Honda» Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Online
Benutzeravatar
grumbern
Moderator
Beiträge: 6470
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 09:18
Motorrad: Kreidler Mustang (1981, original), Kreidler RS (1974, Café), Kreidler Florett 80 (1982, original), Enfield Bullet 350 (1979, original), XS-650 (1977, Café), Royal Enfield Indian Chief 700 (1958, im Aufbau), Peugeot 201 (1928, Hot Rod im Aufbau), Royal Enfield Interceptor (1964, Café Racer im Aufbau)
Wohnort: Spessart

Re: Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von grumbern » Sa 16. Sep 2017, 13:10

Federwegsbegrenzer
Dann schlägts halt durch und geht auf Block - auch nicht angenehmer. Ich würde nicht so viel Energie für die nicht-Farbarkeit investieren, sondern lieber in die andere Richtung: So fahrbar wie möglich und so viel Reserve, wie geht. - meine Meinung!
Gruß,
Andreas

P.S.: Aber es gibt ja auch Leute, die ihr Fahrzeug extra drosseln, um andere Reifen aufziehen zu können :lachen1:

Benutzeravatar
dmc179
Beiträge: 146
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 17:50
Motorrad: 1200er GS
CX500
Wohnort: 92318

Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von dmc179 » Sa 16. Sep 2017, 15:39

Bestimmt nicht angenehmer, aber dafür sicherer.

Nochmal was Grundsätzliches bevor das jetzt hier so weiter geht:
Mein Bock wird nicht die ultra Performance Kiste mit der ich hart and Gas gehe, auch wenn ich an Teilen für den Neuaufbau nicht spare. Für den Anwendungszweck hab ich was anderes..
Mir gehts um eine saftige Optik nen vernünftigen Sound und möglichst keine Kompromisse beim Umbau.
Natürlich soll die Maschine sicher sein und wenns auch mit Mitteln wie Federwegsbegrenzern gemacht wird was definitiv die Leistungsfähigkeit beeinflusst und nicht das volle Potential ausschöpft.

Ich möchte mit der CX was gemütliches und nix zum Ballern.
In eurer Sprache: eine Kiste für die Eisdiele!

Wenn ihr das nicht versteht ist das in Ordnung. Ich feier auch nicht alle Maschinen hier im Forum. Bei manchen "Umbauten" oder "Anpassungen" fass ich mir auch an den Kopf - Meistens aber nicht wegen sicherheitstechnischen Bedenken, sondern einfach nur wegen der Optik.
Aber wie heißts so schön: Leben und leben lassen

Danke für eure Hinweise, und um eure Gedanken zu meiner Sicherheit, aber jetz is auch mal wieder gut denke ich

Benutzeravatar
dirk139
Beiträge: 602
Registriert: Di 14. Jun 2016, 12:59
Motorrad: Kawasaki 550GT Bj 87 Umbauprojekt
Kawasaki GPz 500 S

Re: Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von dirk139 » Sa 16. Sep 2017, 17:34

dmc179 hat geschrieben:Mir gehts um eine saftige Optik nen vernünftigen Sound und möglichst keine Kompromisse beim Umbau.
Natürlich soll die Maschine sicher sein und wenns auch mit Mitteln wie Federwegsbegrenzern gemacht wird was definitiv die Leistungsfähigkeit beeinflusst und nicht das volle Potential ausschöpft.
Den Kompromiss gehst du ein in dem du die Optik vor die Sicherheit stellst!
Gefährliche und grenzwertige Situationen entstehen im normalfall nicht wenn du die Kontrolle hast. Ich habe auf jeden Fall noch nie absichtlich einen Unfall oder Sturz verursacht... :? Sie entstehen durch Fehleinschätzungen und leider auch viel zu oft durch Fehler anderer Verkehrteilnehmer. Gerade auf letzteres hast du keinen Einfluss und du kannst sie auch nicht ausschließen.

dmc179 hat geschrieben:Aber wie heißts so schön: Leben und leben lassen
Danke für eure Hinweise, und um eure Gedanken zu meiner Sicherheit, aber jetz is auch mal wieder gut denke ich
Leben und leben lassen , genau. Die paar Leute die zu diesem Thema immer und immer wieder auf die selben Fehler hinweisen machen sich nicht nur Sorgen um dich, sondern auch um die Leute um dich herum. Eigentlich wollte ich jetzt von irgend einem Szenario schreiben in dem die vollbesetzte Familienkutsche ausweichen muss und vor nen Baum fährt, weil das entgegenkommende Mopped in die Begrenzer gegangen ist und der Fahrer krampfhaft versucht sich nicht lang zu machen aber solche Geschichten kann sich ja jeder selber Ausmalen.

Vielleicht einfach nochmal die Kompromisse überprüfen....

Eine andere Option wäre, so wie viele Customizer es machen, einfach ein Mopped für Messen, Treffen und Ausstellungen zu bauen, rein auf Optik getrimmt. Man hat´s selber gebaut, kann ne Menge Preise abräumen und tut niemandem weh....

