Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
ChrisCross
Beiträge: 17
Registriert: 13. Apr 2018
Motorrad:: Honda CX 500, Bj 1983, mitten im Projekt zum Cafe Racer.

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von ChrisCross » 23. Apr 2018

Vielen Dank Bernd und Jürgen. Das hilft. Muss man, wenn man neue Düsen einbaut, in jedem Fall auch die Einstellung am Vergaser anpassen?

Grüße
Chris

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1495
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von BerndM » 23. Apr 2018

Hallo Chris,
Solltest Du die Gemischschrauben noch nicht bewegt haben, lass sie wie sie sind. Wenn die Ventile eingestellt sind die Synchronizität
der Vergaser mal zu prüfen und bei Bedarf gegeneinander zu kalibrieren macht Sinn.
Wohl schon bevor Du mit anderen Düsen spielst. Vorteile wäre nach meiner Einschätzung das Du eventuell bei einem zu rauh
empfundenem Motorlauf die noch nicht 100% igen Anpassarbeiten vermutest.

Gruß
Bernd

ChrisCross
Beiträge: 17
Registriert: 13. Apr 2018
Motorrad:: Honda CX 500, Bj 1983, mitten im Projekt zum Cafe Racer.

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von ChrisCross » 24. Apr 2018

Hi Bernd,
Danke. Vergaser Sync steht noch aus. Ventilspiel muss ich mich noch einlesen wie man das genau misst/einstellt. Dann Vergaser sync, dann laufen lassen / faren, dann Düsen äbdern. So ungefähr richtig?
VG
Chris

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1495
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von BerndM » 24. Apr 2018

Hallo Chris,
Scroll mal bitte diesen link nach untern zu Schorsche. Unter der Antwort, dem Text, findest Du einen lin
http://cx500.forumieren.org/t5453-20a-hauptsicherung
Unter der Antwort, dem Text, findest Du einen link " Erweitertes Fahrerhandbuch. " In dem Buch findest Du auch die Beschreibung
zum Ventile einstellen.
Synchronisieren der Vergaser wird mit leicht erhöhter, ca. 1.500 U/min, Leerlaufdrehzahl durchgeführt.
Wobei ich immer auch sage das man nach der Synchronisation im Leerlauf das Gas langsam aufziehen darf.
Dann sieht man auf den Uhren ob die Gleichdruckkolben parallel arbeiten. Also sich nicht einer von beiden schwergängiger
bewegt. Wobei Vollgas muss es auch nicht sein. Mal so kurz auf 4.000 U/min.
Danach würde ich die Düsen tauschen. Und dann fahren.

Gruß
Bernd

ChrisCross
Beiträge: 17
Registriert: 13. Apr 2018
Motorrad:: Honda CX 500, Bj 1983, mitten im Projekt zum Cafe Racer.

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von ChrisCross » 6. Jun 2018

Hallo liebe Leute,

komme endlich dazu, mal wieder kurz zu berichten. Es geht nur langsam voran grad, viel Arbeit, Urlaub ... naja. man will sich nicht beschweren ;)
Zur Zeit stellen sich mir ein paar Fragen zu Brems- und Kupplungshebel und Armaturen:
1. Schalterarmaturen benötigen keine ABE oder E-Nummer? Kann ich also irgendwelche dranbauen?
Grund ist, das der originale Kupplungshebel bzw. dess Aufnahme total ausgeleiert ist, damit die gesamte Armatur links ausgetauscht werden muss. Bei der Gelegenheit würde ich dann gleich beidseitig die Armaturen austauschen - aber halt am liebsten nicht gegen die originalen sondern was anderes.
2. damit in Verbindung die Brems- und Kupplungshebel. Hab soweit verstanden das nur der Bremshebel eine ABE benötigt. Was ist aber mit der ganzen Zylinder-Einheit samt Behälter? Könnte da natürlich den originalen behalten, nur anderen Hebel dran. Dieser soll aber natürlich auch zum Kupplungshebel passen. Dort (Kupplung) brauch ich aber ja die gesamte Kupplungsgarnitur, also Hebel und Aufnahme für 22mm Lenker.
Hab etwas recherche betrieben und musste leider feststellen, das alles, was gut ausschaut, keine ABE für die CX500 hat.
Habe auch ältere Beiträge hier gefunden, die auf z.B. Synto hinweisen, aber da finde ich in der ABE auch keine CX500. Könnt ihr mir diesbezüglich Rat geben bzw. vielleicht einen Link auf Hebel, die modern (verstellbarer Griff) und die entsprechende ABE haben und Kupplungsseitig inkl. Aufnahme zu haben sind?

