forum logo image
caferacer-forum.de - Das Forum für Petrolheads, Garagenschrauber, Ölfinger, Frickelracer und Alteisentreiber

Honda» Jan´s Gülle

Forumsregeln
Bitte beachte folgende Punkte, wenn Du Dein Projekt bei uns vorstellen möchtest.

  1. Bitte wähle die Kategorie mit Bedacht.
    Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann prüfe anhand der Stilbeschreibungen unter der entsprechen Kategorie, welchem Stil Dein Motorrad am ehesten entspricht oder kontaktiere einen Moderator/Administrator.
  2. Gestalte Dein Thema interessant und mit Bildern. Interessante Themen finden mehr Beachtung und Du bekommst umfangreicheres Feedback.
  3. Bitte halte Dein Thema aktuell und poste hin und wieder den aktuellen Fortschritt oder einfach nur neue Bilder.

Vielen Dank.
Benutzeravatar
ankavik
Beiträge: 332
Registriert: 14. Apr 2016
Motorrad:: MZ TS 125, 1983
Harley Davidson Heritage Softail, 1995
Simson Schwalbe, 1986
Honda CX 500, 1981
Wohnort: Hüttisheim

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von ankavik »

so mal, wie ich es umgesetzt habe. Federweg und Radgröße beachten - was schon gesagt wurde. Und wenn man mit den Radgrößen und Federwegen "rumspielt", muss einem klar sein, dass sich Lenkkopfwinkel und Nachlauf ändern....
Alles vom TÜV abgenickt und eingetragen.
just my two cents... :versteck:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Malahini
Beiträge: 15
Registriert: 27. Okt 2021
Motorrad:: Honda CX 500 EZ 24.04.1980
Wohnort: Neukirch

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von Malahini »

Hallo Zusammen,

ich denke auch das ich vorerst die Richtung angebe (was ICH mir eben vorstelle), Ideen kommen dann beim Umbau. Gute Möglichkeiten und Inspiration gibts hier ja zu hauf.
Eine generelle Frage, weil das Thema Federweg, Abstand Rahmen/Hinterrad etc. angesprochen wurde. Wenn ich mir neue Reifen aufziehen will, müsste ich das nicht vorher schon machen wegen evtl. anderem Durchmesser um den Federweg und damit die Fender, Spritzschutz etc. anzupassen, oder ist der Unterschied zum Originalreifen in der Regel marginal.
Und wie sieht es mit evtl. anderen Dämpfern hinten aus? Ich meine es bringt ja nix wenn ich mir Gedanken um das Heck mache alles ändere und dann die Dämpfer wechsle und mich für neue Reifen entscheide (welche auch immer) ..und dann passt das alles nicht.
Wie sind da eure Erfahrungen bzw. Herangehensweisen.

Grüsse
Jan
"Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen"

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 17891
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von f104wart »

Hallo Jan,

kannst Du uns Deine Ideen mal etwas näher beschreiben. Was meinst Du mit "andere Reifengröße"? Du hast einen Tourer mit einem 18"-Hinterrad. Was möchtest Du daran ändern?

Ich kann Dir dazu nur sagen, dass die CX mit 18" hinten deutlich stabiler ist als mit beispielsweise 16". Besonders die Verkleinerung des Reifenumfangs in Verbindung mit breiteren Reifen ist bei der CX eher kontraproduktiv.

Ein breiterer Reifen bedeutet, dass Du bei gleicher Geschwindigkeit mehr Schräglage benötigst, um um die Kurve zu fahren. Und genau das ist bei der ohnehin relativ geringen Schräglagenfreiheit der CX nicht wirklich von Vorteil.

In welche Richtung soll denn der Umbau überhaupt gehen? Was willst Du mit "anderen Federbeinen" erreichen? Sollen die länger oder kürzer werden und warum?


Fremde Fotos, für die Du keine Rechte besitzt, darfst Du hier nicht einstellen. Aber zeig uns doch einfach mal ein paar Links, in welche Richtung Dein Umbau in etwa gehen soll. Ansonsten hat hier jeder seine "eigenen Bilder im Kopf" und wir reden unnötig aneinander vorbei, ohne Dir wirklich zielführende Tipps geben zu können.

