MZ» TS250 Cafe Racer Projekt

Benutzeravatar
Tobi93
Beiträge: 94
Registriert: 3. Jan 2017
Motorrad:: MZ TS 250 Cafe Racer , Aprilia RS 250, MZ TS 250 NVA,
Honda CBR600FS,

NSU Quickly, Schwalbe, Solex 3800, Saxonette, Solo 712
Wohnort: Friedrichshafen

MZ» TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von Tobi93 » 17. Feb 2017

Servus Leute,

wie schon angekündigt will ich mir nun nach ein paar Restaurationen einen CafeRacer bauen, und habe mir dazu eine TS 250/0 als Basis ausgesucht, welche ich nun vor ein paar Wochen geholt habe.
Habe auch schon mal damit angefangen, alles, was aktuell nicht zur "Formfindung" benötigt wird, auszubauen. Der Motor ist aktuell noch drin, da ich erst Anfang März Platz habe ihn auszubauen :)
Was ist (bis jetzt) alles geplant:
-M-Lenker
- Schönere kleinere Beleuchtung (12V-Vape-Zündung ist glücklicherweise schon verbaut)
-Rahmendreieck komplett leer räumen/entfernen
-neue Lackierung (wird wohl Graumetallic werden)
- Kabel alle verstecken/cleane Optik
- Einzelsitz bauen, vermutlich aus GFK
-Den hässlichen Heckgepäckträger abmachen und ein schönes kurzes Heck bauen, das mit der Sitzbank zusammen"fließt"
-Viel Chrom und Glanz reinbringen, polieren....
- offener Luftfilter
-hinten wenn möglich breiterer Reifen
- Hintere Soziusrasten als Fahrerrasten umfunktionieren, mitsamt Brems-und Schalthebelanpassung
- ...

Werde das Album fortlaufen aktualisieren, wenn sich neuigkeiten ergeben ;)

Für Tipps und Anregungen bin ich immer dankbar ;)

Im Anhang ein paar Bilder was bisher schon geschehen ist ;)

Grüße,
Tobi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Tobi93
Beiträge: 94
Registriert: 3. Jan 2017
Motorrad:: MZ TS 250 Cafe Racer , Aprilia RS 250, MZ TS 250 NVA,
Honda CBR600FS,

NSU Quickly, Schwalbe, Solex 3800, Saxonette, Solo 712
Wohnort: Friedrichshafen

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von Tobi93 » 17. Feb 2017

Gehen wohl immer nur 5 Biler, dann halt mehrere Posts ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Tobi93
Beiträge: 94
Registriert: 3. Jan 2017
Motorrad:: MZ TS 250 Cafe Racer , Aprilia RS 250, MZ TS 250 NVA,
Honda CBR600FS,

NSU Quickly, Schwalbe, Solex 3800, Saxonette, Solo 712
Wohnort: Friedrichshafen

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von Tobi93 » 17. Feb 2017

Und noch ein paar Kleinteile :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2226
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von YICS » 18. Feb 2017

Na das schau ich mir morgen persönlich an... .daumen-h1:

Was für ein Tank soll es werden?! Durch den schmalen Oberzug hast Du ja wirklich tolle Möglichkeiten...ich glaube, die Festlegung der unteren Basislinie ist das wichtigste. Waagrecht und gerade. Das ist das was mir persönlich gut gefällt... :grin:

Der Rest folgt dieser ersten Entscheidung. Davor würde ich kein weiteres Body-Teil kaufen...

Mein Tank-Tipp:

Schlank, unten gerade, nette Stilelemente..

CB200: https://www.google.de/imgres?imgurl=htt ... mrc&uact=8 (sehr, sehr, sehr geil....!!!)

...oder, ausladender aber auch noch schlank mit tollem Deckel, und ebener Unterkante bei oberem Schwung..

RD250 (352): http://oldtimer.rd350lc.de/image/1428fe21579.jpg


Gruß YICS..
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
larabastian
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jan 2017
Motorrad:: MZ TS 250/1, Bj. 80
Kawasaki ZZR 1100, Bj. 93
Honda CBR 900, Bj. 93
Wohnort: VG Bad Marienberg

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von larabastian » 18. Feb 2017

Hallo Tobi,
bist ja schon sehr fleißig an deiner Emme am Schrauben. Hab meine TS 250/1 im Winter 1989/90 umgebaut. Das Heck und die Sitzbank ein paar Zentimeter gekürzt. Hinten ein Querrohr eingeschweißt, für das Schutzblech zu befestigen. Die originalen seitlichen Laschen für das Schutzblech habe ich abgeschnitten. Das hintere Schutzblech habe ich aus Gfk gefertigt. Der Rahmen ist pulverbeschichtet. Die Lampe vorne ist kleiner geworden, bei Dir ist wohl eine ETZ Lampe verbaut. DZM und Tacho sind direkt an die Gabelbrücke geschraubt. Scheibenbremse von der ETZ vorne verbaut und einige Teile sind verchromt worden. Hatte anfangs einen Tank von einer XS 400 verbaut, der originale Tank hat mir aber letzendlich besser gefallen, ist halt ne Geschmackssache.
Meine TS steht leider seit vielen Jahren im Schuppen und ist nicht fahrbereit, Motor defekt.
Hab sie am Sonntag mal freigeräumt und bin am überlgen was ich mit ihr anstelle. :?: :?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Rainer

Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

mzmann
Beiträge: 112
Registriert: 9. Feb 2017
Motorrad:: Schwarz

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von mzmann » 20. Feb 2017

Hallo Tobi , ja zerlegt ist schnell .daumen-h1: .