Pazzo, LSL und co. gehen ja alle auch nicht, da keine ABE für die CX.
Danke vorab für eure Hilfe.
LG Chris

Benutzeravatar
Marlo
Beiträge: 1861
Registriert: 18. Okt 2013
Motorrad:: Triumph Speed Triple BJ 2001
Honda CX 500 CR BJ 1980
Jawa Mustang BJ 1973 (Indianerfahrrad)
Wohnort: 99976

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von Marlo » 6. Jun 2018

Hebel mit ABE wirst du für die CX nicht finden, dir bleibt nur der weg über die Eintragung in die Papiere. Gleiches gilt für den Bremspumpe, am besten eine 5/8" Pumpe mit Teilegutachten für die Einzelabnahme besorgen oder eine Pumpe von einem anderen Motorrad (am besten auch eine 5/8") und ein Gutachter finden der diese einträgt, in dem Zuge kannst du auch die Kupplungsarmatur von dem Motorrad nehmen dann passt es wieder zusammen. Ich habe auf der Kupplungsseite den Halter für den Hebel von der Armatur abgeschnitten und dann den Hebel mit Halter von einer 2001er Speed Triple verbaut.
Bild

Als Pumpe habe ich eine einer GSX600 GN72B verbaut, da passt z.B. auch der Hebel der Speed Triple von 2001

Bild

Vorher hatte ich die Pumpe einer Speed Triple verbaut (14mm) die ist aber zu klein für die CX aber die von der Kawa ZX-7R ist baugleich und hat ein 5/8" Zylinder.

Bild

ChrisCross
Beiträge: 17
Registriert: 13. Apr 2018
Motorrad:: Honda CX 500, Bj 1983, mitten im Projekt zum Cafe Racer.

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von ChrisCross » 1. Aug 2018

Servus,

und wieder sind die Wochen verflogen... zumindest habe ich ein bissle was an der CX geschafft, wenn auch noch immer nicht fertig - und das macht mich echt fertig! Will endlich fahren! :jump:

Erledigt wurde in den vergangenen Wochen:
- Neue alte Bremspumpe einer Suzi GSX 600 F, 5/8 Zoll, passende Probrake Hebel mit ABE.
- Passend dazu auch die Kupplungsamatur, neuer Kupplungszug(viel zu lang ... da muss ich mir auch noch was einfallen lassen. selber kürzen? was macht ihr da, wenn ihr auf Stummel umrüstet und nun was kürzeres braucht?)
- Ebenfalls die Probrake Stahlflex, jedoch nun ohne Verteiler. Bin mir noch nicht sicher, ob mir das wirklich gefällt, die Länge ist auch nicht optimal, aber dafür mit legal mit ABE.
- Heckfender endlich lackiert.
- Kennzeichenhalter dran, samt Beleuchtung (Ob das zu wackelig ist ... ich schätze das ehemalige Fahrgestell einer schönen Extra 300 muss da nochmal durch was anderes, "doppelläufiges" ersetzt werden)
- Highsider Blinker/Rück-/Bremslicht verbaut (eingeschraubt und mit Locktite gesichert, da keine Gegenmutter, weil die Gewindeschraube der Blinker zu kurz für die vorhandenen Gewindebohrungen am Rahmen sind).
- Kabelbaum bei der Gelegenheit kpl entkleidet, entrumpelt, neu eingekleidet, neu verlegt.
- Apropos: Batteriebox gebastelt (Alublech 1mm am Schraubstock abgekantet und vernietet), Anlasserrelais ebenfalls in die Box mit verlegt. Shido LiFePo4 Batterie fürs erste. (War günstig und hat die perfekten Maße)
- Amaturen: Cockpit Platter aus Carbonplatte geschnitten (immer schön mit Mundschutz!), geschliffen, gebohrt, Hinweis LEDs eingebaut und angeschlossen. Der Digitaltacho von Daytona ist noch nicht angeschlossen, der passende Geber ist bereits verlegt und sollte dann die Bremsscheiben-Schrauben "abnehmen". Bin gespannt wie/ob das funktioniert.
- Highsider Lenkerendenspiegel mit integrierten Blinkern montiert.

Nun, hier mal paar Bilder, die den Fortschritt zeigen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ChrisCross
Beiträge: 17
Registriert: 13. Apr 2018
Motorrad:: Honda CX 500, Bj 1983, mitten im Projekt zum Cafe Racer.

