Honda» CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
Kathomen99
Beiträge: 133
Registriert: 20. Mai 2017
Motorrad:: CX 500 Bj. 81 37 kw
Wohnort: Oberpfalz

Honda» CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von Kathomen99 » 5. Jun 2017

Vor einer Woche der Gerät geholt mit Auto und Anhänger, zwei Tage später Turbo vom Auto abgeraucht, Motorrad gleich angemeldet um mobil zu bleiben.
Auf die Schnelle die Vergaser zerlegt und gereinigt. Es fehlte ein O-Ring einer Gemischregulierschraube.
Einmal waren die Düsen vertauscht.

Probefahrt mit geschätzten 10 PS Spitze 70 km/h (lief nur ein Zylinder) - neue Kerzen geholt - viel mehr PS.
Hätte vorher gerne die Kerzen angeschaut, hatte aber keinen 18 er Kerzenschlüssel (nur 16er 19er 21er un 22er).
Synchronisiert, jetzt läuft sie erstmal.

Erstmal zwei Bilder vom jetzigen Zustand:

Bild

Bild
Gruß Konrad

Benutzeravatar
Kathomen99
Beiträge: 133
Registriert: 20. Mai 2017
Motorrad:: CX 500 Bj. 81 37 kw
Wohnort: Oberpfalz

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von Kathomen99 » 5. Jun 2017

Noch ein paar Informationen:
Bj 81
Folgendes ist schon umgebaut/erneuert
Tommaselli - Stummellenker
Lucas -Stahlflex-Bremsleitungen
Delo - Gel Batterie neu
Koni - Federbeine
Wirth - Gabelfedern
Hella - Ochsenaugenblinker
Gruß Konrad

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14411
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von f104wart » 5. Jun 2017

Hallo Konrad,

Glückwunsch zu dem Moped. Das, was schon gemacht wurde, hört sich ja schon recht vielversprechend an.

Schau Dir in jedem Fall noch die Steuerkette an bzw. spann sie nach. Was hat das Teil gelaufen?


...Schmeiß die CDI-Box raus und mach ne Ignitech rein, dann läuft sie noch besser. :wink: Von den Platinkerzen halte ich nicht so viel. Ich empfehle ich Dir ganz normale D8EA von NGK. Die haben keinen internen Widerstand eingebaut und sind nicht so empfindlich wie die DR8ESL.

LG Ralf

.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
Kathomen99
Beiträge: 133
Registriert: 20. Mai 2017
Motorrad:: CX 500 Bj. 81 37 kw
Wohnort: Oberpfalz

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von Kathomen99 » 5. Jun 2017

Die Kerzen habe ich ja schon getauscht gegen die einfachen NGK.
Laufleistung unbekannt.
Steuerkette mit Spanner sowie WaPu wurde 1996 erneuert (Rechnung vorhanden).
Als nächstes hatte ich vor die Ventile einzustellen , dabei kann ich dann gleich die Kette spannen.
Gruß Konrad

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14411
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von f104wart » 6. Jun 2017

Dann würde ich die Kiste, wenn sie nach dem Spannen der Steuerkette keine abnormen Geräusche macht, über die Saison fahren und schauen, was sich so ergibt. :wink:

Wenn das Ende des Spannbereichs erreicht ist und die Kette dann irgendwann anfängt zu schlagen, fräst sie die eine Schraube des hinteren Kurbelwellenlagerdeckels an. Aber das hörst Du. :grin:

Ansonsten hast Du bei höheren Laufleistungen Pittingbildung an den Ventilschäften und eingelaufene Kipphebelwellen.

Ein anderer Punkt, der sehr oft vernachlässigt wird, ist die Verzahnung im Hinterrad. Hier gibt es sehr oft einen Wartungsstau.
Die Verzahnung sollte bei jedem Reifenwechsel oder alle 6 Monate gereinigt und frisch gefettet werden (MoS2-Fett). Wichtig ist, dass Du beim Einbau des Hinterrads zuerst die Achsmutter anziehst und danach erst die Klemmung am linken Schwingenarm.

Einmal vernünftig durchgeschraubt und in einen "kontrollierten Wartungszustand" versetzt ist die Gülle ein problemloses, zuverlässiges und dankbares Moped.