Malahini
Beiträge: 15
Registriert: 27. Okt 2021
Motorrad:: Honda CX 500 EZ 24.04.1980
Wohnort: Neukirch

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von Malahini »

Hallo Ralf

du hast natürlich recht, ich sollte das hier jetzt mal etwas konkretisieren. Ich versuch das mal mit den Links. Grundsätzlich sollte es in diese Richtung gehen, wobei das nur die Richtung sein soll.

Ich fang mal an:


https://blackbean-motorcycles.com/portf ... a-cx500-2/

Gefällt mir gut vor allem die Lösung mit dem Sitz (Sitzpolster). Was mir da nicht gefällt ist der "Knick" zwischen Tank und Sitzbank/Höcker, da hätte man die Linie des Rahmens ruhig mitnehmen können. Die Schalldämpfer parallel zum Rahmen schräg nach oben evtl., aber ich hätte die gerne in Schwarz, da Sie den Fokus vom Motor nehmen. Den würde ich Alu lassen. Gabel so weit durchstecken wird auch nicht gehen denke ich. (will ich auch nicht) Ich bin mir auch bewusst das viele dieser Umbauten zwar super aussehen aber sicher keine Zulassung bekommen.

Oder in etwa so:

https://www.gessato.com/honda-cx-cafe-r ... e-racer-1/

Hier gefällt mir "Farbgebung", also nicht der Lack, sondern das Allgemeinbild. Lenker ist mir da ein bisschen zu hoch. Den Höcker könnte man auch noch einen ticken höher machen und an die Tanklinie anpassen. Und das mit dem Loop. wie gesagt würde ich da den Höcker auch drüberziehen.

Zu der Frage mit den Reifen. Ich meine da eigentlich nur die Reifenhöhe/Reifendurchmesser an sich (also klar jeweils auf 18" bzw. 19“) Ob das groß was aus macht. Vermutlich bewegt sich das nur im Zentimeter-Bereich. Bei den Federn/Dämpfer hinten dasselbe, einfach durch optisch passendere ersetzen.
Ich hoffe ich konnte meine groben Vorstellungen ein wenig rüberbringen. Das ist die Idee, es ist aber noch nichts in Stein gemeißelt. Sie sollte nur am Ende nach meinem Geschmack stimmig aussehen.

Grüsse
Jan
"Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen"

Benutzeravatar
f104wart
ehem. Moderator
Beiträge: 17891
Registriert: 1. Apr 2013
Motorrad:: CX 500C (PC01), CX 650E "L´abono carrera" im Umbau
Wohnort: 35315 Homberg Ohm

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von f104wart »

Also ehrlich gesagt bin ich etwas enttäuscht. Beide Beispiele bieten nicht wirklich neue oder individuelle Lösungen, sondern orientieren sich an 90 % der bekannten Umbauten.

Bei der "schwarzten Bohne" ist die Gabel viel zu weit durchgeschoben, da knallen Dir die Tauchrohre gegen die untere Gabelbrücke.

Den Knick zwischen Tank und Sitzbank könntest Du etwas korrigieren, indem Du den Tank hinten anhebst und vorne etwas absenkst. Von BMW Wunderlich gibt es Gummis für die Absenkung der Sitzbank, die man auch als Tankgummi nehmen kann und die eine exzentrische Bohrung haben. Ganz weg wirst Du den Knick nicht bekommen, weil Du dann die Sitzbank zu weit anheben müsstest.


Bei der 2ten passt die Linie sehr viel besser (der Tank ist vorne abgesenkt), aber der Loop ist viel zu dicht am Hinterrad. Auch der Federweg vorne ist viel zu kurz. Die CX hat vorne einen Federweg von 140 mm. Wenn ich mir das Verhältnis zwischen Durchmesser der Standrohre (33mm) und dem verfügbaren Federweg ansehe, sind das maximal 60-70 mm.

Beides sind "Eisdielenposer", aber keine Fahrmaschinen, wobei in der "schwarzen Bohne" mehr Verbesserungspotential steckt als in der anderen.


...Wenn das Dein Geschmack ist, dann ist das natürlich absolut okay. Zumindest wissen wir, in welche Richtung wir denken müssen. :prost:

Malahini
Beiträge: 15
Registriert: 27. Okt 2021
Motorrad:: Honda CX 500 EZ 24.04.1980
Wohnort: Neukirch

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von Malahini »

Beides sind "Eisdielenposer", aber keine Fahrmaschinen
Na dann is ja gut das wir am See an jeder Ecke ne Eisdiele haben :mrgreen:

Spass bei Seite. Klar, ich orientier mich an dem was mir optisch gefällt, das sind halt schon vorhandene Umbauten. Ich hab ein ungefähres Bild im Kopf und muss mir aber erst mal im klaren werden, was alles machbar/eintragbar ist. Bin da auch keinefalls beratungsresistent. Wie und was ich davon umsetzte, wird sich zeigen.