Da bin auch ich auch gespannt , was Zulassungstechnisch machbar ist.
Gutes Gelingen allen , die sich an die TS250 als Basis ranwagen :rockout: .
Da haben ja viele noch Ihre alten Schätzchen im Schuppen abgestellt und vergessen .

dude
Beiträge: 25
Registriert: 26. Aug 2013
Motorrad:: Schwalbe , XBR
Wohnort: HALLE / SAALE

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von dude » 20. Feb 2017

was hast`n hinten für ne Felge drin ? sieht schön fett aus

Online
Bambi
Beiträge: 4187
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von Bambi » 20. Feb 2017

Hallo Tobi,
ja, arbeiten lässt sich's sehr schön an der TS!
Was ich Dir noch raten würde: Umbau auf die Gabel der TS /1 oder sogar ETZ, bei der hättest Du obendrein auch eine brauchbare Scheibenbremse. Allerdings würde ich dann auch versuchen, vorne eine etwas breitere Felge mit einem moderat dickeren Reifen (3.00 x 18, besser 90/90 bzw. 100/90) beim Abnahmebüro genehmigen zu lassen. Dann hättest Du zum Bremsen nämlich auch Gummi auf der Straße und die Handlichkeit würde nicht allzu sehr leiden.
Anheben des Hecks führt bei der TS unter Umständen zu Lenkerschlagen. Ich hatte 1977 in meiner 25 PS-Emme wegen der bescheidenen Reifen in 3.50-16 ein Hinterrad mit 3.50- oder sogar 4.00-18 einspeichen lassen. Die Federbein-Verschraubung an der Schwinge wurde, damit das größere Rad nicht im Koti einschlug, entsprechend verlängert. Das Ding ging ca. 150, war aber ab 120 mit äußerster Vorsicht zu genießen. Wir haben dann lieber wieder das kleine Rad eingebaut und zum Glück kam dann Conti mit dem Zwilling in MZ-tauglichen Größen um die Ecke ... Heutzutage wäre ein entsprechendes 17-Zoll-Rad vielleicht die Lösung, aber daran dachte damals noch keiner. Auch die Anpassung mit maßgeschneiderten Federbeinen mit kürzeren Federwegen gab's da noch nicht.
Da Du schreibst 'Rahmendreieck leerräumen': Mit dem Weglassen des Luftfilterkastens wäre ich vorsichtig. Alle MZ sind von Haus aus bzgl. Leistung und vor allem Durchzug sehr gut abgestimmt, dabei kann man meiner Meinung nach nur verlieren. Wenn ich mich richtig erinnere schrieb der Ralfichek mal, daß ein Auspufftopf der wassergekühlten RD-Yamahas recht gut zur Abstimmung passen würde. Dann könntest Du das zwar sehr funktionale, aber optisch doch seeehr gewöhnungsbedürftige Ofenrohr vielleicht ersetzen.
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Benutzeravatar
YICS
Beiträge: 2226
Registriert: 16. Feb 2014
Motorrad:: XJ900N, XS 850 CR "milk", XS 850 CR "coffee", RD350 Racing,TA125 Racing, XS 750-R monoshock Racing, XS750 Serie, XS850 Rolling Chassis, XS850 Originale, XS750 Originale, FZR750R Racing

Kleinzeug: Kreidler Florett LF Bj.68, Honda Dax Bj.72
Wohnort: Bodenseekreis

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von YICS » 20. Feb 2017

Habe ich nach meinem gestrigen Besuch bei Dir für Dich organisiert. Zwei unterschiedliche Laminierkerne und ein Test-Tank für einen Test und ne Diskussion zum Thema Fremd-Café- oder Orgi-Ost-Tank.. Bringe ich die Tage mal vorbei.

Gruß YICS
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....es ist nicht die Arbeit die dich fordert, es ist die Disziplin

Benutzeravatar
larabastian
Beiträge: 23
Registriert: 7. Jan 2017
Motorrad:: MZ TS 250/1, Bj. 80
Kawasaki ZZR 1100, Bj. 93
Honda CBR 900, Bj. 93
Wohnort: VG Bad Marienberg

Re: TS250 Cafe Racer Projekt

Beitrag von larabastian » 20. Feb 2017

Im Gegensatz zur ETZ hat mir das TS/1 Fahrwerk immer besser gefallen, stabiler Geradeauslauf bei sehr gutem Kurvenhandling. Die Vorderradbremse war immer das größte Manko, daher auch die Umrüstung auf ETZ Gabel mit Scheibenbremse. Vorne habe ich eine originale Hinterradfelge 2.15-18 von einer ETZ und hinten eine Akrontfelge 3.50-16 mit Edelstahspeichen und Serienbereifung.
Wie Bambi schon geschrieben hat, sind die MZ-Motoren auf Drehmoment und nicht auf Höchstleistung ausgelegt. Ich habe auch schon verschiedene Auspufftöpfe probiert, die passten nicht zur Leistungscharakteristik der Emme aufgrund von anderen Resonanzdrehzahlen. Dann hab ich einen Auspuff von einer ETZ 251 verbaut. Der ist wesentlich kürzer als der Originale von der TS/1 und passt in der Abstimmung super zum Motor. Wenn du möchtest, kann ich dir ein Bild von der anderen Seite machen.
Gruß Rainer

Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

Antworten

Zurück zu „MZ“

windows