.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
brummbaehr
Beiträge: 435
Registriert: 27. Sep 2016
Motorrad:: Honda CX 500/650
Wohnort: 41836 Hückelhoven
Kontaktdaten:

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von brummbaehr » 6. Jun 2017

f104wart hat geschrieben: Ein anderer Punkt, der sehr oft vernachlässigt wird, ist die Verzahnung im Hinterrad. Hier gibt es sehr oft einen Wartungsstau.
Die Verzahnung sollte bei jedem Reifenwechsel oder alle 6 Monate gereinigt und frisch gefettet werden (MoS2-Fett). Wichtig ist, dass Du beim Einbau des Hinterrads zuerst die Achsmutter anziehst und danach erst die Klemmung am linken Schwingenarm.
Ich fette bei jedem Reifenwechsel, also alle 3-4 Jahre :wow:
Wichtig ist, das die O-Ringe vorhanden und i.O. sind. :!:
Wer zwei Reifensätze im Jahr verschleißt, der sollte natürlich alle 6 Monate fetten :wink:
Gruß
aus dem WildenWesten

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14411
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von f104wart » 6. Jun 2017

Och Jochen, mach uns doch nicht den Guelli hier. tappingfoot


Ich baue das Hinterrad auch zwischen den Reifenwechseln hin und wieder mal aus, um die Bremstrommel zu reinigen und den Bremsnocken zu fetten. Spätestens dann, wenn die Bremse Geräusche macht, weil sich in der Trommel Bremsenabrieb angesammelt hat. Und dabei kann man auch die Verzahnung warten, ohne den Reifen zu wechseln.

Und wenn ich eine "neue" Gülle übernehme, gehören diese Punkte ganz sicher mit zu den Dingen, die ganz am Anfang überprüft und gewartet werden.

...Und das die Verzahnung ein oft vernachlässigter Punkt ist, dem wirst Du wohl nicht widersprechen wollen. Der O-Ring interessiert dabei nur sekundär. Davon, dass der fehlt, geht keine Verzahnung kaputt. :roll:

.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
brummbaehr
Beiträge: 435
Registriert: 27. Sep 2016
Motorrad:: Honda CX 500/650
Wohnort: 41836 Hückelhoven
Kontaktdaten:

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von brummbaehr » 6. Jun 2017

Den ersten Satz ignorier ich einfach mal tappingfoot

Immer wenn man das Rad ausbaut, sollte man die Verzahnung kontrollieren und fetten.
Bei einer Neuanschaffung ist das ein absolutes muss, gerade weil dies üblicherweise vernachlässigt wurde.
Die Reifenfutzis werden sich da in der Regel nicht drum kümmern bzw. gekümmert haben.

Die O-Ringe halte ich für sehr wichtig. Ohne diese kann Wasser zwischen die Verzahnung eindringen.

Bis auf die 6 Monate, welche ich für absolut überzogen halte, sind wir doch beieinander. :prost:
Ich glaube nicht, das vor 30 Jahren die Pumpen alle 6 Monate zum "Fetten" in der Werkstatt waren/sollten.
Gruß
aus dem WildenWesten

Benutzeravatar
f104wart
Moderator
Beiträge: 14411
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von f104wart » 6. Jun 2017

brummbaehr hat geschrieben:Den ersten Satz ignorier ich einfach mal tappingfoot
Hah, hab ich einen wunden Punkt bei Dir gefunden. :grin: :neener:


...Ja, gut, hab wohl ein bischen meinen eigenen Rythmus und meine Fahrweise im Kopf gehabt. Bei mir hat ja sogar ein AVON nur 3tsd km gehalten. Also, einigen wir uns auf "mindestens 1 mal im Jahr". :prost:


Mit dem Wasser, das ist relativ. Wo Fett ist, kommt kein Wasser hin. Und die Fliehkraft tut ihr übriges dazu. :wink:

.
Gruß Ralf


...Leistung hilft nur denen, die keine Kurven fahren können, ihr Handycap auf der Geraden wieder auszugleichen. :D


"L´abono carrera"_ Die Renngülle
CX 500 FAQ #Einbau einer NEC-LiMa in eine CDI-gezündete CX 500#

Benutzeravatar
Güllenpumper
Beiträge: 405
Registriert: 1. Jan 2016
Motorrad:: Honda CX500C
Honda CX500C
Honda CX650E
KTM 990 Adventure
Wohnort: Reichelsheim/ODW

Re: CX 500 - Mal sehen was daraus wird.

Beitrag von Güllenpumper » 7. Jun 2017

Ich mach das beim Rad/Reifenwechsel.
Bis jetzt war die Verzahnung immer gut im Fett, als ich das Rad runtergezogen habe.
Gruss
Alex

Antworten

Zurück zu „CX“

windows