebel und dort ist wiederum kaum Möglichkeit etwas zu erweitern. Mehr wie 220ml geht nicht.
Dann hab ich noch einen IZH-Hahn versucht geht bis etwa 320ml/min evtl. noch etwas weiter. Aber die Dinger sind schrecklich, entweder die sauen rum oder man zieht die so fest an, das man sich fast die Finger bricht beim Betätigen.

Ich frag mich nur wie mein Tippgeber seine MZ mit dem Jawahahn versorgt kriegt, der hat das nämlich so gemacht. Oder der fährt nur Halbgas??? :dontknow:

In zwischen hab ich mal geguckt was ich da für ein Außengewinge am Tank habe (hätte ich auch eher drauf kommen können), sollte M18x1 sein. Mit der Angabe M18x1 Innengewinde findet man dann plötzlich sehr viele sehr viel günstigeren Benzinhähne auch mit dem Vermerk für Honda ...
Ich hab jetzt mal einen für ein Quad TRX300 geordert, da bereits für 10,-€ in der EU und 4,-€ in China zu haben.
Ich hoffe jetzt damit läßt sich dann mein Durchflußproblem lösen.

Werde berichten.


:oldtimer:
P.S.: evtl. hab das selbe Problem auch an meiner IZH die hat nämlich, wer hätte es geahnt bzw. noch gewußt, einen M14x1,5 Benzinhahn.
Und genau die Gurke hab ich trotz ewigem Vergaserabstimmen letzes Jahr noch nicht vollgasfest bekommen. Nach 1,5 Km Vollgas immer wieder Klingeln und Klemmneigung. Das es der Hahn sein könnte, da bin ich letztes Jahr noch nicht drauf gekommen. Wird Zeit die Gute wieder aus dem Winterschlaf zu hohlen und das mal zu messen.

Online
Benutzeravatar
nanno
Beiträge: 1364
Registriert: 11. Feb 2016
Motorrad:: Yamaha TR1.1
Yamaha TR1.1 Turbo/Supercharged
Yamaha XS750 w. Dnepr-sidecar
Yamaha XT500 4Valve (Austrian Tax Saving Edition)
Yamaha RD250/DS7-racer (in bits - but for sale)
Kontaktdaten:

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von nanno » 2. Jul 2019

Bei M16x1 kannst du sonst aus dem Italiener-Regal schöpfen, wenn du mit M18x1 keinen Erfolg hast.
Frei ist, wer frei denkt.

http://greasygreg.blogspot.co.at

Benutzeravatar
derChris
Beiträge: 15
Registriert: 25. Mär 2019
Motorrad:: MZ ETZ 250 ´82
Yamaha XJR 1300 ´01
Yamah IT 490 ´84
Suzuki GS 750 ´79
Suzuki GT 250 ´76 (2x)
Zündapp R50 ´78

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von derChris » 2. Jul 2019

Geiles Projekt, da muss ich auch was zum Besten geben.
Zwar keine Renn-Emme, aber meine Bismarck... :zunge:
EMME.JPG
Mit nem BING und dem damals bei Hein Gericke erhältlichen Sebring für die ETZ 250 läuft sie sehr schön-

Die blaue TS ist hyperoriginal und mit einem Hehenberger-Motor versehen, der dann wieder auf unbeabeiteten Zylinder zurückgebaut wurde.
Grund: Trommelbremse in Kombi mit 29 PS und 145 km/h Spitze waren ne Nummer zu heftig... :grinsen1:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss
derChris

Heute geschlossen wegen Gestern! :versteck:

alk
Beiträge: 484
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von alk » 3. Jul 2019

So der TRX300-Hahn ist gekommen. Mit der Aufschrift XL125, lustig.
Durchfluß ab Werk 200ml, jetzt 320ml allerdings bei Reservestellung die mMn die ungünstigste Kanalführung hat.
Keine Bohrung sondern ein Schlitz mit Bohrung ums Eck, läßt sich schlecht vergrößern.
Alles andere ist auf 3,4mm aufgebohrt und die Kannten mit Kugelkopf gebrochen, werd das erstmal so lassen.
Ich muß nochmal etwas Sprit anrühren und bei ON messen, könnte wetten dann kommt noch mehr.

alk
Beiträge: 484
Registriert: 10. Jul 2013
Motorrad:: Bullet 350, 82
MZ,TS 250,79
MZ,TS 150,77
IZH,56, 60
Wohnort: 01877

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von alk » 25. Jul 2019

So den Luftberuhiger-Plan hab ich wieder verworfen. Dat wird nix Gescheites....
Kein Platz :angry: , alle meine Pappmodelle sahen so fragwürdig aus, das ich´s lieber bleiben lassen würde.
Mit Billig-Schalpegelmessgerät hat Sie im Stand bei Halbgas etwa 88-90dB, in der Garage und mit max 1,8m Abstand direkt dahinter.
Wenn ich mir jetzt überlege, das man bei dem Baujahr theoretisch in 7m Abstand bei 50km/h vorbeifahrt auf freier Fläche messen muß.....Könnte was werden!
Nächste Woche lade ich die erstmal auf und dann zieht sie vorübergehend beim Kumpel ein, der hat einen wohl sehr verständigen TÜVer an der Hand, welcher auch noch Hausbesuche macht.
Mal sehn wann der sich mal Zeit nehmen kann, dann werd ich schlauer sein, was die Legalisierung der MZ angeht. :fingerscrossed:
Ich geh jetzt mal davon aus, das der dann eine Messfahrt haben will, wie und wo werde ich dann wohl erfahren.

Drickes
Beiträge: 45
Registriert: 5. Dez 2018
Motorrad:: Simson S51, 1986, Leistung und Optik modifiziert
MZ TS 150, 1979, nahezu original
Honda CX500 Kernschrott im Aufbau

Re: MZ» TS 250 Classicracer bzw. Replika

Beitrag von Drickes » 25. Jul 2019

Hammer Umbau, bin echt begeistert! Hab mich bei meiner HuFu irgendwie nie getraut, wirklich was zu machen (abgesehen von der PowerDynamo Zündung) weil ich dann doch zu sehr an der Ostalgie hängen geblieben bin :-D

Antworten

Zurück zu „MZ“

windows