Ich weiß, alles verdammt besserwisserisch und einem selbst passiert sowas ja eh nie, ich wollte es trotzdem mal loswerden und du hast mir die Vorlage gegeben.

Trotz alledem wünsche ich dir allzeit gute und unfallfreie Fahrt .daumen-h1:

Dirk

Benutzeravatar
dmc179
Beiträge: 146
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 17:50
Motorrad: 1200er GS
CX500
Wohnort: 92318

Re: Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von dmc179 » Sa 16. Sep 2017, 17:44

Alles gut Dirk

Benutzeravatar
dmc179
Beiträge: 146
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 17:50
Motorrad: 1200er GS
CX500
Wohnort: 92318

Re: [Honda] Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von dmc179 » Di 24. Okt 2017, 12:56

Zwischenstand:
22688392_2021049081242162_5031216311885779823_n.jpg
Ich komme leider nur sehr behäbig voran und wollte nun einfach mal prüfen was ich noch ändern möchte und habe deshalb mal eine kleine Vormontage gestartet. Natürlich wird die Gute zum Pulvern wieder bis auf die Knochen zerlegt, aber das ist ja ratz fatz gemacht bei den paar Teilen.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mapfl
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 22:56
Motorrad: CX 500, 1979
CX 500, 1981
K 1200 RS, 2001
Wohnort: 91795 Dollnstein

Re: [Honda] Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von mapfl » Fr 27. Okt 2017, 18:20

Hallo, jetzt muss ich mal ein Statement abgeben!
Du machst das ja alles sehr sorgfältig und gut, aber warum nur dieser M-Lenker. Solch ein Lenker ist immer wie "gewollt und nicht gekonnt".
Such doch nach einem Stummel! Klar, für die bisherige Lenkeraufnahme und den Sicherungshalter muss man sich dann was einfallen lassen, aber das kannst du!
Der Trend geht zur Zweit-Gülle
Carpe Diem!
Markus

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 12467
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 19:22
Motorrad: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: [Honda] Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von f104wart » Fr 27. Okt 2017, 20:14

Ich finde, Markus, da gehst Du jetzt ein bischen zu hart ins Gericht.

Ein M-Lenker ist durchaus zeitgemäß und passt zu nem Cafe Racer. Das mit den Stummeln ist alles gut und schön, aber vergiss dabei nicht, dass wir alle nicht mehr die jüngsten sind. Und da sieht ein M-lenker immer noch besser aus als erhöhte Stummel.

@Christoph: Ich hab Dein Projekt übrigens von Sonstige in die Cafer Racer Garage geschoben. :fingerscrossed:
Gruß Ralf


Motorradfahren ist wie Sex: Man muss es nicht gut können, um Spaß daran zu haben.

"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#
Wie plane und baue ich einen Cafe-Racer

Benutzeravatar
dmc179
Beiträge: 146
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 17:50
Motorrad: 1200er GS
CX500
Wohnort: 92318

Re: [Honda] Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von dmc179 » Fr 27. Okt 2017, 23:56

Mir gefällt der M-Lenker einfach aktuell besser.
Mal sehen was final drauf bleibt.

Ju ich denke in der Kategorie ist die Kleine gut aufgehoben ;)

Benutzeravatar
dmc179
Beiträge: 146
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 17:50
Motorrad: 1200er GS
CX500
Wohnort: 92318

Re: [Honda] Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von dmc179 » Sa 28. Okt 2017, 17:54

Habe u.U. die Möglichkeit günstig an eine Fireblade SC28 Gabel + Brücke + Felge + Bremserei zu kommen. Hat den Umbau hier schon jemand gemacht?

Benutzeravatar
dmc179
Beiträge: 146
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 17:50
Motorrad: 1200er GS
CX500
Wohnort: 92318

Re: Honda» Mein erstes Projekt: Umbau CX500

Beitrag von dmc179 » Mi 17. Jan 2018, 17:35

Ich hätte eine Frage bez. der Felgen/Reifenkombination. Nachdem ich hier und an anderer Stelle recherchiert hab weiß ich nun Folgendes:

Mögliche Reifenbreite Vorne
3.25-19
bzw. 100/90-19
Mögliche Reifenbreite Hinten
4.00-18
bzw. 120/90-18

Die Infos sind aber leider alle aus älteren Threads, weshalb ich mir gut vorstellen kann, dass sich hier etwas getan hat.

Nun zu meiner Frage:
Wäre es möglich vorne/hinten reifentechnisch andere Dimensionen zu verbauen.
Ich hatte mir z.B. Shinko E270 vorne als 4.00 - 19 sowie hinten als 4.50 - 18 vorgestellt.

PS: Bitte an der Stelle keine Grundsatzdiskussion zur Fahrbarkeit. Danke ;)

Antworten

Zurück zu „CX“

windows