Grüsse
Jan
"Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen"

Garagenschlosser
Beiträge: 669
Registriert: 10. Jan 2016
Motorrad:: Kawasaki 440 LTD, Bj. 80

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von Garagenschlosser »

Den Federweg find ich bei beiden Fragwürdig. Bei der 2ten sogar noch schlimmer. Die hat hinten an den Dämpfern Federwegbegrenzer drin.
Von der Optik echt gelungen. Aber Fahrtechnisch bestimmt ne Katastrophe.

Benutzeravatar
Bambi
Beiträge: 8445
Registriert: 15. Jan 2014
Motorrad:: Triumph Tiger Trail 750 - Suzuki DR Big 750 - Suzuki GN 400 - mehrere MZ - Hercules GS 175/7
Wohnort: Linz/Rhein

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von Bambi »

Hallo zusammen,
ich denke mal, daß der Jan nur die Linienführung der beiden 'Vorbilder' meint. Die kann man doch bestimmt auch unter Beibehaltung der originalen Fahrwerksauslegung erreichen. Dieses dann durch aktuelle Reifen, Stossdämpfer und Gabelfedern, vielleicht noch gewürzt mit Verbesserungen an der Bremse (da haben Ralf und Co doch ein paar Vorschläge auf Lager) auf den heute möglichen Stand bringen und schon sollte einer sportlichen Fahrweise nichts im Wege stehen.
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Malahini
Beiträge: 15
Registriert: 27. Okt 2021
Motorrad:: Honda CX 500 EZ 24.04.1980
Wohnort: Neukirch

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von Malahini »

ich denke mal, daß der Jan nur die Linienführung der beiden 'Vorbilder' meint.
So isses. Das ist wie gesagt die grobe Richtung wo es hin soll. Deswegen will ich auch nicht gleich die Flex ansetzen, sondern mich erstmal bei einem Sachverständigen meines Vertrauens (den ich leider erst noch finden muss) und hier im Forum natürlich schlau machen.

Grüsse
Jan
"Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen"

Benutzeravatar
ankavik
Beiträge: 332
Registriert: 14. Apr 2016
Motorrad:: MZ TS 125, 1983
Harley Davidson Heritage Softail, 1995
Simson Schwalbe, 1986
Honda CX 500, 1981
Wohnort: Hüttisheim

Re: Honda» Jan´s Gülle

Beitrag von ankavik »

Hallo Jan,
am Ende muss es Dir gefallen.
Und die Ausführung hängt von so vielen Faktoren ab: "Wunschdesign" vs. gesetzl. Vorgaben vs. "gewünschtes" Fahrverhalten vs. eigene Möglichkeiten/Fähigkeiten vs. Budget vs. Zieltermin (falls das ein Kriterium ist...), etc. pp.

Um so mehr Zeit Du im Vorfeld für die Konzeption investierst, umso mehr Zeit und Geld sparst Du Dir später.
ABER: um so schneller vergeht Dir auch die Lust loszulegen, weil Dir vor allem von vielen Deiner Ideen abgeraten werden wird - hier und vom TÜV... leider...
Von daher: leg los und lass Dich nicht entmutigen! Es geht durchaus mehr, als einige sog. "Experten" raten. Aber Du wirst auch Rückschläge erleben und die kosten leider auch ab und zu richtig Geld. Das sind die Erfahrungen, die man sammeln muss und wofür man manchmal auch "Lehrgeld" im wörtlichen Sinne bezahlt.

Zu dem schon angesprochenen Thema "Federweg". Es gibt z.B. Programme, die einem erste Angaben liefern: https://www.reifensuchmaschine.de/reife ... echner.htm
Dann noch ein kleiner "Ausflug" in die Fahrzeuggeometrie: https://custombike.de/technik/technik-v ... -motorrad/
Hier auch mal was zum Nachdenken in Richtung Elektrik: https://www.elektronikbox.de/shop/index ... anguage=de

Und jetzt mal an die Arbeit! Weihnachten steht vor der Tür und Du wirst doch wohl nicht nur unterm Baum hocken wollen... :versteck:

Antworten

Zurück zu „CX“

windows