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von ChrisCross » 1. Aug 2018

Nun ist dann noch die Baustelle Krümmer / Endtopf.
Endtöpfe hab ich nun schonmal, freundlicher weise von Martin, ein Bekannter aus'm Ort, den ich vor kurzem kennenlernte und der auch seinen ersten Umbau gemacht hat: ne BMW R80 zum Scrambler. Super chique das Teil!

Sind zwar nicht genau was ich mir eigentlich vorgestellt habe, aber die werden es erstmal tun.

Nun muss ich also nur noch meine Krümmer "verlängern". Und das scheint irgendwie schwieriger / teurer, als ich mir das gedacht hatte. War heute z.B. bei nem lokalen Custom Bike Schuppen (hauptsächlich Harley, haben aber 40 Jahre erfahrung und viel anderes auch gemacht)... man, das war ne "Erdung"....
Nun ja, bin nun kurz davor, schlicht die CRK Krümmer zu bestellen. Ich glaub langsam das ist die einfachste Methode und wahrscheinlich sogar günstiger als was an die original Krümmer anschweißen zu lassen.

Meine Traumanlage ist immer noch die von BBRC Engineering. Aber die kostet natürlich auch und noch schlimmer - der scheint nur das Geld zu nehmen und nie zu liefern, wenn man all den Berichten und Beschwerden im Netz und auf seiner FB Seite glaubt. Schade.

Ob mir so eine schöne 2-1 Anlage hier in DE auch baut - für nen akzeptablen Preis? Matterial liegt ja grad mal bei 100€ rund (wenn man die benötigten Bögen, Rohre, Flansche etc. privat im Netz zusammensucht)

Nun gut, jetzt bin ich mal auf euer Feedback gespannt. :D

LG
Chris

PS: Falls jmd. im Umkreis 100km von 72657 Altenriet gern zum schweißen vorbeikommen mag :D ICh besorg das MAterial und ne Flex mit 1mm / 0.8mm Trennscheiben hab ich auch ;) MEDLET EUCH! .daumen-h1: Bier und Grill warten auf euch. :prost:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
BerndM
Beiträge: 1495
Registriert: 30. Dez 2014
Motorrad:: HONDA CX 500 C Bauj. 1980
Wohnort: 49448 Lemförde

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von BerndM » 1. Aug 2018

Hallo Chris,
Möchtest Du sicher nicht lesen. Batteriekasten auf das originale Blech auf dem normalerweise der Luftfilterkasten liegt. Sammler
drunter und ESD dran. Dann bleibt auch die Leistung des Motors. Der Batteriekasten würde die freie Sicht durch das Rahmendreieck
kaum stören. Die Kennzeichenhalterung darfst Du extrem verstärken. Kupplungszug selber kürzen. Vorher Abstand Nippel zur Hülle
messen, Hülle kürzen, Schraubnippel über Innenseele schieben, Abstand Nippel zu Aussenhülle einstellen, Nippel verschrauben. Überstehendes Ende der Seele abflexen.

Gruß
Bernd

ChrisCross
Beiträge: 17
Registriert: 13. Apr 2018
Motorrad:: Honda CX 500, Bj 1983, mitten im Projekt zum Cafe Racer.

Re: Honda» CX500 - mein erster Cafe Racer / Brat Style

Beitrag von ChrisCross » 2. Aug 2018

Hi Bernd,
naja, prinzipiell lese ich erstmal alles gern was konstruktiv (oder zumindest lustig, informativ oder sonstwie positiv ist). :grinsen1:

Das mit der Batterie hatte ich anfangs auch mal so gedacht. Aber der Sammler ist mir leider doch ein zu arges Dorn im Auge.
Ich bin mir allerdings durchaus bewusst, dass ich mit meinen Wünschen nach einer sehr cleanen Optik bei gleichbleibend guter Leistung einen sehr schmalen Grat begehe.
Aber es kann doch nicht unmöglich sein, andere haben es doch auch geschafft, einen schöne, neue Krümmeranlage zu verbauen und trotzdem anständig Leistung übers Drehzahlband zu erreichen.
Das dies mit vermehrter Einstellarbeit und viel testen verbunden ist, ist mir schon klar.

Nun muss ich aber erstmal so einen Krümmer hinbekommen, wie ich ihn mir vorstelle. Bzw. eben die von CRK aus UK kaufen. Ich mein, günstiger als 200€ kann mir eh keiner einen Krümmer (um-)schweißen, richtig?

VG
Chris

Antworten

Zurück zu „CX“

windows